Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fähigkeiten und Vererbung
#1
Hallo Gast,

Zitat:Adelige Familien sind ursprünglich bürgerliche Familien, bei denen sich irgendein Vorfahr besonders ausgezeichnet hat, durch besonderen Mut oder besondere künstlerische Leistungen (z. B. Goethe). Man ging nun davon aus, daß sich diese besonderen Eigenschaften an die Nachkommen vererben. Das bestätigt auch die moderne Gen-Forschung.

Was bestätigt eigentlich die "moderne Genforschung"? Daß sie sich selbst widerspricht oder in sich unlogisch ist? Wenn das oben geschriebene zuträfe, dann müßte es doch heute nur so von tollen Menschen und Künstlern geradezu wimmeln. Was man heute beobachtet ist aber (geistige) Armut und (geistiges) Elend, und diese beiden vermehren sich auch noch wie die Karnikel.

Wo sind denn die Leonardo Da Vincis, die Edgar Allen Poes, die Shakespears, die Schillers usw.? Ich kann heute keine großen Künster sehen? Je weiter man zurückgeht, desto mehr besondere Menschen gab es. Oder wie siehst Du das, werter Gast?
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:
Zitat:Man ging nun davon aus, daß sich diese besonderen Eigenschaften an die Nachkommen vererben.

Wenn das oben geschriebene zuträfe, dann müßte es doch heute nur so von tollen Menschen und Künstlern geradezu wimmeln.

Hallo Hernes Son,

verzeih wenn ich mich jetzt in die Thematik einmische, aaaber:
Ich verstehe durchaus deinen Standpunkt.
Und ich stimme dir auch zu, daß sich große Geister nicht genetisch vererben lassen.

Das genetische Potential jedoch für Künstler als belanglos abzutun, wäre meiner Ansicht nach allerdings auch falsch.
Je besser der vom Körper zur Verfügung gestellte Prozessor, desto größer ist doch sicherlich auch die Entfaltungsmöglichkeit des Körperbesitzers.

Es ist, als würde man einem Menschen einen Rechner mit Internetanschluß zur Verfügung stellen, wo entweder ein altes Kurbelmodem dabei ist, oder eine DSL-Flatrate.

Wenn ich dich mißverstanden habe, entschuldige.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Es gibt solche genialen Menschen vielleicht auch noch heute, nur werden sie von der Gesellschaft unterdrückt, ihr Können nicht gefördert oder totgeschwiegen. Weil Schönes und Edles nicht mehr erwünscht ist. Die Masse der niederen Wesen hat so rasant zugenommen, da hat das Hohe kaum Chancen, sich Gehör zu verschaffen.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat:Das genetische Potential jedoch für Künstler als belanglos abzutun, wäre meiner Ansicht nach allerdings auch falsch.

Wo hast Du denn das her, nein, so war das nicht gemeint, das hast Du mißverstanden.

Mir ging es nur darum, daß sich die Aussage zur "modernen Genetik" eher nach Wunschdenken anhört, sich zur Desinformation eignet und sich keinesfalls mit der Realität deckt.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Natürlich ist die Genforschung in sich noch widersprüchlich, u. a. auch deswegen, weil sie Aussagen zur genetischen Übereinstimmung in Prozenten angibt, obwohl noch nicht einmal klar ist, wieviele Gene der Mensch überhaupt hat.
Aber es ist wohl auch herausgefunden worden, daß sich Eigenschaften vererben - künstlerische Anlagen z. B. und sogar erworbene Eigenschaften sollen sich vererben können. Das hängt vielleicht mit der Selbstprogrammierung der DNS zusammen, die russische Forscher herausgefunden haben wollen: Man kann z. B. durch intensives Einreden die DNS umändern. Ob das stimmt, kann ich als Laie nicht sagen, aber daß die Vorstellung, Eigenschaften könnten sich vererben, heute einigen nicht paßt, die uns das Märchen von der Gleichheit und Gleichbefähigung aller Menschen eintrichtern wollen, das scheint mir nachvollziehbar.

Stephan (Gast)
Antworten
Es bedanken sich:
#6
(12.07.12012, 09:08)Hernes_Son schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-F%C3%A4higkeiten-und-Vererbung?pid=42535#pid42535Hallo Gast,

Zitat:Adelige Familien sind ursprünglich bürgerliche Familien, bei denen sich irgendein Vorfahr besonders ausgezeichnet hat, durch besonderen Mut oder besondere künstlerische Leistungen (z. B. Goethe). Man ging nun davon aus, daß sich diese besonderen Eigenschaften an die Nachkommen vererben. Das bestätigt auch die moderne Gen-Forschung.

Was bestätigt eigentlich die "moderne Genforschung"? Daß sie sich selbst widerspricht oder in sich unlogisch ist? Wenn das oben geschriebene zuträfe, dann müßte es doch heute nur so von tollen Menschen und Künstlern geradezu wimmeln. Was man heute beobachtet ist aber (geistige) Armut und (geistiges) Elend, und diese beiden vermehren sich auch noch wie die Karnikel.

Wo sind denn die Leonardo Da Vincis, die Edgar Allen Poes, die Shakespears, die Schillers usw.? Ich kann heute keine großen Künster sehen? Je weiter man zurückgeht, desto mehr besondere Menschen gab es. Oder wie siehst Du das, werter Gast?

Hallo Hernes_Son,

also was die moderne Genforschung betrifft, hat mich ehrlich gesagt nie interessiert, was die da von sich geben. Es ist klar das kein einziger Genforscher das Vorkommen des Genies erklären kann. Fertig aus. Also an alle Genforscher war wohl nix, viel Spaß beim Entdecken Blinzeln

Was Leonardo Da Vincis, Edgar Allen Poes etc. betrifft - vielleicht siehst du das was du sehen möchtest - also ich persönlich hatte im meinen Leben mit etlichen Supergenies in jeweils Ihren Bereichen zu tun.

- Wenn etwas nicht öffentlich oder massentauglich ist, heißt es immer noch nicht das es nicht existiert.

Ich verstehe was du sagen möchtest - hast aber meiner Meinung nach den falschen Ansatz um es auszudrücken erwischt. Viel zu Pauschal. Als Beispiel die Bauernsöhne und -töchter die sich als geniale Künstler/Schriftsteller erwiesen haben.

Grüße

Löwe

Zusatz: guck doch mal in dich selbst vielleicht entdeckst du ja etwas (soll ja etliche Menschen geben die sogar mit 60-70 den Künstler/Genie in sich entdeckt haben). (-denke du hast es bereits).

Ich wette wenn man überlegt, kann man sogar das Rad "neu" erfinden. Die Menschen sind aber zu blind dafür, aber natürlich nicht alle Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zitat: ihr Können nicht gefördert oder totgeschwiegen.

Ja genau, das ist mir schon oft passiert!
Biggrin





Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
(12.07.12012, 11:36)Stephan schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-F%C3%A4higkeiten-und-Vererbung?pid=42544#pid42544aber daß die Vorstellung, Eigenschaften könnten sich vererben, heute einigen nicht paßt, die uns das Märchen von der Gleichheit und Gleichbefähigung aller Menschen eintrichtern wollen, das scheint mir nachvollziehbar.

Die hohe Qualität einer Körperlinie/Blutslinie bildet eine wichtige Voraussetzung dafür, daß sich ein Geist/Besitzer entsprechend seinen Talenten entfalten kann. Was soll ein Klavierspieler mit Maurerpranken und umgedreht?

Die Genetik hat das schon längst erkannt und züchtet seit vielen Jahren munter drauf los. Ein bißchen Mathematik-Gen dort, ein bißchen Huren-Gen hier und nicht zu vergessen: das vorprogrammierte Verfallsdatum natürlich. Die Frage, die sich hier stellen muß ist nicht die nach "Fähigkeit und Vererbung", sondern muß lauten: "Wie lange bleibt behördlich unkontrollierte Genweitergabe noch legal? Also soll es auch weiterhin erlaubt sein, genetisch bedingte Krankheiten/Mängel an die unschuldigen Nachfahren weiterzugeben? Und vor allem: Wer zahlt für solche vermeidbaren Schäden?

Das sind die Fragen der Zukunft. Einer Zukunft, die sich mangels natürlicher Umgebung sowieso nicht mehr vorstellen kann, daß irgendetwas unkontrolliert wachsen und gedeihen könnte (und vor allem sollte).


Zitat:Weil Schönes und Edles nicht mehr erwünscht ist.

Natürlich nicht. tse tse tse
"The Coming Race" wird sich aus prolligen Arbeitsdrohnen und Programmierern zusammensetzen.


Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat:Natürlich nicht. tse tse tse
"The Coming Race" wird sich aus prolligen Arbeitsdrohnen und Programmierern zusammensetzen.

Morlocks und Eloy, wenn man so will. : )
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Fähigkeiten und Unfähigkeiten werden nicht nur bei Tieren und Pflanzen hineingezüchtet, sondern auch bei Menschen. Es ist ein absolutes Tabuthema, dabei sind die Weichen längst gestellt. Die meisten tragen schon Monsanto-Gene in sich. Diese werden über die Nahrung, via Nano-Technologie oder über chemische und kosmetische Produkte aufgenommen und vom Körper assimiliert. Kleine Borg-Nano-Drohnen, die ihre Programme ausführen und die körpereigenen Zellen umschreiben/umprogrammieren. Ich frage mich nur: Ist das der Adel von heute? Biggrin
Fulvia Flacca Bambula
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 9 Stunden am 23.11.12018, 07:40
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 11 Stunden am 07.12.12018, 09:21
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 3 Stunden