Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ein ganz normaler Tag ...
#1
Man steht morgens auf, sieht kurz in den Nachrichten nach, und dann faßt man sich zum ersten Mal an den Kopf.

1. In Kalifornien soll der Impfzwang eingeführt werden, flächendeckend für alle Bürger. So groß ist also die Macht der Pharmalobby, daß sie bestimmen können, daß sich jeder Bürger die von ihnen produzierten Chemikalien injizieren lassen muß.

2. In meiner Heimatstadt Berlin sollen alle Bewohner zukünftig zwangsweise dazu verpflichtet werden, ein Monatskarte bei der BVB (Bus und Bahn) zu erwerben. Egal ob sie mit Bus oder Bahn fahren wollen oder nicht. Da kann man sich vorstellen, was danach kommt. Die brauchen dann ja bei Bus und Bahn gar nicht mehr auf Service und Freundlichkeit zu achten, wenn sowieso jeder zahlen muß. Da wird bestimmt erstmal die Hälfte aller Haltestellen wegrationalisiert, und die Leute müssen zusehen, wie sie zur nächsten Haltestelle kommen. Bezahlen müssen sie ja eh, ob sie nun mitfahren oder nicht.

Offenbar setzt sich bei Politikern auch die Vorstellung, daß die Bürger zu allem gezwungen, verpflichtet und genötigt werden müssen, immer mehr durch.  

3. Roundup von Monsanto ist jetzt in der Muttermilch angekommen. Angesichts von Rückständen des Unkrautvernichters Glyphosat in Muttermilch-Proben warnen Politiker der Grünen vor möglichen Gesundheitsrisiken. Die Warnung beruht auf konkreten Befunden: Eigenen Angaben zufolge haben die Grünen die Muttermilch von 16 stillenden Frauen aus verschiedenen Bundesländern auf Belastungen testen lassen. Dabei wurden Glyphosat-Mengen zwischen 0,210 und 0,432 Nanogramm pro Milliliter Milch gemessen. Für Trinkwasser sind den Angaben zufolge nur 0,1 Nanogramm zulässig. Umstritten ist, ob und inwieweit das in Landwirtschaft und Gartenbau eingesetzte Glyphosat überhaupt die Gesundheit schädigt. Die Krebsforschungsagentur IARC der Weltgesundheitsorganisation WHO hatte den Wirkstoff im März zunächst nur als "wahrscheinlich krebserregend" eingestuft.

Also "nur" wahrscheinlich krebserregend. Also wenn jemand sagt, daß ist wahrscheinlich krebserregend, dann finde ich das eine Frechheit, daß soetwas verkauft werden darf. Warum schreiben die in der Meldung dann ein "nur" davor. Weil es nicht "stark krebserregend" ist oder nur bei einigen Menschen Krebs erzeugt?

4. In Paris hauen sich die Leute auf die Fresse wegen der Taxi-Alternative Uber. Der französische Präsident will die Uber-Taxis jetzt verbieten. Sonst ist man doch so offen für alles und so tolerant???

5. Die Killer-Pflanze Ambrosia steht wieder kurz vor der Blüte. Ein entsetzter Reporter berichtete gerade mit völlig erschrockenen Augen, daß man die Pflanze jetzt sogar schon vor einem Kindergarten gefunden hätte. Die haben natürlich gleich eine Live-Schaltung nach NRW gebracht, wo ein mutiger Mitarbeiter einer Gartenbaufirma die Pflanze mit den Wurzel herausgerissen hat und in einen blauen Sack steckte. Das ist die Art von Mut, mit der man ins Fernsehen kommt!

Ich fasse mir zum fünften Mal an diesem Morgen an den Kopf. Die letzten Überbleibsel der noch vorhandenen Natur werden als hochgefährlich angesehen, weil Pollen der Pflanze Allergien verursachen können. Jedenfalls bei einigen Menschen. Mit der Rechtfertigung könnte bald die ganze Natur abgeschafft werden, denn die neuen Brutgenerationen werden bald gar keine Natur mehr vertragen.  

... und wie oben schon gesagt: Ein ganz normaler Tag.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Dancred.
(26.06.12015, 10:59)Dancred schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Ein-ganz-normaler-Tag?pid=48535#pid485355. Die Killer-Pflanze Ambrosia steht wieder kurz vor der Blüte.

Jahr um Jahr der identische Wahnsinn mit Eichenprozessionsspinnern. Die Natur spricht eindeutig, aber es wird nicht gehört. Stattdessen werden mitten im Wald Nester abgeflammt oder ganze Waldteile präventiv eingenebelt. Der Nordic Walker will da schließlich laufen. Dass Menschen, die sich täglich in diesem Wald aufhalten, in den kommenden Wochen vermehrt mit Magen-Darm-Beschwerden zu kämpfen haben... ein Schelm, wer einen Zusammenhang unterstellt...
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Einfach keine Nachrichten hören oder sehen. Bringt ja eh nichts, außer dass man sich über solche Sachen den Kopf zerbricht.
Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten
Antworten
Es bedanken sich:
#4
(26.06.12015, 11:52)Munin schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Ein-ganz-normaler-Tag?pid=48537#pid48537Einfach keine Nachrichten hören oder sehen. Bringt ja eh nichts, außer dass man sich über solche Sachen den Kopf zerbricht.

Kopf in den Sand stecken? Man ist ja (Nachrichten sehen hin oder her) damit im Alltag konfrontiert.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Durch Nachrichten erfährt man u. a. auch die neuesten Abartigkeiten, die Regierung, Wirtschaft und Co. gerade wieder aus der Schublade zaubern, um Natur, Umwelt und Mensch auszubeuten, zu schädigen, manipulieren etc. Man muß das entsprechend deuten.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Zitat:Man steht morgens auf, sieht kurz in den Nachrichten nach,

Das ist meiner Meinung nach der Haken an der Sache; nach dem Aufstehen würde ich mich nie mit Nachrichten befassen. Da fallen mir andere, nettere Dinge für den morgen ein, wie Frühstücken, Bewegung, frische Luft.... dann muss ich mich nicht ärgern oder gar fünf mal an den Kopf fassen! Biggrin

Nachrichten sollten dosiert konsumiert werden, der eine mehr, der andere weniger.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Offensichtlich haben Frauen und Männer hier verschiedene Verhaltensroutinen. Ich schau morgens auch erst einmal was anliegt. Dazu gehören dann auch die Matrix-Nachrichten. Heute geht halt der Griechenland-Wahnsinn weiter. Das Land soll einfach nicht von der Schulden-Angel gelassen werde. Jedoch muß man sich nicht aufregen, alles ist durchorchestriert und von langer Hand geplant. Auch Alexis Tsipras und Che Guevara Varoufakis spielen nur ihre Rollen in diesem Theaterstück. Genau wie sein großes Vorbild, der echte Che, damals als kubanischer Finanzminister.

Griechischer Spielfilm von 2015
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 6 Tagen und 10 Stunden am 22.12.12018, 19:49
Nächster Neumond ist in 20 Tagen und 18 Stunden am 06.01.12019, 03:29
Letzter Neumond war vor 8 Tagen und 23 Stunden