Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Benimmregeln gegenüber Gast- und Neuschreibern
#21
Zitat:von Wishmaster: Also bleiben wir beim Thema. Und wenn Abnoba und Marco Benimm-Regeln aufstellen wollen, dann sollen sie doch bitte einen Ordner anlegen und reinschreiben, wie sie möchten, dass sich jeder benehmen muss. Ich habe da überhaupt nichts dagegen, so ein Forenkodex hätte sogar das gewisse Etwas.

Es gibt doch schon entsprechende Regeln oder wieviele §§ wollen wir hier schreiben? Da wird ja jeder Berufsjurist blaß, wenn er soviele Forderungen nach Regeln vernimmt. Lol


Aus den Forengrundsätzen:

3. Forumsneulingen ist eine gewisse Eingewöhnungszeit einzuräumen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Paganlord schrieb:Aus den Forengrundsätzen:

3. Forumsneulingen ist eine gewisse Eingewöhnungszeit einzuräumen.
Diejenigen die ganz und gar nicht reinpassen, würden sowieso nach einer Zeit wieder gehen. Da hier ein so scharfer Wind weht dem nur die Harten oder halt Passenden trotzen. Whipped
Antworten
Es bedanken sich:
#23
Unregistriert schrieb:Aus den Forengrundsätzen:

3. Forumsneulingen ist eine gewisse Eingewöhnungszeit einzuräumen.
Diejenigen die ganz und gar nicht reinpassen, würden sowieso nach einer Zeit wieder gehen. Da hier ein so scharfer Wind weht dem nur die Harten oder halt Passenden trotzen. Whipped [/quote]

@Unregistriert Ich sehe du hast es richtig verstanden. Es geht eben einfach darum, gewisse Leute von Anbeginn auszusortieren, weil es einfach zuviel Mühe bereitet, dem 103. Dahergelaufenen zum 111. mal zu erklären, was für Stammleser inzwischen selbstverständlich ist. Wer der Mühe wert ist, der findet stets Gehör und Geduld, ich kenne keinen Fall, bei dem es anders gewesen wäre.

Zudem kommt hinzu, daß man das eigene Forum verwässert und ihm damit die Essenz entzieht, wenn hier jeder Heini unwidersprochen seinen Müll posten kann. Das mag zwar intolerant sein, aber Toleranz wird hier sowieso als Kennwort der Fehlerakzeptanz bewertet. Desto größer die Toleranz, desto unbrauchbarer das Werkstück, das Ersatzteil oder die Meinung. Und wie Abnoba schon schreibt: Intoleranz wird hier gelebt und definiert und es ist herrlich, sich ganz allein unter Gleichdenkenden zu bewegen. Daumen hoch
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#24
Paganlord schrieb:Aus den Forengrundsätzen:

3. Forumsneulingen ist eine gewisse Eingewöhnungszeit einzuräumen.
Diejenigen die ganz und gar nicht reinpassen, würden sowieso nach einer Zeit wieder gehen. Da hier ein so scharfer Wind weht dem nur die Harten oder halt Passenden trotzen. Whipped [/quote]

@Andromalius Ich sehe du hast es richtig verstanden. Es geht eben einfach darum, gewisse Leute von Anbeginn auszusortieren, weil es einfach zuviel Mühe bereitet, dem 103. Dahergelaufenen zum 111. mal zu erklären, was für Stammleser inzwischen selbstverständlich ist. Wer der Mühe wert ist, der findet stets Gehör und Geduld, ich kenne keinen Fall, bei dem es anders gewesen wäre.

Zudem kommt hinzu, daß man das eigene Forum verwässert und ihm damit die Essenz entzieht, wenn hier jeder Heini unwidersprochen seinen Müll posten kann. Das mag zwar intolerant sein, aber Toleranz wird hier sowieso als Kennwort der Fehlerakzeptanz bewertet. Desto größer die Toleranz, desto unbrauchbarer das Werkstück, das Ersatzteil oder die Meinung. Und wie Abnoba schon schreibt: Intoleranz wird hier gelebt und definiert und es ist herrlich, sich ganz allein unter Gleichdenkenden zu bewegen. Daumen hoch[/quote]
Es ist das Gleichgewicht zwischen den beiden Dingen...
Wer zu gnädig ist wird überrannt, wer zu streng ist erstickt jede Individualität.
Hier scheint es schon eine gute Mischung aus den beiden Dingen zu geben, wobei man eher die Strenge schmeckt.
Nur ist es wie du schon sagst, schön wenn man Gleichgesinnte findet. Ansonsten wird aus einer gezielten Auslese, eine miefige Brühe, da jeder Schund hinzugegeben wird. Und bei sowas überwiegt halt oft das Primitivste.
(nur ums mit meinen Worten mal wiederzugeben)
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Wie erklärt sich dieser Ton allerdings unter den Gleichdenkenden?
Denn genau darum

Violetta schrieb:Mir ging es hierbei lediglich um den Ton - nicht nur gegenüber Besuchern, sondern teilweise auch und vor allem untereinander. Blinzeln
Jaja, da stimme ich Dir völlig zu. Teilweise ist mir das echt zu rüde und voreingenommen, was hier manche ablassen. Einfach erstmal zuhören und höflich hinterfragen, als von vornherein gleich abweisend und beleidigend zu werden.[/quote]

geht es mir in erster Linie.
Ich gehe ja nicht davon aus, Violetta, Marco und ich sind die argen Opfer kollektiver Massenhalluzinationen?! Cool
Statt einfach mal nachzuhaken, wie etwas gemeint ist, wie bestimmte Umstände wirklich sind oder ob man etwas falsch verstanden/aufgenommen hat, wird häufig erstmal ganz pauschal beleidigt und verbal draufgehauen.
Wenn man so mit Außenstehenden verfährt, ist das vielleich nicht sonderlich nett, aber nochmal eine andere Angelegenheit.
Ich bin allerdings der Ansicht, das ist nicht die Art und Weise, wie taugliche Gefährten miteinander verfahren und ich kann auch beim besten Willen nicht erkennen, wie da auf Dauer etwas Konstruktives bei rumkommen soll, wirklich. Häh?
Antworten
Es bedanken sich:
#26
Die Nettiquette untereinander? Vielleicht bin ich da voreingenommen oder habe eine subjektive Sichtweise, denn ich finde, daß das im großen und ganzen gut klappt. Wenn es diesbezügliche persönliche Auffassungsunterschiede gibt, dann sollte man es demjenigen unter die Nase reiben und direkt ansprechen. Denn nur dann kann sich etwas ändern. Wenn sich also mal wer im Ton vergreift, sollte man darauf hinweisen, ohne selbst dabei aus der Rolle zu fallen. Das muß so nebenher klappen, wie im alltäglichen Leben ja auch. Oder gibt es ein paar konkrete Beispiele, die hier benannt werden könnten? Dann einfach ansprechen, ohne Rücksicht auf Personen, auch falls ich selbst davon betroffen bin. :-)

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#27
Wenn die Betreffenden nicht zumindest ahnen, daß es sich um sie handelt, ist es eh ein Anreiten gegen Windmühlen.
Ich habe jedenfalls sicher nicht vor, hier jetzt einzelne Namen zu benennen, pardon.
Antworten
Es bedanken sich:
#28
Gast_Abnoba schrieb:Wenn die Betreffenden nicht zumindest ahnen, daß es sich um sie handelt, ist es eh ein Anreiten gegen Windmühlen.
Ich habe jedenfalls sicher nicht vor, hier jetzt einzelne Namen zu benennen, pardon.
So war es auch nicht gemeint. Aber eine persönliche KM, Anruf oder eMail tut es doch auch. Letztlich ist, meiner Meinung nach, der höfliche und respektvolle Umgang miteinander alles. Das ist gelebte Gefährtenschaft und gelebte Freundschaft. Aber man muß auch mal den Mund aufmachen und etwas ansprechen und nicht sammeln, um dann irgendwann zu explodieren. Lieber mal eine Kleinigkeit in einem privaten Gespräch nachgefragt, als wochenlang geschmollt und sich selbst emotional belästigt. Ich tue es ebenso und bin stets gut damit gefahren. Ich nenne es "Eimer voll Prinzip" und sorge eben auf diese Weise dafür, daß der Eimer niemals voll ist, und von ein paar Tropfen bekommt auch niemand nasse Füße.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#29
Zitat:Hier scheint es schon eine gute Mischung aus den beiden Dingen zu geben, wobei man eher die Strenge schmeckt.

Ich habe doch noch gar nichts geschrieben Biggrin
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#30
Eine Sache möchte ich gerne noch loswerden, bevor ich mich gänzlich aus diesem Thema verabschiede, weil ich sie schon über einen längeren Zeitraum beobachte und es mir ebensolange auf der Zunge liegt.

Erfahrungsgemäß sind es genau die Herren hier, die sich am allerschärfsten über undamenhaftes Verhalten beklagen, die sich selbst mit Vorliebe aufführen wie ungehobelte Flegel.
Die diesbezüglichen (psychologischen) Zusammenhänge genauer unter die Lupe zu nehmen, bleibt jedem selbst überlassen. Cool Fettes Grinsen

Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 12 Stunden am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 2 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 4 Stunden