Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Für alle "Schnurlosen"
#11
Hallo zusammen!

Muss mich auch noch zu den Komikern zählen, die mit einer GSM-Gurke herumlaufen. Nachdem ich es aber in Zukunft fast nur mehr für die Arbeit brauchen werde, wird es ab Februar auch dort liegen bleiben.

Was den anderen Funkschrott anbelangt:
Meine Mutter hat sich unbedingt einegebildet ein funktelefon haben zu wollen. Dass sie jetzt aber mehr an Stimmungsschwankungen und Unwohlsein laboriert, sieht sie nicht. Na ja, jedem das seine.
Wir hatten auch kurzfristig Funktastatur und -maus im Haus für meine Ex. Lustigerweise haben sie nie mehr als ein paar Monate gehalten. Die Batterien waren eindeutig nicht daran schuld, denn selbst mit neuen Batterien haben sie dann nur mehr 2 - 3 Tage funktioniert. Lächeln
Und von Funk-LAN halte ich sowieso nichts. Deswegen habe ich auch ca. 30 m LAN-Kabel im Haus verlegt, damit alle mit Ihren Rechnern ins Netz können. Auch wenn ich an manchen Löchern Stunden geackert habe. Blinzeln

Grüße vom

Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Die Feldstärkendiskussion ist Gehrinwäsche und soll nur von den echten Hintergründen ablenken. Würde die Frequenz entsprechend geändert und die Modulation, wäre "esmog" unbedenklich oder gar hilfreich.

Hallo Alexis!

Nuculeuz hat schon alles geschrieben. Durch eSmog wird nicht verhindert, daß Deine magischen Wünsche ausgepulst werden. Dieser Magnetismus funktioniert anders. Durch eventuelle eSmog-Felder in Deiner Wohnung wird zwar Disharmonie und Übellaunigkeit angezogen, aber die Ausstrahlung Deiner Persönlichkeit und Wünsche wird nicht beeinträchtigt. (Wenn man durch den eSmog-Einfluß allerdings nervös, übellaunig, gereizt usw. wird, wird diese Persönlichkeit ausgestrahlt und die Ernte ist dementsprechend. Das wäre sozusagen die "Hintertür" zu Deiner Frage.)


Hallo Bragi!

Ein sehr vernünfiger Entschluß. Mir scheint es manchmal aber so, als wenn Du hier der (fast) einzige bist, der theoretische Erkenntnisse auch unverzüglich in die Praxis umsetzt. Andere "vergessen" es dann mit der Zeit, lassen sich also wieder "fangen".


Hallo knight!

Genau! Lieber an Löchern ackern, als sich das Gehirn weich pulsen lassen.


Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Zitat:Ein sehr vernünfiger Entschluß. Mir scheint es manchmal aber so, als wenn Du hier der (fast) einzige bist, der theoretische Erkenntnisse auch unverzüglich in die Praxis umsetzt. Andere "vergessen" es dann mit der Zeit, lassen sich also wieder "fangen".

Nötige mich nicht etwas dazu zu sagen. Pfeif

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Im Anstoß an die Diskussion über Mücken und Rohköstler, haben Wishmaster und Saxorior mir eine gute und vor allem natürliche Alternative dargelegt, die es zu befolgen gilt, wie ich im betreffenden Ordner schon erwähnte.

An dieser Stelle würde mich interessieren, wer, außer mir und Iduna, dem damaligen Hinweis von Inka gefolgt ist und sein schnurloses Telefon abgeschafft hat?

Meine Grüße
Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Ich hatte noch nie ein Schnurloses festnetz Telefon, oder auch Schnurlose Tastatur oder Maus.
Doch ich gestehe das ich das Handy noch immer habe, und es mir schwerfällt ganz darauf zu verzichten. Ich benötige es auch zum Teil für meine Arbeit, um mich mit meinen Kollegen abzusprechen, mit denen ich eine Fahrgemeinschaft habe. Immerhin is der Flughafen München nich gerade klein.
Aber ich versuche den Gebrauch des Handy´s so weit es geht einzuschränken.
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Zitat:benötige es auch zum Teil für meine Arbeit, um mich mit meinen Kollegen abzusprechen, mit denen ich eine Fahrgemeinschaft habe

Wenn es für die "Arbeit" notwendig ist - dann sollte man es konsequenterweise nur "beruflich" benutzen und für "privat" keine Ausrede zulassen. :-)

Das sollte jeder "Mobilfunkbesitzer" einfach mal testen, um sich selbst auf die Schliche zu kommen! Also ob "beruflich" eben nur als Ausrede herhalten muß - oder ob man tatsächlich "privat" darauf verzichtet. Einfach mal eine 4-wöchige Strichliste darüber führen und dann sieht man ja selbst, wie sich der Anteil von beruflich / privat verhält. Der einzige, von dem ich bisher weiß, daß er es entsprechend geregelt bekommt, ist Saxorior. Bei den anderen wäre ich sehr gespannt auf das Ergebnis - falls man sich dazu entschließt es hier öffentlich zu machen.

Bragis Frage aufgreifend würde mich ebenfalls interessieren, wer noch schnurlose Technik benutzt/besitzt? Denn für diese gibt es ja nun gleich gar keine Ausrede.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Hallo,

@ Balu

Zitat:den Gebrauch des Handy´s
Autsch, vergewaltige die deutsche Sprache doch nicht so... "Handy" ist eine pseudo-anglizistische Wortschöpfung, die aussserhalb der BRD niemand versteht. "Mobiltelefon" ist viel präziser und niveauvoller. Und dieses " 's " gibt es gleich gar nicht an der Stelle... siehe auch http://www.apostroph.de/. Aber das nur am Rande, mir sträuben sich inzwischen immer die Nackenhaare wenn jemand dieses Wort benutzt.

@ Thema

Wir haben gleich darauf alle schnurlosen Geräte die noch rumvegetierten abgeschafft, verkauft und durch schnurgebundene ersetzt. Allein das Mobiltelefon blieb, wird aber nur angemacht wenn es notwendig ist geschäftlich erreichbar zu sein. Immerhin hat es eine Freisprechfunktion, so daß man es 30 - 40 cm vom Kopf weghalten kann, wenn man mal telefonieren muss.

Gruß,
Novalis

Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Hallo Ihr Lieben,

das finde ich ja total interessant, daß gerade jetzt das Thema zur Diskussion steht.
Weil ich gerade die letzte Woche des öfteren überlegt habe, mein Funktelefon abzuschaffen. Da ich eigentlich nur unnütz meine Grundgebühr bezahle, ohne das Telefon überhaupt in Anspruch zu nehmen.
Das war wohl dann meine Antwort. Wink
Es freut mich doch immer wieder zu erkennen, wie schnell man eine Frage beantwortet kommt. Ich glaube, daß das vielen Menschen so geht. Doch die meisten ignorieren durch ihre Logik, die gegebenen Antworten einfach weg. Es ist so einfach Lösungen zu finden, wenn man doch nur die Augen und Ohren aufmacht. Und wirklich bereit ist, Antworten anzunehmen. Teilweise auch mit der Konsequenz, Dinge zu ändern oder neu in sein Leben zu integrieren.
Also ich für meinen Teil kann Euch versichern, daß ich mir meine gegebene Antwort, beherzige. Das heißt: Das Funktelefon kommt weg. Zunge raus
Eigentlich eine einfache Entscheidung. Und umso mehr man darüber nachdenkt, eine umso traurigere Erkenntnis, wie lange man doch in diesem Kreislauf mitgewirkt hat. Der Mensch wird durch dieses schnurlose Strahlenmonster an die Matrix angekapselt und setzt dadurch ein Zeichen, daß er bereit ist sich überwachen zu lassen. Von den gesundheitlichen Risiken mal abgesehen.
Ist das nicht komisch, das gerade wir als Naturreliöse über solche Dinge verfügen?
Daran sieht man mal, wie weit "grau" seine Fäden schon gesponnen hat.

Liebe Grüße Iduna

Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab.
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Mobiltelefon? Welches Mobiltelefon? Wo gibts denn sowas? Wozu soll das gut sein?

Antworten
Es bedanken sich:
#20
@novalis
Zitat:Autsch, vergewaltige die deutsche Sprache doch nicht so...
Verzeih... Du Hast natürlich recht, ausserhalb Deutschlands benutzt man das Wort wirklich nicht.
Ich gelobe Besserung.....

@Pagan
Zitat:dann sollte man es konsequenterweise nur "beruflich" benutzen und für "privat" keine Ausrede zulassen. :-)
*Schluck*
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Für alle Körperpflegefetischisten Nuculeuz 5 2.411 20.09.12006, 15:32
Letzter Beitrag: Nuculeuz

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 17 Stunden am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 6 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 7 Tagen