Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Entscheidungen
#1
Jedes Lebewesen kann eigene Entscheidungen treffen.
Aber nur der Mensch jede Entscheidung.


©Lohe&THT

(diesmal nur ein kurzer Spruch)
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Lohe:
Zitat:Insbesondere die von anderen.*g* (Ironie an) Ist ja auch viel einfacher.(Ironie aus)


Ja genau. Lol Der Reiz liegt ja hier aber noch in der umfassenden Bedeutung.
Also man könnte auch sagen:

Der Mensch hat ein exclusives Erbrecht auf dumme Entscheidungen. Fettes Grinsen

Das ist die eine Seite.

Die andere wäre aber, daß
der Mensch sich zu nahezu allem entscheiden und das auch durchführen kann.
Er kann sogar ohne technische Hilfsmittel in unwirtlichen Gegenden leben indem er seine Körperenergien umlenkt (nackt im Tiefschnee). Er kann wenn er sein Selbst im Griff hat sogar unter Tieren leben - also unter Lebenwesen, die nicht seiner Art entsprechen. Das bekommt sonst niemand hin.

In diesem Sinne ist die vollständige Entscheidungsfreiheit das besondere wenn nicht sogar das essentielle Unterscheidungsmerkmal zwischen Mensch und Tier.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Jedes Tier, jede Pflanze, auch die sog. leblosen Dinge wie Steine, haben ihren Wesenskern, der immer bestehen bleibt, Gentechnik mal außen vor. Die Natur ist immer, was sie ist.
Der Mensch bestimmt sein Wesen selbst, er kann alles sein, was er will. Allerdings muß er sich bestimmen wollen, sonst ist er nämlich nichts. Das Letztere sind dann meinem Verständnis nach die hier als Zombies Bezifferten.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat:Das Letztere sind dann meinem Verständnis nach die hier als Zombies Bezifferten.

Genau, der Mensch hat die Freiheit ein Zombie zu sein. Er kann sich entscheiden, welche Hirnwäsche er bevorzugt bzw. welchem Anschauungs-Kollektiv er sich anschließt, auch wenn dieses "keine-Ahnung-mir-egal-hauptsache-Drogen-und-Burger-fressen"-Kollektiv heißt. Evil2

Ich für meinen Teil bevorzuge die Paganforum-Gehirnwäsche. Da wird man wenigstens teilweise sauber und hat nicht soviel Blähungen.
Lol


Aber mal im ernst: Hier steht der Respekt im Vordergrund, das ist also keine echte Gehirnwäsche. Blinzeln
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat:Der Mensch bestimmt sein Wesen selbst, er kann alles sein, was er will.

Ein Wesen halte ich für unveränderlich, und jeder kann auch nicht alles sein. Ich würde es lieber so ausdrücken: Jeder schafft sich seine eigene Realität.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Zitat:Allerdings muß er sich bestimmen wollen, sonst ist er nämlich nichts. Das Letztere sind dann meinem Verständnis nach die hier als Zombies Bezifferten.

Jeder benutzt den Begriff Zombie natürlich etwas anders. Für mich ist ein Zombie ein Körper ohne Bewohner. Also jemand, der freiwillig seine Eigenständigkeit aufgegeben hat.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Wenn man solchen Leuten in die Augen sieht könnte man auch sagen: Licht ist an, aber niemand ist zu Hause.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Entscheidungen, resultierend aus

- Manipulation

- Emotion

- Logik

- Intuition

(Aufgegriffen aus aktuellem Anlaß in einem anderen Beitrag http://www.pagan-forum.de/Thema-Hei%C3%9Fhunger-auf-Fleisch?pid=44988#pid44988 )
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat:Da gibt's durchaus noch die Intuition (und wer die hinterfragt, lange rumdiskutiert, hat schon verspielt... ).

Nur theoretisch. Denn die Intuition hat bei den ganzen Emotionen und logischen Denkansätzen niemals eine Chance. Bei Fleischessern wohl ohnehin jämmerlich verkümmert und zu Isolationshaft verurteilt.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:Entscheidungen, resultierend aus

- Manipulation

- Emotion

- Logik

- Intuition

Mir würde zusätzlich noch einfallen, daß alle Entscheidungen, die wir schon automatisch treffen, aufgrund von (eingefahrenen) Verhaltensroutinen und Denkschablonen zustanden kommen. Außerdem gibt es noch den "Nachahmungstrieb". Also wenn jemand eine Entscheidung trifft, nur weil XYZ das auch so getan hat oder weil ABC damit Erfolg hatte.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 5 Tagen und 2 Stunden am 25.09.12018, 04:53
Nächster Neumond ist in 19 Tagen und 3 Stunden am 09.10.12018, 05:48
Letzter Neumond war vor 10 Tagen und 6 Stunden