Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Discothek und Konsorten
#21
Der Unterschied ist nur der, dass sich Tiere niemals von selbst einsperren würden und um Schläge und Mißhandlungen betteln täten. Leute tun das schon. Dummheit kann man auslachen - warum nicht?

Sei nicht so verbiestert Zunge raus - kommt gleich mit der Moralkeule huuuii Vikfrau

*schnelleinernstesgesichtmacht*
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#22
@ Nuculeuz:

So formuliert kann ich mich damit eher anfreunden, speziell mit dem letzten Satz. Es war der Vergleich mit dem Zoo, der mir zu denken gab.

@ Wishmaster:

Gleich nochmal eins mit der Moralkeule Fettes Grinsen - Du schreibst, Leute tun das `von selbst`. Nein, tun sie nicht. Die tun überhaupt nichts von selbst - das ist ja eben das Ding.
Antworten
Es bedanken sich:
#23
Zitat:Es war der Vergleich mit dem Zoo, der mir zu denken gab.

Naja, der Vergleich stimmt ja schon. :-)
Nur gehe ich nicht gerne in den Zoo, eben weil ich mich nicht daran ergötze, daß jemand eingesperrt ist.
Ich ergötze mich lediglich daran, wie dämlich komisch die Leute (und Menschen) eben sein können. Aber nur bei denen, die eben wie eine Karikatur wirken. Ich kann mich z.B. nicht an alkoholtrinkenden und rauchenden 12-15 Jährigen erfreuen. Das stört mich einfach nur, im Gegenteil, ich muß da eher meine Wut kontrollieren.
Kennst Du das Computerspiel "Lemmings"? Die stürzen sich ständig in das Verderben. Dabei muß ich immer lachen. Ich weiß gar nicht genau warum. Ist mir eigentlich egal. Lachen und gute Laune ist gesund, da hinterfrage ich nicht noch.
Auch bei Zombiefilmen muß ich lachen. Ich schaue seit meiner frühen Jugend Zombiefilme an, weil ich die urkomisch finde. Verstehe gar nicht, warum das "Horror" sein soll??? Ein Zombie ist einfach die Krönung des schwarzen Humors.


Ph34r

Antworten
Es bedanken sich:
#24
Nuculeuz: Wegen Ht. Hat da jemand an der Wahrheit gelöffelt? Was sind denn Deine Quellen? Häh?
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Ja, es sind scheinbar einige richtige "Ideen" dort, die ich so noch nirgends gesehen habe. Speziell die Sache mit der "Neutralität". Neutralität gibt es natürlich auch bei einigen östlichen Ideologien (der "gelbe Weg", Tibet etc.), die praktizieren das aber so, daß die sich MEISTENS komplett magisch und geistig aus dem Weltgeschehen heraushalten, sie beobachten nur rein passiv. Dies ist mit unserer Art von Neutralität aber nicht unbedingt gemeint. Die Natur ist auch neutral, reinigt sich aber auch hin und wieder von Ballast.

Was die Quellen angeht, will ich nicht viel herumreden. Man kann sich das aber auch durch reines Beobachten und Analysieren herleiten, was aber zugegebenermaßen sehr aufwendig ist.
Geh mal zum AMORC, AAORRAC, Goldkreuzer, FM, Templer oder irgendwelchen anderen "Geheimbünden", dann wirst Du schon sehen, was von der "Essenz" übriggeblieben ist. Am Anfang scheint noch alles "in Ordnung", bald aber wird klar, daß alle nur jüdische Kabbalistenableger sind und nichts mehr mit der Uridee zu tun haben, davon auch gar nichts mehr wissen. Es geht nur um Mitgliederaussaugen. Man bekommt aber immerhin mit, was von Engeln und Dämonen zu halten ist, es sind reine Gedankenformen, die als Werkzeuge verwendet werden, jedoch auch selbständig werden können. Dazu gibt es auch aus der Parapsychologie diverse Fallbeispiele, wo es sogar so weit geht, daß andere Menschen die erfundenen Gestalten auch sehen konnten.
Und daß die ALT-Ägypter an sowas wie "G*tt" gar nicht geglaubt haben, diese Information ist allgemein verfügbar. Altägypten war eine mehr "esoterische" (im wahrsten Sinne des Wortes) Ausrichtung und keine Religion.
Wenn es Diskussionsbedarf zu solchen Themen gibt, bitte ein neues Thema aufmachen oder in einen passenden Ordner reinstellen.


Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#26
Zitat:Gleich nochmal eins mit der Moralkeule - Du schreibst, Leute tun das `von selbst`. Nein, tun sie nicht. Die tun überhaupt nichts von selbst - das ist ja eben das Ding.

Daumen hoch
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#27
Zitat:Was die Quellen angeht, will ich nicht viel herumreden. Man kann sich das aber auch durch reines Beobachten und Analysieren herleiten, was aber zugegebenermaßen sehr aufwendig ist.

... aber die einzig wirklich wahre Methode ist!

Denn wer nicht in der Lage ist, (selbst) Gehörtes, (selbst) Gesehenes und Erlebtes zu eigenen Schlußfolgerungen zu verarbeiten, dem spreche ich den Verstand ab. Aber Vorsicht! Die Wahrheit steckt im Detail. Ich rede von eigenen Schlußfolgerungen. ... und an das Bezugswort "eigene" stelle ich sehr hohe Ansprüche. Blinzeln
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#28
Nuculeuz: Hm. Zu den eigenen Beobachtungen stimme ich Dir zu, zumal Informationen aus allen Richtungen (ob nun ägyp. Religion oder Ufos) derart widersprüchlich sind, dass die primären Antworten scheinbar in uns selbst zu finden sind.

Das mit der rein esoterischen Ägyptologie ist interessant - da forsche ich nach.

Antworten
Es bedanken sich:
#29
Paganlord: Zu den eigenen Schlussfolgerungen (ich stimme Dir zu zu), stellt sich mir oft die Frage, an welchem Maßstab.

Isais sagt dazu: "...eigenen Maßes sei Eurer Herzen und Eurer Hand Tat."

Ist es, wie der Buddhismus beschreibt, die Leerheit der empirischen Person - dass es letztendlich nicht möglich ist einen Gedanken (und somit auch einen Maßstab) durch kausale Zusammenhänge zu definieren, da jeder Gedanke durch einen anderen bedingt ist und in sich leer?

Ist es, wie Krsna sagt, das Handeln ohne zu handeln?

Hm. Während ich so schreibe beantwortet sich die Frage eigentlich schon von selbst - der stets nicht weit reichende Charakter verweisender Worte.

Antworten
Es bedanken sich:
#30
Zitat:Ist es, wie Krsna sagt, das Handeln ohne zu handeln?

Es ist exakt so. In der B.Gita ist DIESER SACHVERHALT (aber nicht alles) schon richtig beschrieben.
Handelt man aus Ego und/oder Emotionen heraus oder aufgrund der natürlichen Impulse und Intuitionen? Das ist die Frage, die man sich jeden Tag neu stellen muß.
Das ist die Frage, die ALLES entscheidet, wenn Handeln auch Denken ist.
Und Denken ist Handeln.


Grüße

Übrigens: Bitte bei den Nachforschungen drauf achten, daß es sich um ALTÄGYPTEN handelt. Ich will nichts von RA oder sowas hören...

Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 3 Tagen und 21 Stunden am 23.11.12018, 07:40
Nächster Neumond ist in 17 Tagen und 23 Stunden am 07.12.12018, 09:21
Letzter Neumond war vor 11 Tagen und 15 Stunden