Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Tristesse der Nutzlosen
#91
Zitat:Umso mehr man es schafft, sich von der Matrix loszusagen, umso deutlicher wird der ihr innewohnende Wahnsinn —> die Überbevölkerung, das Chaos, Haß, Gewalt, Umweltverschmutzung, Tierquälerei, Kriminalität, Krankheiten, Süchte, Abhängigkeiten, TV, Gestank, Religion, Konsum, Inflation, krankhaftes Wachstum, Verdummung, Verrohung, Überwachung, Vergiftung, Unterdrückung, Sklaverei etc. pp. Man ist mit diesem ganzen Müll konfrontiert, umso wichtiger ist es, sich Freiräume zu schaffen, also täglich Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, die damit beginnen, dem Ganzen im Vorfeld aus dem Weg zu gehen (sofern möglich) bzw. sich dem nicht freiwillig unnötig auszusetzen, um nicht selbst Gefahr zu laufen, von der Tristesse ergriffen zu werden.

Dem kann ich nur zustimmen!

Ich hatte die Tage die Erfahrung, dass die eigene Familie versucht, einen in den Wahnsinn zu locken. So bin ich im sozialen Abseits, da ich kein Mobiletelefon und whatsapp verwende. So werden die Kontakte zur eigenen Geschwister gebremst, da diese nur noch darüber kommunizieren wollen. Alle mögliche Argumente für den Vorteil der Verwendung wird einem angepriesen. Wer hier nicht mitmacht, ist nicht dabei. So wird die Stärke der Familie auch geschwächt.

Umso wichtiger ist es, einen geeigneten Partner zu haben. Sonst droht echte soziale Vereinsamung! Lol
Zitieren
Es bedanken sich:
#92
@paganlord
Auch wenn der Beginn dieses Themas schon sehr lange zurück liegt , möchte ich sagen das es genau das ist wonach ich schon lange suche....diese innere Magie von der du am Anfang geschrieben hast ....das ist der Weg den ich suche....ich denke es war gut hier dieses Forum gefunden zu haben
Zitieren
Es bedanken sich:
#93
Die Tristesse macht sich auch in den Themen bemerkbar, die von den Nutzlosen bevorzugt ausgetauscht werden. Ganz gleich, an welcher Ecke man einen Gesprächsfetzen erhascht, es geht immer um dasselbe: Krankheiten (die eigenen oder die von anderen) und Schlechtigkeiten (nur die von anderen). Man hört selten mal etwas Positives. Wenn es aktuell nichts zu jammern gibt, dann suhlt man sich eben in der Vergangenheit. Da geht man doch lieber in den Wald, lauscht den Vögeln und dem Wispern der Bäume, die einfach SIND, und nimmt sich an ihnen ein Beispiel.
Verlorenheit in der Natur ist Ankunft daheim.
Zitieren
Es bedanken sich: Paganlord , Fulvia , Vale
#94
Bei den Leuten, die Du beschreibst, geht es schlußendlich doch auch nur darum, sich irgendwie hervorzutun in ihrem jämmerlichen Dasein. Und wenn es die durch eine falsche Lebensweise selbst verursachten Krankheiten sind oder die durch falsche Gedanken herbeigezogenen schlechten Lebensumstände. Beides wird dazu verwendet, sich in den Vordergrund zu spielen, wie schlecht es einem doch gehe usw., um irgendwie etwas Aufmerksamkeit oder Mitleid für ihre Tristesse zu erhaschen.
Daß diese Herangehensweisen keine Lösungen für die Probleme sind, wird gar nicht oder billigend zur Kenntnis genommen. Man erkennt es besonders an den Leuten, die sich mit ihren Gebrechen identifizieren, sie also als "ihre" Krankheiten bezeichnen.

Eine weitere Gruppe sind die, die eine elementare Herausforderung damit haben, nicht oder nie zufrieden zu sein mit dem, was sie haben. Das betrifft die finanzielle Ebene, also die Arbeitsstelle, die Gestaltung im häuslichen Bereich bzw. der Wohnung, Ort & Lage etc., oder auch die eigene Partnerschaft.

Menschen, die sich ihr Leben so eingerichtet haben, daß sie zufrieden sind, haben eine Basis geschaffen, um weitere Ebenen der persönlichen Entwicklung zu betreten. Tun sie das nicht, leben auch sie das Leben nur so dahin und erkennen nicht, daß sie schlußendlich nur zufriedene Sklaven sind, die einen vielleicht bessergestellten materiellen Status als andere haben. Sie verkennen dabei, daß die materiellen Besitztümer nur die Grundlage des Lebens darstellen! Denn erst, wenn die drei GGGs stimmen und man damit zufrieden ist, kann man sich auf den Weg in andere Ebenen begeben.

Das Leben hält so viel mehr an Erkenntnissen, Erlebnissen und Erfolgen für uns bereit ...
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
Es bedanken sich: verdandi , Pamina , Vale , Cleopatra , THT , Lohe


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tristesse der Nutzlosen ... Hælvard 23 9.911 04.06.12012, 06:02
Letzter Beitrag: Sirona

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 22 Tagen und 10 Stunden am 14.09.12019, 06:34
Letzter Vollmond war vor 7 Tagen und 5 Stunden
Nächster Neumond ist in 7 Tagen und 16 Stunden am 30.08.12019, 12:38
Letzter Neumond war vor 21 Tagen und 15 Stunden