Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das unberechtigte Zeugen von Brut ...
#1
Whipped Whipped Whipped
Zitat wishmaster:
Zitat:Das unberechtigte Zeugen von Brut ist das wohl grösste (materielle) Verbrechen. Denn aller materieller Notstand resultiert genau daraus.
fragen:
1. wie unterscheidet sich das berechtigte vom unberechtigten zeugen
2. das zeugen der brut ist ein genetisch verankerter und chemisch (hormonell) gesteuerter trieb allen lebens, ergo: dem beyzukommen würde enorme energien erfordern, was kann getan werden um dem verbrechen zu entsagen?
3. [provo]wenn alle, die das einsehen aufhören sich fortzupflanzen (= aussterben), werden sich nur die anderen (**** ****** ******) vermehren, dann wird es noch übler kommen, also müssten wir "die anderen auch ********** [/provo]
...kommt, lasst uns Zack Zack Haudrauf Haudrauf Keule
gruß
Ani
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Die Lösung = ein weltweiter Geburtenstop.
Da das aber nicht im Interesse der hiesigen Machthaber liegt, wird die Erde wohl den Bach runtergehen, und ich muß ehrlich sagen, um so eher desto besser!

Deine Antwort enthält zwischen den Zeilen die Information, daß Du davon ausgehst, das hier sei errettenswert. Scheint, als hättest Du Angst vor dem Tod, weil Du vielleicht denkst, er wäre das Ende. Gerne lasse ich mich korrigieren!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:Das unberechtigte Zeugen von Brut ist das wohl grösste (materielle) Verbrechen. Denn aller materieller Notstand resultiert genau daraus.

Zitat:Die Lösung = ein weltweiter Geburtenstopp.
Da das aber nicht im Interesse der hiesigen Machthabe liegt, wird die Erde wohl den Bach runtergehen, und ich muß ehrlich sagen, um so eher desto besser!

So kalt es sich auch anhören mag....es ist leider die Wahrheit!!!
Man kann es drehen und wenden wie man will... aber genau das ist der Punkt!!!

Zitat:Deine Antwort enthält zwischen den Zeilen die Information, daß Du davon ausgehst, das hier sei errettenswert. Scheint, als hättest Du Angst vor dem Tod, weil Du vielleicht denkst, er wäre das Ende. Gerne lasse ich mich korrigieren!

Ich denke die Menschheit ansich wird die nächsten 10 Jahre eine enorme Veränderung in ihrem Gedankengut erleben. Ja ich bin der "Hoffnung", dass Naturbewußtheit wieder gelebt wird. Ob das was daraus entsteht errettenswert ist wage ich jedoch zu bezweifeln.

Ist der Tod nicht das Ende???.... wer will es wissen??? oder wer kann es wissen??? Wen es nicht zuviel Mühe kostet, darf ich dich bitten mir etwas Einblick in diese "?Mutmassung?" zu gewähren. Du scheinst mehr darüber zu wissen. Würde mich freuen wenn aus Mutmassungen meiner Seits, Wissen entstehen könnte.

Meine Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo Ani!


Zitat: wie unterscheidet sich das berechtigte vom unberechtigten zeugen

Wenn kurz vor der Wintersonnenwende das Licht der Sonne zu schwinden droht, ersteht es (fast) im selben Augenblick in neuer Pracht auf. Diese Analogie lässt sich auf den menschlichen Lebensfunken übertragen – in dem Moment, in dem der Lebensfunke den alten Körper verlässt, geht er in einen neuen Körper über. Der letzte Lichtstrahl auf der einen Seite ist der erste Lichtstrahl auf der anderen Seite, der letzte Atemzug in diesem Körper der erste Atemzug im nächsten Körper*.

Dieser Gedanke impliziert, dass die Zahl der (lebendigen) Erdkörper der konstanten (bzw. sinkenden) Zahl an Menschen, die inkarnieren, entsprechen müsste. Dies ist aber nicht so, wie ein Blick auf die Geburtenzahlen zeigt, die sich zeit Jahrhunderten vervielfachen.

Jedoch: Weshalb gibt es dann so viele Körper und wer „steckt“ darin? Hier tritt das Analogiegesetz in Kraft: Alles Innere sucht seine Entsprechung im Außen – jeder Gedanke, jede Sehnsucht, jeder Wunsch und jede Begierde trachtet danach, sich äußerlich zu materialisieren – oft sogar in einem anderen Körper, der dann vom entsprechenden Gedanken- oder Wunschprogramm dirigiert wird. Dies geschieht allerdings in 99% der Fälle unbewusst, da sich die meisten Menschen nicht mehr über die kosmischen Gesetze im Klaren sind bzw. ihnen dieses Wissen bewusst vorenthalten wird.

Es gibt jedoch auch (Ex-)Menschen, die mutwillig eine Überproduktion an Körpern vorantreiben und damit völlig bewusst den Bedarf an Körpern übersteigen, d.h. die Umwelt mit Körpern verschmutzen, die naturgemäß nicht gebraucht werden würden. Und dies ist illegitim und unberechtigt. Mutter Erde wird vorher nicht danach gefragt, ob sie so viele Körper auf ihrem Planeten erlaubt.

Viele Grüße

*Wobei viele Menschen sich heute lieber nicht mehr inkarnieren, da das Leben auf diesem Planeten zunehmend unerträglich wird.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Hi, Bragi
Zitat: Die Lösung = ein weltweiter Geburtenstopp.
...siehe punkt 2. meiner fragerei... wie?
Zitat: Da das aber nicht im Interesse der hiesigen Machthabe liegt
...und wenn es im intresse liegen würde, bleibt immer noch die frage: wie??
...wie könnte mann&frau gegen soooooo fundamental verankerten ultragrundtrieb des lebens vorgehen???
...wie zum hohn leistet die naturnegierende hedonistisch-egoistisch-konsumistische zombiekultur genau den ansatz der lösung – in diesen kulturen geht die geburtenrate stark zurück...hmmmmm (=ausdruck des nachdenkens)
Zitat: Deine Antwort enthält zwischen den Zeilen die Information, daß Du davon ausgehst, das hier sei errettenswert.
...wenn „das hier“ (was auch immer dieser ausdruck implitzeren mag) nicht erretterswert wäre – wäre dessssen zerstörung ein solches verbrechen ???
Zitat: Angst vor dem Tod
...völigst offfftopic!
Zitat: Gerne lasse ich mich korrigieren!
...gerne werde ich deine projektion (=nicht dich selbst, zu solchen leicht perversen spielchen fehlt mir lust und kraft ist zu schade) korrigieren – in einer interessanten disku zu diesem thema...
...
@SoFi
...hab verstanden, doch wie funktioniert es real? woher wissen mann&frau, dass es gerade jetzt in diesem augenblick die zeugung berechtigt wäre (und dat strümpfchen weglassen?)???
...fragen sie Mutter Erde vor dem geschlechtsverkehr?
...dies sind keine provofragen (solche mache ich kenntlich - s.o.), mich interessiert wirklich wie du es siehst...
Gruß
Ani
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hallo Ani!


Zitat:@SoFi
...hab verstanden, doch wie funktioniert es real? woher wissen mann&frau, dass es gerade jetzt in diesem augenblick die zeugung berechtigt wäre (und dat strümpfchen weglassen?)??? ...fragen sie Mutter Erde vor dem geschlechtsverkehr?

Zum einen das, zum anderen sollten nur nach Bedarf (=jemand möchte reinkarnieren) Körper gezeugt werden! Kein selbstversorgender Mensch (bei den kapitalistischen Fabriken ist das anders) würde jemals auf die Idee kommen, sich mehr Textilkleider zu nähen als er benötigt - dies ist verschwenderisch und nicht notwendig. "Erdkleider" werden dahingegen wahllos in die Welt gesetzt, sprich überproduziert.

Erkennst Du an Deiner Fragestellung, wie die heutige Gesellschaft das verdreht? Es ist doch genau spiegelverkehrt - heute wird das Abartige als "normal" deklariert und der natürlich Lebende muss sein Verhalten und seine Ansichten rechtfertigen. Buchstäblich eine verkehrte Welt. Blinzeln

Viele Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#7
hi, SoFi
[satire]...das spiegelverkehrte hat einen vorteil - links ist nicht mehr da, wo daumen rechts ist![/satire]
...doch ist es nicht unbedingt eine soooooo einfache sache eine verbindung zur Mutter Erde inform einer stehender flaterate zu haben, um bei jedem geschlechtsverkehr genau zu wissen, ob sich da eine seele inkarnieren möchte. dies erfordert schon ein fortgeschrittenes spirituelles können, und dieses können nunmal nicht alle erringen...
...oder findet der geschlechtsverkehr nur statt, wenn sich eine seele angekündigt hat?
Zitat:Kein selbstversorgender Mensch (bei den kapitalistischen Fabriken ist das anders) würde jemals auf die Idee kommen, sich mehr Textilkleider zu nähen als er benötigt
...oh, das habe ich durchaus bei manchen meiner LAG's erlebt... [5 Eur in die chauviekasse]Undweg
gruß
Ani
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Warum machst du eigentlich immer vor deinen Sätzen diese "..."? Wäre es da nicht viel leichter einen Großbuchstaben zu benutzen???
Oder möchtest du deinen Texten damit einen tieferen Sinn verleihen?

Auch habe ich nicht so recht verstanden worum es dir eigentlich geht?
Möchtest du jetzt beweisen das es unmöglich wäre diese Welt vor der Überbevölkerung zu retten, selbst wenn die Machthaber ihre geballte Kraft dagegen halten?
Antworten
Es bedanken sich:
#9
hi, Anubis
Zitat: Warum machst du eigentlich immer vor deinen Sätzen diese "..."?
...eine uralte angewohnheit aus meinem alten forum - irgendwie nahm die forumsoftware bei denen (offlein) auf word geschriebenen texten die leerzeilen am anfang eines abschnits nicht an. habe mir also etwas einfallen lassen. und jetzt ist es gewohnheit und persönliche note...stört es dich?
Zitat:Wäre es da nicht viel leichter einen Großbuchstaben zu benutzen???
...leichter? nach 2000-3000 posts in diversen foren ist umgewöhnung nicht unbedingt leicht...
Zitat:Möchtest du jetzt beweisen
...ich möchte nix beweisen! wenn ich etwas beweisen will, gehe ich anders vor...
...ich möchte nur einen angeregten meinungsaustausch führen... anregungen sind auch regungen!
...ich habe einfach meine einschätzung der machbarkeit zur diskussssion gestellt.
...wäre n.b. ein interessantes Thema für einen äusserst anspruchsvollen zukunfts-fantasieroman. ein totalitäres system verbietet natürliches zeugen und gebähren der kinder. alle kinder werden nur noch in retorten gezeugt (ala schöne, neue welt) usw... statt auf blöde effekte zu setzen würde ich allerdings in persönifizierenden form die psycho-sozialen auswirkungen in der naturbeburtlichen untergrund-subkultur ausarbeiten wollen...
gruß
ani
Antworten
Es bedanken sich:
#10
ani schrieb:hi, Anubis
Zitat: Warum machst du eigentlich immer vor deinen Sätzen diese "..."?
...eine uralte angewohnheit aus meinem alten forum - irgendwie nahm die forumsoftware bei denen (offlein) auf word geschriebenen texten die leerzeilen am anfang eines abschnits nicht an. habe mir also etwas einfallen lassen. und jetzt ist es gewohnheit und persönliche note...stört es dich?
Zitat:Wäre es da nicht viel leichter einen Großbuchstaben zu benutzen???
...leichter? nach 2000-3000 posts in diversen foren ist umgewöhnung nicht unbedingt leicht...
Zitat:Möchtest du jetzt beweisen
...ich möchte nix beweisen! wenn ich etwas beweisen will, gehe ich anders vor...
...ich möchte nur einen angeregten meinungsaustausch führen... anregungen sind auch regungen!
...ich habe einfach meine einschätzung der machbarkeit zur diskussssion gestellt.
...wäre n.b. ein interessantes Thema für einen äusserst anspruchsvollen zukunfts-fantasieroman. ein totalitäres system verbietet natürliches zeugen und gebähren der kinder. alle kinder werden nur noch in retorten gezeugt (ala schöne, neue welt) usw... statt auf blöde effekte zu setzen würde ich allerdings in persönifizierenden form die psycho-sozialen auswirkungen in der naturbeburtlichen untergrund-subkultur ausarbeiten wollen...
gruß
ani
Erfindest du auch eigene Wörter um eine spezielle Note bei deinen Texten zu hinterlassen, die du dann vermutlich widerrum in deine Romane einbaust?

Und diese sollen dann der Masse helfen zu eigenen Gedanken angeregt zu werden, richtig?? Rofl

Mal abgesehen von Regungen und neuem Romanstoff für dich, hat der Kommunikationsaustausch mit dir keinen Sinn, oder verstehe ich da etwas falsch?


Freundliche Grüße

Anubis
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 4 Stunden am 24.10.12018, 18:46
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 3 Stunden am 07.11.12018, 18:03
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 8 Stunden