Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ein unschöner Generalverdacht
#11
Zur Neutralität gehört großer Mut. Denn man stellt sich bewußt gegen den Strom, gegen Moden, gegen herrschende Meinungen, gegen moralischen Druck von Außen usw. Man läßt sich durch nichts vereinnahmen. Nur der Ängstliche und Schwache paßt sich an.

Es geht im übrigen nicht um Rache, sondern um das Begleichen einer Rechnung. Auch dazu gehört Mut. Selbst handeln anstatt nach der Obrigkeit zu schreien.
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Soso. Ein Ariosoph. Nicht der Mordende trägt die Verantwortung, der Ermordete ist selber schuld. Der Mörder kann ja nichts für seine Tat, das Opfer ist Schuld, weil es existiert.

Das ist so nicht richtig dargestellt. Denn ich wage die These aufzustellen, dass in Friedenszeiten keiner ermordet wird, der nicht auch etwas dazu beigetragen hat. Sei es durch übertrieben zur Schau stellung von Reichtum und Besitz, ein unausgewogen emotionales Inneres, dass der falschen Person ins Gesicht schmeisst, oder was weiss ich. Wenn da keine zusammenhänge erkennbar sind für das Aussen, so ist die Ursache Karmisch.

Zitat:Hmm, hmmm... Schau an, schau an. Ein Polemiker. Der den Massen weismachen möchte, Verkehrskontrollen und einhergehendes Füllen der Gemeindekassen hätten was mit Fahndungsmaßnahmen bei Verbrechen zu tun. Darf ich sie Westerwelle nennen?
Ich habe nicht nur eine These, sondern bin überzeugt davon, dass in einer Welt mit freien Menschen (dabei mein ich auch innerlich frei von diversen Geisteskrankheiten) niemand eine Polizeit braucht. Es ist ein Instrument der Herrschenden Klasse. Unterstützung dieser willenlosen Werkzeuge ist daher aus ethischen Gründen nicht produktiv.

Zitat:..., Rache erst recht kein Verbrechen verhindert und man deswegen noch so halbwegs sicher seiner Wege ziehen kann
Darüber bin ich mir nicht ganz schlüssig. Ich geh davon aus, dass Rachegelüste den Geist vergiften, dennoch vertrete ich den Standpunkt, dass gewisse Verhaltensweisen anderer keine Toleranz verdienen, und diese durch entsprechende Taten oder Worte in die Schranken verwiesen werden. Die Sicherheit ist eine Illusion, die die Herrschende Macht als Ausrede für ihren Unterdrückungsapparat vorhält. Siehe oben. Freigeister brauchen keine Polizei, und fallen nicht der Illusion der Fortwährenden Sicherung der Existenz von Aussen anheim. Man sichert sich selbst ab, indem man seine Gedanken und Taten kontrolliert und Lenkt - die eigene Macht nützt, nicht hergibt, aber auch nicht unbedingt auf andere ausdehnt, solange diese nicht grenzüberschreitend handeln.

Zitat:Neutralität = Feigheit = Schwäche. Position beziehen ist Stärke. Positionen zu reflektieren und der Hinterfragung anheim geben, die Königsdisziplin von Stärke.
Neutralität ist die Königsdisziplin sich da nicht einzumischen, was einen nichts angeht.

Zitat:Die Sprache der Ängstlichen. Die vor lauter Panik gegenüber Uberwachungsmaßnahmen nicht mehr zwischen den tatsächlich bestehenden Durchleuchtungen und notwendigen, nicht überwachenden Maßnahmen unterscheiden können. Genau diese Ängstlichkeit macht Euch schwach und anfällig für die wirkliche Bedrohung.
Allein die Existenz von Nationalstaaten ist ein Affront für Freidenker, eine Unterdrückung und Repression, eine Kollektivierung von Individuen zugunsten von Zielen, die nicht dem Gemeinwohl dienen.

Zitat:Faszinierend. In einer Truppe, die sich mit möglichst viel CO2 Ausstoß selbst im Winter Rohkost einfliegen lässt, damit die armen Tierchen nicht mehr leiden müssen, um sich die schlechte Energie des Todes dieser armen Tierchen nicht schmecken lassen zu müssen, eine bemerkenswerte Aussage..

Die Energiebilanz von Eingeschifftem(!) Obst und Gemüse gegenüber lokal Produziertem(!) Fleisch ist sehr deutlich auf Seiten der Vegitarier.
Weiters geht es nicht (nur) um Die armen armen Tiere, sondern um das eigene Wohl. Die Angst und das minderwertige Futter des Tieres gibt keine gute Energiequelle für den Mensch, und birgt negative Faktoren für die Gesundheit - selbst wenn das Tier gut gehalten und angemessen gefüttert wäre.
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Ein häufiges Problem bei Neuschreibern ist, daß sie nur sporadisch Beiträge querlesen und noch gar nicht alles durchleuchtet oder verstanden haben, um was es hier im Forum überhaupt geht. Hier wird so einiges noch durcheinandergebracht, und bevor man eine Diskussion vom Stapel läßt, sollten zunächst einmal ein paar Begrifflichkeiten und die hier zugrundeliegende Philosophie verstanden worden sein. Das ist aber nicht der Fall, daher kommt es auch beispielsweise zu dieser abstrusen Idee, wir würden hier mit Rache körperliche Gewalt meinen. Das ist mitnichten der Fall, vielmehr ist eine geistige Rache damit gemeint. Aber um das wiederum zu verstehen, müssen andere Dinge erst verstanden worden sein. Ich für meinen Teil wüßte jetzt nicht, wo ich bei Siebensinn anfangen soll zu erklären, daher schlage ich vor, er liest sich erst einmal selbst weiter ein, um zu verstehen, von was wir hier reden. Anfangen kann er da auch mal mit den Forengrundsätzen, die sicherlich schon die eine oder andere Irritation aus dem Weg räumen könnte.
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
@ Agni

Dann löse meine Verwirrung, die Du zu erkennen glaubst. Argumentiere. Und beachte - in der Natur ist häufig etwas nicht so, wie das Menschlein es glauben mag. Diese Grundregel lässt sich auf die unvermeidlichen Sozialisationsstrukturen der Menschenherde übertragen, die ebenfalls ein natürlicher Prozess sind.

@ Benu

Nein. Kein Troll. Ich setze mich der Diskussion aus, auch dem mehrheitlichen Angriff. Erlaube mir im Gegenzug den Hinweis auf Widersprüchlichkeiten. Wer Angst davor hat, möge mich als Troll bezeichnen. Wer Stärke besitzt, setzt sich damit auseinander.

Trolle sind selbstherrliche Narren. So einfach ist das bei mir nicht.

@ Hernes_Son

Wer was wo nicht verstanden hat, und ob das Hinweisen darauf, dass es sich um einen uninformierten Neuschreiber handelt, seine Berchtigung hat, kann man nur herausfinden, indem man sich damit beschäftigt. Wir werden sehen.

@ Katanka

Danke für Deine ausführliche Argumentation. Und es kann sein, dass Du überrascht bist, wenn ich Dir sage, dass ich 90% Deiner Thesen und Aussagen zustimme, beziehungsweise eine gesunde Basis des Aseinandersetzens und damit gegenseitigem Erweiterns des Bewusstseins und Wissens sehe. Ich werde später darauf noch einmal gerne ausführlich eingehen.

Es ist nur ein Punkt, den ich nicht unterschreibe. Die Neutralität. Die gibt es nicht. Auch hier nicht. Und das ist gut so. Wer sich als neutral bezeichnet, beschreibt nur eigene Schwäche.

@ Cat

Zitat:Zur Neutralität gehört großer Mut. Denn man stellt sich bewußt gegen den Strom, gegen Moden, gegen herrschende Meinungen, gegen moralischen Druck von Außen usw. Man läßt sich durch nichts vereinnahmen. Nur der Ängstliche und Schwache paßt sich an.

Das eigene Herausnehmen gegenüber eingefahrenen Herdenritualen ist keine Neutralität, sondern eine eigene Position, der eine Gegenposition gegenübersteht. Man bekennt Farbe, wenn man eine andere, in diesem Fall eine über Vielem stehende Betrachtungsweise vertritt. Alleine der Umstand, dass Du meine Äusserungen ablehnst und Deine eigene gegenüberstellst, meine Provokation als solche empfindest, zeigt es deutlich auf.
Und das ist auch richtig so. Das ist ganz natürlich. Es kann einfach nichts Sein, wenn kein Spannungsfeld verschiedener Pole vorhanden ist. Dann stirbt das Sein.
Neutralität ist ein Vorwand schwacher Menschen, die sich so dem Spannungsfeld entziehen möchten. Dies aber alleine durch die Positionierung zur Neutralität ad absurdum führen.
Unser Vorbild Natur zeigt es: Neutralität ist Tod.
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Dem "Massengentest" bzw. der "Allgemeinen Gendatenbank" steht das Selbstbestimmungsrecht eines jeden Individuums über seinen Körper entgegen. Wer durchsetzen will, daß eine Institution, der Staat oder eine Polizeibehörde in Zukunft über den Körper eines Bundesbürgers bestimmen und entscheiden kann (und nicht mehr der Körpereigentümer), der besitzt erschreckende faschistoide Gedankenzüge.

Die zuvor zwangsweise erfolgte Entmündigung eines Menschen ist genau das Gegenteil von dem, was sich dieses Forum hier auf die Fahnen geschrieben hat. Nämlich Menschen zur Mündigkeit (mündige Bürger) motivieren und zur verantwortungsvollen Selbstbestimmung des eigenen Lebens und des eigenen Schicksals. Aus diesen Gründen paßt "Siebensinn" (der wohl eher ein Siebenschläfer) ist nicht zu diesem Forum. Ich stelle hiermit den Antrag, ihn/sie aus dem Forum zu entfernen.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
So man unter Langeweile leidet, gehe man in ein Internetforum und schreibe irgendwas Radikales, zettele auf diese Weise eine Diskussion an und echauffiere sich über die entsprechenden Reaktionen. Man benötigt dazu ein Ego, welches unter der Nichtbeachtung der sonstigen Umwelt leidet und eine gehörige Portion Selbstdarstellungsdrang. Aber das gibt es ja zumeist im Doppelpack.

Zum Thema: Die Selbstbestimmung ist ein wichtiges Gut, und wer sich hier zum Herren über anderer Leute Gene aufschwingen will, der hat entweder Langeweile oder ist ein Freund von Diktaturen und politischen Unterdrückungssystemen.
Was man will – nicht was man wünscht – empfängt man.

Cosima Wagner
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Hallo Siebensinn,

wo bleibt dein siebter Sinn?

Als kleiner Tipp am Rande (den ich nie selbst erhalten habe) Unsure. Bevor ich eine emotionale Antwort schreiben wollte, habe ich zu dem Diskussionsthema (intuitiv) die Suchfunktion des Forums benutzt und mich durch das Forum durchgelesen - und dadurch hat sich nach dem "Aufarbeiten" einiges von alleine geklärt.

Du willst diskutieren - dann bereite dich auch angemessen vor - wie der unqualifizierter Beitrag über die Energiebilanz und CO-2 zeigt, dass du dich mit dem Thema nicht mal ansatzweise beschäftigt hast.

Die Erwähnung von Albanien und der Rache, zeigt mir auch das du dich auch mit diesen Thema überhaupt nicht auseinandergesetzt hast. Es soll ja eine Diskussion werden - keine Aufklärung oder Belehrung!

Du willst Argumente? - Wie wärs mit Praxis? Nach über einjähriger vegetarischer Ernährungsweise hat sich für mich das für und wieder Argumentieren auch erledigt. (aber genug des Selbstlobes, da ich mich persönlich noch am Anfang sehe).

Vielleicht ist es schon zu viel der Tipps von mir, somit Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Der freie Wille eines Menschen ist mir heilig. Wer anderen Leuten den eigenen Willen überstülpen möchte, der verdient sich meine Mißachtung und meine Abscheu. Aber das weiß Siebensinn alles, denn er hat hier schon unter anderem Namen geschrieben. Man merkt es an diversen Formulierungen. Also ein Troll, wie Benu schon ganz richtig schrieb, der hier nur etwas Herumstänkern will. Irgendwie scheint er sich an diesem Forum zu stören und besitzt den Ehrgeiz, seine abstrusen Vorstellungen hier kundtun zu müssen.
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Im Internet habe ich gefunden:

Zitat:Auf dem Weg nach Berlin“
20.00 Uhr Informationsabend zum
ersten ökumenischen Kirchentag
Haus der Begegnung zu Gast:
Band „Siebensinn“, die auf vielen
Kirchentagen gespielt hat
Leitung: Gerhard Berner

Ob er sich wohl nach dieser Musikband benannt hat? Wie ich jedoch sehe, wurde der Benutzer schon gelöscht, soll er sich dahin scheren, wo er hergekommen ist.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Auf eines möchte ich dennoch kurz antworten.

Zitat:Das eigene Herausnehmen gegenüber eingefahrenen Herdenritualen ist keine Neutralität, sondern eine eigene Position, der eine Gegenposition gegenübersteht.

Neutralität IST eine Position. Und die Gegenposition dazu heißt: nicht neutral sein.

Selbstbestimmung ist hierbei das Entscheidende.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 9 Stunden am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 7 Stunden am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 23 Stunden