Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bernstein als Zeckenabwehr
#1
Die im Handel und beim Tierarzt erhältliche Zeckenbänder sind in erster Linie giftig, riechen stark nach Chemie und sind in der Anschaffung teuer. Sie stehen ebenfalls in Verdacht, bei den vierbeinigen Träger Krebs zu verursachen.

Wir haben es bereits mit Schwarzkümmelöl versucht, unser Kater fand das eher zum wegrennen, die Zecken haben sich bei ihm dennoch festgesaugt.

Ich bin dann vor einigen Monaten auf Bernsteinketten für die Katze und den Hund gestoßen. Nach Absprache mit meinem Mann (der theoretisch die Wirkung des Bernstein bestätigte) konnte ich meine erste Zweifel, ob das ein Eso-Quatsch sei, abstellen und habe mich zum Kauf entschieden.

Unser Kater trägt seit gut vier Monaten sein Bersteinkettchen. Er lies es sich ohne Probleme anziehen und hat bis heute noch nicht versucht es abzuziehen. Seit diesen vier Monaten haben wir höchstens fünf Zecken entfernt. Das war ohne Band locker die tägliche Dosis.

Wie das Band funktioniert ist eigentlich recht einfach: das Band besteht aus rohem Bernstein. Durch Reibung am Fell ensteht eine elektro-statische Ladung. Die Zecken fühlen sich dadurch unwohl und bleiben fern. Außerdem riecht der Bernstein harzig, was zusätzlich abschreckt. Laut Hersteller kann das Band alle vier Wochen mit Wasser gereinigt werden und einige Zeit von Herr Sonne angestrahlt werden.

Das Band kostet in der Anschaffung an die 25,00 Euro und kann mehrere Jahre verwendet werden. Es ist Chemie- und Giftfrei und wird von den Tieren gut vertragen und von unserem Vierbeiner ebenfalls gerne getragen.

Mit einem passenden Dankeschön an Frau Erde ist der Kauf dann auch in Ordnung.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 9 Stunden am 22.12.12018, 19:49
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 17 Stunden am 06.01.12019, 03:29
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 1 Stunde