Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Emotions-Schutzschild während der Einschlaf- und Aufwachphase
#11
(14.01.12014, 14:16)Aconitum schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Emotions-Schutzschild-w%C3%A4hrend-der-Einschlaf-und-Aufwachphase?pid=46387#pid46387Pflanzen/privat = positiv).

Nur nochmal kurz ab vom Thema: Wenn Pflanzen für Dich privat eine besondere Rolle spielen, wie kannst Du dann nicht wissen, daß Aconitum napellus giftig ist? Oder daß Heilpflanzen überhaupt häufig giftig sind?
Vielleicht hatte ich Dich falsch verstanden, aber oben klang es so für mich.

Zitat:Jemand der gefoltert wurde hat mal gesagt, auf die Frage wie er damit klar kommt: „Man muss seinen Folterer lieben“.

Das halte ich für gefährlichen Blödsinn, sowas kann sogar ein Weg in eine Psychose sein. Und auch ganz banal betrachtet sollte das doch jedem einleuchten, daß das verkehrt ist.

Katanka:
Zitat:Mal ehrlich. Was willst machen?

Sich in seinem eigenen Leben einrichten, so gut es geht.
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Mal ehrlich. Was willst machen? Dir ne Flak kaufen, oder dich abfinden, oder wohin, wo innerhalb deiner Lebzeit noch einigermaßen Ruhe herrschen wird. Da könnt ich dir Papua empfehlen, Peru oder Venezuela. Dort hält das Land noch mehr Menschen aus, als derzeit dort leben, Die Biokapazität pro Kopf ist viel höher als hier bei uns am oberem Limit des Möglichen.
Und ich behaupte hier nicht, dass du nicht bei jeder Gelegenheit gegen dies Übel subversiv tätig sein darfst, im Gegenteil. Du könntest jedes mal wenn du einen Flieger hörst wieder dran denken und dich freuen. Ja aber wie? Fliegen darf den Leuten madig werden. Oder entwirf ein neues Flugzeugdesign. Mir schwebt da so ein Nurflügler gekreuzt mit einem Zeppelin vor, elektrisch betrieben, maximale geschwindigkeiten von höchstens 400-500kmh, dafür gute Lastenkapazität. Die wären kaum zu hören. Und bräuchten sogar viel weniger Kraftstoff. Es gibt sogar Studien und Konzepte dafür, finden aber keine Investoren.

Ich halte diese Zeilen für nicht lesenswert!
Nicht persönlich nehmen, aber es muss auch mal gesagt werden dürfen, wenn es zu sinnfrei wird!
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Andrea,

wir laufen gerade Gefahr uns völlig zu verzetteln.

Eine (Um)Frage, die mich interessieren würde.

Pflanzensystematik
Wie ordnet ihr Pflanzen für euch ein? Es gibt ein botanisches System, dabei werden Pflanzen nach Gattung, Art, Familie etc. geordnet. Die Namensvergabe erfolgt nach dem Entdecker in latinisierter Form. Wie Alltags praktikabel findet ihr das? Habt ihr andere Ordnungssysteme? Wenn ja, welches sind die Kriterien.

Vielleicht kannst du das beantworten und wir klären anschließend, auf welche Art ich mich mit Pflanzen beschäftige / mich beschäftigt habe. Und auf welche Art du an das Thema herangehst.

Aber ich weiß nicht, ob wir das unter der Überschrift „Emotions-Schutzschild während der Einschlaf- und Aufwachphase“ machen sollen.

"Zitat:Jemand der gefoltert wurde hat mal gesagt, auf die Frage wie er damit klar kommt: „Man muss seinen Folterer lieben“.


Das halte ich für gefährlichen Blödsinn, sowas kann sogar ein Weg in eine Psychose sein. Und auch ganz banal betrachtet sollte das doch jedem einleuchten, daß das verkehrt ist."

Entschuldige, dass das jetzt überheblich klingt, aber bitte lies dir dies nochmals emotionslos durch, überprüfe welche Assoziation es in dir wachruft und denke erneut darüber nach. Ich musste da auch erst mal durch Widerstände um es zu begreifen.

"Jemand der gefoltert wurde hat mal gesagt, auf die Frage wie er damit klar kommt: „Man muss seinen Folterer lieben“. Das kann man im nach hinein machen, im Sinne von „sich über die Situation hinaus, nicht noch weiter an die Ursache von Leid binden“. Ich denke, dass meinst du mit dem Satz „Es am Leben halten und verfluchen wäre absurd „."

Damit sind wir beim Thema Worte und die Begriffe die da hinter stehen.
Katanka hat zum Beispiel das Wort Gewalt im üblichen Sprachgebrauch genutzt, was an sich korrekt ist. Damit kann man kommunizieren, aber um den Preis, dass man auch nur sein Denken im üblichen Sprachgebrauch bewegt. Wenn ich mein Denken vertiefen will, hinterfrage ich Worte und welche Bilder/Denkkonstrukte dahinter stehen und erlaube mir dann eine dem Kontext angepasste Neudefinition.

"Deine Definition von Gewalt klingt richtiger, da hab ich das falsche Wort eingesetzt für das was ich vermitteln wollte."

Aus dem oben gesagten geht hervor, dass es hier kein richtig oder falsch geben kann, sondern nur verschiedene Denkebenen oder Kontexte. Ich schätze ein Soldat würde das Wort Gewalt noch anders nutzen.
Antworten
Es bedanken sich:
#14
(14.01.12014, 19:11)Aconitum schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Emotions-Schutzschild-w%C3%A4hrend-der-Einschlaf-und-Aufwachphase?pid=46395#pid46395Entschuldige, dass das jetzt überheblich klingt, aber bitte lies dir dies nochmals emotionslos durch, überprüfe welche Assoziation es in dir wachruft und denke erneut darüber nach.

Es gibt einiges, über das ich längere Zeit und immer wieder mal nachdenke. Aber das gehört gewiß nicht dazu.

Zitat:Ich musste da auch erst mal durch Widerstände um es zu begreifen.

Warum sollte man gegen sich selbst ankämpfen.

Zitat:Damit sind wir beim Thema Worte und die Begriffe die da hinter stehen.
Katanka hat zum Beispiel das Wort Gewalt im üblichen Sprachgebrauch genutzt, was an sich korrekt ist. Damit kann man kommunizieren, aber um den Preis, dass man auch nur sein Denken im üblichen Sprachgebrauch bewegt. Wenn ich mein Denken vertiefen will, hinterfrage ich Worte und welche Bilder/Denkkonstrukte dahinter stehen und erlaube mir dann eine dem Kontext angepasste Neudefinition.

Wenn man Gefühl und Verstand völlig durcheinanderbringen möchte, dann ist das die passende Methode.
Antworten
Es bedanken sich:
#15
(14.01.12014, 20:39)Andrea schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Emotions-Schutzschild-w%C3%A4hrend-der-Einschlaf-und-Aufwachphase?pid=46396#pid46396
(14.01.12014, 19:11)Aconitum schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Emotions-Schutzschild-w%C3%A4hrend-der-Einschlaf-und-Aufwachphase?pid=46395#pid46395Entschuldige, dass das jetzt überheblich klingt, aber bitte lies dir dies nochmals emotionslos durch, überprüfe welche Assoziation es in dir wachruft und denke erneut darüber nach.

Es gibt einiges, über das ich längere Zeit und immer wieder mal nachdenke. Aber das gehört gewiß nicht dazu.

Zitat:Ich musste da auch erst mal durch Widerstände um es zu begreifen.

Warum sollte man gegen sich selbst ankämpfen.

Zitat:Damit sind wir beim Thema Worte und die Begriffe die da hinter stehen.
Katanka hat zum Beispiel das Wort Gewalt im üblichen Sprachgebrauch genutzt, was an sich korrekt ist. Damit kann man kommunizieren, aber um den Preis, dass man auch nur sein Denken im üblichen Sprachgebrauch bewegt. Wenn ich mein Denken vertiefen will, hinterfrage ich Worte und welche Bilder/Denkkonstrukte dahinter stehen und erlaube mir dann eine dem Kontext angepasste Neudefinition.

Wenn man Gefühl und Verstand völlig durcheinanderbringen möchte, dann ist das die passende Methode.

Meine Denkebene ist nicht deine Denkebene und mein Kontext ist nicht dein Kontext.
Antworten
Es bedanken sich:
#16
(14.01.12014, 23:18)Aconitum schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Emotions-Schutzschild-w%C3%A4hrend-der-Einschlaf-und-Aufwachphase?pid=46401#pid46401Meine Denkebene ist nicht deine Denkebene und mein Kontext ist nicht dein Kontext.

Da möchte mir doch jetzt ein "Welch ein Glück" entfleuchen. Und Du denkst vielleicht von Dir aus gesehen ebenso. Jeder eben wie er denkt.
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Zitat:Ich halte diese Zeilen für nicht lesenswert!
Immherin war dann im Umkehrschluss die andre Hälfte lesenswert, und das Unwerte wert genug es zu wiederholen. Daumen hoch
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Statt den Peiniger zu lieben, wäre es sinnvoller, ihm gegenüber überhaupt keine Emotionen zu entwickeln, denn jede Emotion bindet, und das ist nicht wünschenswert.
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Katanka

Im Rahmen einer sachlichen, zielorientierten Lösungssuche war dein Beitrag nicht lesenswert,

aaabeeeer

als Impulsgeber um wieder allein weitermachen zu können:Daumen hochBiggrin

Danke
Antworten
Es bedanken sich:
#20
(15.01.12014, 17:17)Hekaterina schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Emotions-Schutzschild-w%C3%A4hrend-der-Einschlaf-und-Aufwachphase?pid=46407#pid46407Statt den Peiniger zu lieben, wäre es sinnvoller, ihm gegenüber überhaupt keine Emotionen zu entwickeln, denn jede Emotion bindet, und das ist nicht wünschenswert.

Setze „lieben“ nicht mit Liebe von einer Person zu einer anderen Person gleich, sondern mit Erhalt der eigenen Liebesfähigkeit. Den Folterer lieben meint in dem Zusammenhang: Deutlich machen, dass der Folterer es nicht geschafft hat, die eigene Liebesfähigkeit zu rauben und die gefolterte Person mit Hass an sich zu binden. Wovon zerrt der Folterer, von Hass oder von Liebe? Womit kann er umgehen, mit Hass oder mit Liebe?
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 13 Stunden am 22.12.12018, 19:49
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 20 Stunden am 06.01.12019, 03:29
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 21 Stunden