Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fan
#1
Hallo,


liege ich recht mit der Vermutung das das Wort Fan nichts anderes als eine Kurzform von Fanatismus ist? Wenn ich mir das Verhalten solcher ansehe, erscheint mir das keineswegs abwegig.

die Elbin
Antworten
Es bedanken sich:
#2
So ist es. Sehr wohl. Die Frage ist nur, ob das Wort fanatisch im Grunde wirklich so negativ ist, wie es heute belegt wird. Ich habe einen fanatischen Birnenbaum im Garten. Der will niemals etwas anderes tragen, als Birnenblätter. Kein bißchen tolerant der Bursche. Der ist richtig Faunatisch.

Fettes Grinsen
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
hallo Paganlord,

na da sieh an, da hab ich doch jetzt wirklich lachen müssen Lol
Da kommt also fanatisch von faun? erinnert mich doch sehr an die Geschichte mit "Panik" Blinzeln

wieder was gelernt, hab dank Lächeln
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Die Herleitung ist wie folgt:

lateinisch: fanum meint den Tempel bzw. den Ort der G*ttheit. Daher Fan, als Anhänger der G*ttheit bzw. des jeweiligen Tempels. Welchen G*tt verehrte man im besonderen?

Mein Ausflug zu Faun ist über Fan, Pan, Phan begründet. Altgriechisch Ph wurde oftmals zu F umdispositioniert. Also im Zusammenhang mit fanum dann Pan-Tempel oder Faun-Tempel.

Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Nun, ich denke mal, die Herkunft vom Fanatismus ist nicht unbedingt der schlechteste Hintergrund, wenn man sich so manche Fans anschaut, die sind doch schon fanatisch.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hallo Wolfskatze!

Vielleicht ist aber auch nur das Wort "fanatisch" heute völlig negativ unterlegt. Wenn man heute das Wort "fanatisch" hört, denkt jeder sofort an einen völligen Idioten, der außer seiner Meinung nichts anderes gelten läßt. Die ursprüngliche Bedeutung war wohl, wenn ich die Worterklärung hier richtig verstanden habe, sich unter den Göttern einen LieblingsG*tt auszusuchen. Also z.B. Sachmet insbesondere zu verehren oder Mars oder wen auch immer. Also nicht fanatisch im heutigen Sinne der Wortbedeutung, sondern eher mit "bevorzugt" zu übersetzen. So als wenn Du besonders gern Mohrrüben ißt, dann wäre das in dem Sinne Dein Fanatismus. Aber eben nicht so negativ unterlegt, wie heute bei dem Wort üblich.

Inka
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Man kann fanatisch positiv unterlegen, wenn man darunter versteht: seinen Weg zu gehen, ohne sich ablenken zu lassen.

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
vielen Dank für die Erläuterungen.
da hab ich noch eine Frage an dich Paganlord, wenn jetzt auch nicht ganz zum Thema passend: du sagtest das das PH oftmals zum F umfunktioniert wurde... kann es sein das es auch mitunter zu einem V umfunktioniert wurde? und wenn ja, woher rührt dieses?

Ja, auch zum V. Das hat regionale Gründe. F und V und PH sind sprachkundlich überaus ähnlich mit den oftmals völlig identischen Wurzelbegriffen.
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Ja. Das ist regionalsprachlich bedingt. Nicht alle Alphabete besitzen so viele verschiedene ffffffffhhh- Laute. Je nach Zunge liegt der Schwerpunkt auf unterschiedlichen Lauten und andere werden dafür vernachlässigt.

V und F und PH - PF sind sprachkundlich sehr ähnlich mit den oftmals identischen Wurzeln.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
danke für das Input Lächeln
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 19 Stunden am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 9 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 22 Stunden