Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Edgar Allan Poe - Die Grube und das Pendel
#1
Edgar Allen Poe

Edgar Allan Poe,
in Boston, Massachusetts, 1809
geboren, war ein US-amerikanischer
Schriftsteller, der die Genres
der Kriminalliteratur, der Science
Fiction und der Horrorliteratur
entscheidend prägte.

Als Meister im Erschaffen von Traumwelten,
im Verwischen der Grenzen der Realität,
und im Kitzeln des Unterbewußtseins,
besitzt er eine eindeutige Überlegenheit
gegenüber seinen Kollegen der Horrorliteratur.

Arbeiten jene doch damit, die subtilen Ängste der
Menschen anzusprechen, mit Gewalt,
mit Abartigkeit oder Brutalität,
spielt Edgar Allan Poe mit einer viel urtümlicheren
Angst.
Der Angst vor dem Unbekannten.

Und wo der eine nur ein Schauermärchen sieht,
entdeckt manch anderer eine Tür.
Eine Tür aus dem Traum in einem Traum.

Oder um es mit Poes Worten zu sagen:

"All that we see or seem // Is but a dream within a dream."

Alles das wir sehen oder scheinen, ist nicht als ein Traum
in einem Traum.

Vorstellen möchte ich euch außerdem einen Kanal, wo man viele von Poes Werken als Hörbuch belauschen kann.

Hier eine Geschichte über die Gräueltaten der spanischen Inquisition, und welche Methoden sie anwandte, um den Willen und Verstand von Menschen zu brechen:


Die Grube und das Pendel



Antworten
Es bedanken sich:
#2
Danke, Benu!

Werde ich mir die Tage mal anschauen.

Grüße,

Pamina
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Nicht im Wissen liegt das Glück...
sondern im Erwerben von Wissen.....

Edgar Allen Poe

Daumen hochwo er Recht hat......hat er R E C H T...wie schön wenn man dies
erlebt.Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hmm
Also ich weiß nicht,
das klingt mir sehr nach der Weg ist das Ziel.

Der Weg ist im Grunde bedeutungslos. Auf das Ziel kommt es an.
Sonst hört man auf geradeaus zu laufen und wuselt einfach durch die Gegend.

Antworten
Es bedanken sich:
#5
(13.02.12012, 19:35)Benu schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Edgar-Allan-Poe-Die-Grube-und-das-Pendel?pid=40984#pid40984Hmm
Also ich weiß nicht,
das klingt mir sehr nach der Weg ist das Ziel.

Der Weg ist im Grunde bedeutungslos. Auf das Ziel kommt es an.
Sonst hört man auf geradeaus zu laufen und wuselt einfach durch die Gegend.

Meine Meinung.

Daumen hoch

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Edgar Allan Poe - Der Rabe Hernes_Son 8 10.010 22.09.12011, 09:50
Letzter Beitrag: Pamina

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 4 Tagen und 1 Stunde am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 18 Tagen und 23 Stunden am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 10 Tagen und 7 Stunden