Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baal und Anat
#1
Wie Je*us, Tammuz, Dumuzi, Teschub, Osiris, Baldur, Eurydike(w), Persephone(w), Izanami(w) und viele andere wird Baal in die Unterwelt verbannt - Anat holt ihn wieder auf die Erde, wie auch die Göttinnen ihre Geliebten oder Vertrauten menschen aus der Unterwelt retten:
Maria Magdalena den Je*us,
Ischttar/Inanna den Tamuz/Dumuzi
Isis den Osiris
Hannahanna den Teschub
Frigg den Baldur....

Zusätzlich fällt mir auf, dass in manchen Mythen die Geschlechterrollen vertauscht sind, aber die Männer es nie schaffen, ihre Frauen zu befreien:
Orpheus sieht sich zu Eurydike um und verliert sie so, weil er sich nicht unter Kontrolle hat,
Izanagi bekommt Angst vor Izanami ubd flieht aus ihrer Unterwelt
Demeter bekommt Persephone nur für ein halbes Jahr zurück.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:Wie Je*us, Tammuz, Dumuzi, Teschub, Osiris, Baldur, Eurydike(w), Persephone(w), Izanami(w) und viele andere wird Baal in die Unterwelt verbannt - Anat holt ihn wieder auf die Erde, wie auch die Göttinnen ihre Geliebten oder Vertrauten menschen aus der Unterwelt retten:
Maria Magdalena den Je*us,
Ischttar/Inanna den Tamuz/Dumuzi
Isis den Osiris
Hannahanna den Teschub
Frigg den Baldur....

Zusätzlich fällt mir auf, dass in manchen Mythen die Geschlechterrollen vertauscht sind, aber die Männer es nie schaffen, ihre Frauen zu befreien:
Orpheus sieht sich zu Eurydike um und verliert sie so, weil er sich nicht unter Kontrolle hat,
Izanagi bekommt Angst vor Izanami ubd flieht aus ihrer Unterwelt
Demeter bekommt Persephone nur für ein halbes Jahr zurück.

Das ist ganz einfach zu erklären. Es gibt die Urgeschichte, den tatsächlichen Vorfall, der einmal geschehen ist. Dieser "Vorfall" ist heute nur noch in einer Symbolsprache überliefert, bei der man die Symbole richtig verstehen muß, um die Geschichte/Mythe vollständig zu kapieren. Das ist also das Original.

Im Laufe der Zeit gab es dann viele andere Kulturen, die diese Geschichte überliefern und weitererzählten. Das war dann die Kopie.

Irgendwann in jüngster Zeit kam dann das Ch**stentum auf. Die Ch**sten haben niemals eine eigene Mythologie besessen. Also stahlen sie die alten Geschichten, und Je*us und Maria usw. sollten in die Rollen der alten Götter schlüpfen, sozusagen ihre Plätze einnehmen. Gleichzeitig veränderte man aber die Geschichten gemäß der neuen Doktrin und damit auch die Symbole.

Man nennt ein solches Vorgehen auch "Copyright-Diebstahl". Je*us und Maria oder Maria Magdalena haben mit Osiris/Isis/Horus = gar nichts zu tun.

Je*us ist ein Hochstapler und Taschenspieler, der lediglich in Rollen geschlüpft ist, in Geschichten, die seit viel längerer Zeit existieren. Das Ch**stentum ist nun einmal die jüngste aller Religionen, und das alleine ist schon der Beweis für den geistigen Diebstahl an der alten Kultur.

Und weil das so einfach und für jedermann zu verstehen ist, hat man dann versucht die ganzen alten Dinge zu verleugnen, zu verbrennen und generell zu erklären, es habe sie nicht gegeben. Entsprechende archäologische Funde werden beseitigt oder unter Verschluß gebracht und gelangen niemals an die Öffentlichkeit. Man könnte sonst nicht erklären, warum ägyptische Skarabäus-Käfer oder Toth-Statuen z. B. in Australien gefunden werden. Denn angeblich sind die Ägypter ja niemals dort gewesen. Spuren noch älterer Kulturen werden systematisch und professionell geleugnet. Ein diesbezüglicher Film, den ich Dir dazu empfehlen kann, ist: 10.500 v. d. Z. – der Untergang der ersten Hochkultur.

Meine Grüße

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 20 Stunden am 22.12.12018, 19:49
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 4 Stunden am 06.01.12019, 03:29
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 13 Stunden