Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das tägliche Gift
#1
Aus einem Monsanto-Flugblatt für das Pestizid "Lasso": "Schlafen Sie ruhig."

Wie das wohl gemeint ist? Lol

Monika Krüger, die die nachhaltige Gesundheitsschädlichkeit bestimmter Pestizide beim Menschen untersucht und deren Studien als nicht aussagekräftig gelten: "Der letzte Beweis fehlt noch, wer macht schon Menschenversuche" ...

LolLolLol Selbstverständlich niemand. Aber wie ist das gemeint, wenn die EU ständig diverse Pestizidwerte nach oben anhebt? Pfeif

Hier der Link:

http://www.zdf.de/ZDFzoom/Das-t%C3%A4gliche-Gift-30237402.html

Sehenswert. Aber wer weiß, wie lange der Link noch existiert ... also husch husch, wen's interessiert.
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ich habe es mir gerade angesehen.

Zitat:Aber wie ist das gemeint, wenn die EU ständig diverse Pestizidwerte nach oben anhebt?

Und zwar um das Hundertfache.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Erinnert mich an die Strahlenwerte in Japan.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Solang 2 Bauern 100 Konsumenten ernähren müssen, wird sich daran auch nichts ändern.
Wie soll das denn ohne schwere Maschinen, Gifte, und Dünger gehen? (Egal ob Bio oder Chemisch).
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Womit auch dieses Problem wieder auf die Überbevölkerung zurückzuführen ist!
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Eher eine falsche Doktrin.
Mehr Spezialisierung, mehr Technik, mehr Wachstum etc.
Essen ist zu billig, wird auch nicht wertgeschätzt (siehe Mäc Dreck Faden) und am meisten Gewinn bringt es den Menschen gleich die Fertigprodukte auf den Tisch zu stellen.

Zu viel Bevölkerung ist dann nur eine Folge der Doktrin "Mache dir die Welt untertan", keine Ursache.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hat sich aber auch vermutlich gar nicht anders entwickeln können.
Wenn einzelne Völker sich nicht an die natürliche Ordnung halten, ihre Geburten nicht kontrollieren, und beginnen mit Ordnung und Schwert zu expandieren, müssen die andren entweder nachziehen, oder ihr Volk und ihre Kultur geht unter (dabei ist ihre Kultur schon bei Hirarchisierung und militarisierung untergegangen).
Die heute relevanten Völker, sind die, die aufs Pferd aufgesprungen sind, den Speer ergiffen haben, und die Kanonen erforscht haben, deren Wirtschaften exponentiell gewachsen sind.
Ausser den konkurrenzgetriebenen Völkern, die in ihren inneren Mechanismen ihre Individuen mit mehr oder weniger subtilen Zwangsmechanismen (z.b. Schuldgeld) zur Frohnarbeit zwingen, sind nur mehr ganz wenige freie isolationistische Völker in sehr abgelegenen Gebieten übrig, und auch diese werden jetzt im Moment mit Kreuz und Fernseher assimiliert.

Jetzt ist für mich nur eine Interessante Frage offen: Werden diese allesverzehrenden Kulturen irgendwann, wenn es nichts mehr zu verzehren gibt, sich selbst verzehren, oder ist das innere Feedback groß genug, um am Höhepunkt der Expansion auf eine tragbarere Gesellschaftsordnung umzuschwenken?
Oder wird die westliche "Zivilisation" wie viele andere vor ihr untergehen.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:Werden diese allesverzehrenden Kulturen irgendwann, wenn es nichts mehr zu verzehren gibt,

... oder künstliche Nahrung für künstliche Menschen. Da gibt es noch viele Möglichkeiten, die mir einfallen. Nur von "Kultur" würde ich in dem Sinne nicht reden; auch wenn Du es anders gemeint hast Biggrin
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen am 24.10.12018, 18:46
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 23 Stunden am 07.11.12018, 18:03
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 12 Stunden