Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fleischfresser--Pflanzenfresser
#11
Hallo Wind!

Falls Du Dich wunderst, daß hier manches Mal ein "scharfer Wind" weht. Blinzeln

Es geht immer nur um die Sache, niemals gegen eine Person als solche. Manchmal ist man es bloß leid, sich mit dem Hundersten zum hundertsten Mal über das selbe Thema zu unterhalten. Zum Beispiel die Leichen-Fresserei. Das haben wir hier schon oft geklärt. Wenn einer der Meinung ist, daß er Tiere quälen und töten muß, um sie dann zu essen, ist das verwerflich genug. In jedem Fall soll er seinen geistigen Müll aber nicht widerspruchslos in diesem Forum verbreiten.

Ich persönlich mache da einen qualitativen Unterschied. Nämlich zwischen denen, die zum ersten Mal damit in Berührung kommen und jenen, die für sich entschieden haben, daß sie eben Leichen essen wollen und das auch entsprechend propagieren und rechtfertigen. Deswegen die deutliche Artikulation gegen Light-Tyr, der hier den Massentiermord schon des öfteren verharmloste und relativierte.

Bei einem "Reinriecher" wie Dir, bin ich dann schon eher bereit auch argumentativ auszuführen.


<Wind>Da ich den Beitrag von Thyr gelesen habe, unterstelle ich
<Wind>ihm einfach mal genug Intelligenz um anzunehmen,

Daß er nicht genug Intelligenz besitzt, siehst Du schon an Rechtschreibung/Ausdruck/Grammatik. Wir machen alle mal Fehler. Das ist klar. Vor allem wenn man mal schnell einen Text ins Forum tippt. Aber bei Light-Tyr, naja, Du siehst es sicherlich selbst. Das ist mehr als nur mal ein Flüchtigkeitsfehler.

Aber um zum Leichenaufessen zurück zu kommen. Ich stehe auf dem Standpunkt, daß es eines kulturvollen Menschens unwürdig ist. Und genau das macht den Menschen ja zum Menschen - seine Kultur. Wer seine ihm eigene Kultur ablegt, muß sich nicht wundern, wenn er zukünftig als niederes Geschöpf verachtet wird. Würdest Du einem Kannibalen die Hand geben? Siehst Du! Und mich ekelt es schon bei Tierkannibalismus.



<Wind> 1. Ist der Mensch von Natur her kein reiner Pflanzenesser (wie der
<Wind> Elefant) sondern ein "Alles-Fresser", das beweißt schon der Aufbau
<Wind> des Gebißes. Allein aus diesem Grund ist es für ihn wohl eher natürlich,
<Wind> dass er auch Fleisch ißt.

Das ist leider falsch. Ich weiß natürlich selbst, daß es von der Schule so erzählt wird. Der Mensch hat das Gebiß eines Pflanzenfressers, den Verdauungstrack desselben und auch alle sonstigen Körpermerkmale eines Pflanzenfressers.

Speziell: Fleischfresser haben einen sehr kurzen Verdauungstrack. Das ist notwendig, da das Aas sehr giftig ist und nicht lange im Körper bleiben darf. Siehe Hund, Katze usw.

Pflanzenfresser haben einen langen Verdauungstrack, weil die Nährstoffe der Pflanze einige Zeit benötigen, bis sie vom Körper absorbiert werden. Siehe Mensch, Kuh, Pferd usw.

Wenn der Mensch wirklich ein fleischfressendes Raubtier wäre, müßte er körperlich in der Lage sein, seine Beute zu Tode zu hetzen, diese Beute dann mit seinen Krallen zu packen und die Beute mit seinen eigenen Zähnen todzubeißen und halb lebend aufzuessen.

So machen das alle Fleischfresser. Du siehst, daß diese Beschreibung nicht auf den Menschen paßt. Lächeln Zum Glück.


<Wind> 2. Sind es nicht "einzelne Exemplare" der Menschheit, die
<Wind> sich auch von Fleisch ernähren, sondern die Mehrheit.

Deswegen ist es nicht weniger falsch.


<Wind>3. Gibt es dokumentierte Fälle, in denen Menschen sich in
<Wind>Notsituationen sogar von Menschenfleisch (Leichen Fleisch)
<Wind>ernährt haben um zu überleben.

Ist das jetzt eine Rechtfertigung für Kannibalismus? Was für eine Notsituation? Du meinst die Chr*stliche Todesfurcht? Wenn alle wieder wüßten, daß es keinen Tod gibt, müßte auch niemand Angst davor haben. Und selbst den Chr*sten sollte ihr himmlisches Heil lieber sein, als ihre Mitmenschen aufzuessen.

Aber Du schreibst es ja gerade selbst. Die Menschen werden aus Unwissenheit zu Kannibalen und Mördern. Also ist Fleischessen in erster Linie auf Unwissenheit zurück zu führen. Genau der Meinung bin ich ja auch!!! Augenrollen


<Wind> Violetta, was mir allerdings auffällt: Du sprichst zum 2. Mal
<Wind> abwertend von Leichenfleisch in Zusammenhang mit fleischlicher
<Wind> Nahrung.

Ich finde Tiermörderei und Quälerei nun einmal widerwärtig. Warum sollte ich also nicht abwertend davon sprechen?


Grüße von Violetta

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
[Wind]
Violetta, der Vergleich mit den Elefanten ist nicht schlecht. Du hast Recht, Elefanten würden niemals Fleisch fressen, eher verhungern sie. Nur leider ist Deine Schlußfolgerung daraus, bezogen auf den Menschen, so nicht richtig. 1. Ist der Mensch von Natur her kein reiner Pflanzenesser (wie der Elefant) sondern ein "Alles-Fresser", das beweißt schon der Aufbau seines Gebißes. Allein aus diesem Grund ist es für ihn wohl eher natürlich, dass er auch Fleisch ißt. 2. Sind es nicht "einzelne Exemplare" der Menschheit, die sich auch von Fleisch ernähren, sondern die Mehrheit.3. Gibt es dokumentierte Fälle, in denen Menschen sich in Notsituationen sogar von Menschenfleisch (Leichen Fleisch) ernährt haben um zu überleben. (Das bekannteste Beispiel ist wohl ein Flugzeugabsturz)
[Wind]

Da kann man mal sehen, wie krank die Gedanken von denen, die den ganzen Tag Aas fressen, tatsächlich mutieren, wenn sie Hunger haben und der Tod nicht mehr weit ist.

Ich nehme an, da laut Deiner Schlußfolgerung, daß der Mensch ein Allesfresser sei, daß Du Dir Deine 5 cm langen Eckzähne hast abschleifen lassen, oder wie? Rofl

Einzelne Exemplare: Aha, Du bist also auch einer von denen, die alles das, was die Masse macht, als richtig empfinden?

Bragi

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
sei mir gegrüßt violleta...

verstanden hast du nicht ,
wie solltes du auch ?

du kannst meine gedangen nicht folgen,
und hast den anspruch meine texte deinem gesist anzupassen?

was meine rechstschreibung anbelangt..ein armes argument..das mich sehr wütent macht ....

es zeigt mir in welchen fessel du hängst .....
verzeih , aber ich bin nicht auf diese forum angewiesen....

ich bin nur ein wandere und es ist zeit zugehen,
du hast mir klar gemacht,

es geht nicht um texte schreiben, um ihre richtigen aufbau..
es geht um desssen inhalt ....
um dessen auseinandersetzung....
um sachlichkeit..

so wünsche ich euch viel einsichten...
diskusion und tolleranz...

TYR ..IXI <..






Antworten
Es bedanken sich:
#14
Hallo Tyr!

Ich fände es schade, wenn Du gehst. Bist Du so einer, der bei leichtem Gegenwind die Segel streicht? So hätte ich Dich nicht eingeschätzt. Ich habe auch schon so einiges zu schlucken bekommen (Wishmaster), aber davon lasse ich mir nicht Bange machen. Was Deine Rechtschreibung betrifft. Nun das fällt natürlich auf. In einem Forum hat man aber kaum andere Beurteilungskriterien. Ich denke aber nicht, daß es an mangelnder Intelligenz bei Dir liegt, sondern wahrscheinlich an schulischen Sünden der Vergangenheit. Vielleicht läßt Du Dir ja von mir einen Rat geben. Hast Du schon mal an einen VHS Kurs gedacht? Ich bin sicher, daß man innerhalb kurzer Zeit diesem Manko abhelfen kann. Sonst klebt es Dir als lebenslanger Makel an. Ich finde es ehrlich von Violetta, daß sie das hier mal angesprochen hat. Denn gesehen hat es ja schließlich jeder und nie hat einer dazu etwas gesagt.

Sind Dir unehrliche Menschen lieber? Oder ist Dir Ehrlichkeit zu wider?

Vielleicht denkst Du mal über meinen Vorschlag nach.


Von mir jedenfalls liebe Grüße und Glück in Deinem Leben!


Anubis


Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:Ich persönlich mache da einen qualitativen Unterschied. Nämlich zwischen denen, die zum ersten Mal damit in Berührung kommen und jenen, die für sich entschieden haben, daß sie eben Leichen essen wollen und das auch entsprechend propagieren und rechtfertigen.
Zitat:Bei einem "Reinriecher" wie Dir, bin ich dann schon eher bereit auch argumentativ auszuführen
.

Kannst Du mir das bitte erklären? Woran mißt Du die Qualität der Unterschiede bzw. wie drückt sich diese aus? Du willst doch sicherlich nicht andeuten, dass Du mir (als Neuling in diesem Forum) gerne Deine Meinung erklärst, sollte ich sie aber nicht teilen wirst Du persönlich! Nein..auch das habe ich sicher falsch verstanden, denn Du kennst mich ja nicht..wie sollte es da persönlich werden? Deshalb noch einmal..erkläre mir das bitte.... auch, wenn das jetzt vom Thema abweicht. Sorry!
Zitat:Würdest Du einem Kannibalen die Hand geben?
Ich würde noch viel weiter gehen, ich verurteile sein tun nicht mal weil ich a) zu wenig über diese Kultur weiß und weil ich Cool mir einfach nicht anmasse andere Leute meine Meinung aufzuzwingen. Was nicht heisst, dass ich Kannibalismus gut heisse oder ihn verstehen kann. Doch, wenn ich eins im Leben gelernt habe dann ist es, dass ich keineswegs den Anspruch haben muss alles zu verstehen.
Was nun die Verdauungstrakte angeht. Mag sein ich irre mich aber wie sieht es mit dem Pansen aus?
Doch mal davon ab, wenn wir alles Fresser sind brauchen wir wohl eine Mischung aus beidem..oder?


Zitat:Wenn der Mensch wirklich ein fleischfressendes Raubtier wäre, müßte er körperlich in der Lage sein, seine Beute zu Tode zu hetzen, diese Beute dann mit seinen Krallen zu packen und die Beute mit seinen eigenen Zähnen todzubeißen und halb lebend aufzuessen.
1. hetzen nicht alle Fleischfresser ihre Beute zu Tode. Manche jagen einfach im Rudel, weil sie nicht schnell genug sind. 2. Bist Du wirklich der Meinung das der Mensch nicht in der Lage ist seine Beute mit seinen Händen zu fassen, sie mit seinen eigenen Zähenen zu töten und dann roh zu verspeisen? Ob wir es nun in der heutigen Zeit "schön" finden oder nicht aber leugnen lässt sich wohl kaum das der Mensch dazu sehr wohl in der Lage ist.
Zitat:Deswegen ist es nicht weniger falsch.
Geht es hier darum, was falsch oder richtig ist? Bisher war ich der Meinung es ging darum wie der Mensch ausgelegt ist und nicht wie ich persönlich dazu stehe. Sollte es aber so sein, erübrigt sich eine Diskussion auf dieser Grundlage, denn dann geht es weniger um Fakten, sondern um Meinungen.

Zitat:Ist das jetzt eine Rechtfertigung für Kannibalismus? Was für eine Notsituation? Du meinst die Chr*stliche Todesfurcht? Wenn alle wieder wüßten, daß es keinen Tod gibt, müßte auch niemand Angst davor haben. Und selbst den Chr*sten sollte ihr himmlisches Heil lieber sein, als ihre Mitmenschen aufzuessen.
Wie du jetzt auf Chr*sten kommst, kann ich in dem Zusammenhang nicht wirklich nachvollziehen!? Das meinte ich nicht. Worum es mir ging ist etwas viel simperes nämlich das, was dem Menschen nun mal zu eigen ist und einer der stärksten Instinkte die wir haben: Der Wille zu überleben! Der hat nichts mit irgend einem Glauben zu tun. Und das dieser tief in uns verwurzelt ist, wird ja wohl kaum jemand leugenen können. Dafür gibt es viel zu viele Beispiele quer durch alle Kulturen und Zeiten, die dies wiederspiegeln.

Zum Schluß noch etwas, das weniger mit dem Thema zu tun hat. Da Du es nun mal erwähnt hast, möchte ich dazu etwas sehr deutlich sagen und dies ist jetzt meine Überzeugung und meine Meinung..kein Argument und hat nichts mit Fakten zu tun! Gerade aus diesem Grund ist es mir mehr als wichtig!

Zitat:Daß er nicht genug Intelligenz besitzt, siehst Du schon an Rechtschreibung/Ausdruck/Grammatik. Wir machen alle mal Fehler. Das ist klar. Vor allem wenn man mal schnell einen Text ins Forum tippt. Aber bei Light-Tyr, naja, Du siehst es sicherlich selbst. Das ist mehr als nur mal ein Flüchtigkeitsfehler.

<span style='color:red'>Sollte das der Stil in diesem Forum sein? Das ist kein scharfer Wind, das ist ein persönlicher Angriff und zwar von der übelsten Sorte! Mag sein, dass ich falsch liege.... hast Du vielleicht schon mal etwas von Legastenie gehört? Scheint mir bei Tyr so zu sein, zumindest sind typische Anzeichen dafür vorhanden. Aber sicherlich irre ich mich und Du kennst Tyr persönlich um ihn so genau beurteilen zu können? Sollte das nicht der Fall sein muss ich mich wundern, wie leichtfertig hier mit Menschen und deren Gefühlen umgegangen wird. Vielleicht hast Du ja auch keine Erfahrung mit Legastenikern aber rechtfertigt das... jemandem mangelnde Intelligenz zu unterstellen, weil er Rechtschreibfehler macht oder weil seine Ausdrucksform eine andere ist? Kannst Du Dir annähernd vorstellen, wie er sich jetzt fühlt, wenn ich mit meiner Einschätzung richtig liege? Weisst Du wieviel Mut dazu gehört trotz dieser Krankheit in die Öffentlichkeit zu gehen und seine Meinung schriftlich zu vertreten? Wie bitte passt das zum Titel des Forums? Doch wie gesagt, Du kennst ihn sicherlich persönlich??????</span>

Antworten
Es bedanken sich:
#16
Zitat:Ich nehme an, da laut Deiner Schlußfolgerung, daß der Mensch ein Allesfresser sei, daß Du Dir Deine 5 cm langen Eckzähne hast abschleifen lassen, oder wie? Rofl
[i:27a35f]Meine waren nie so lang muss wohl daran liegen, dass ich zum modernen Menschen zähle und nicht zu den Vampieren. Aber sag: Du hast keine Eckzähne?
Weißt Du die Dinger die vorne angebracht sind und sogar etwas spitz zulaufen... im Gegensatz zu den Backenzähnen, welche zum Mahlen gedacht sind, nennt man sie auch Reißzähne! Bussi [/i:27a35f]

Zitat:Einzelne Exemplare: Aha, Du bist also auch einer von denen, die alles das, was die Masse macht, als richtig empfinden?
[i:27a35f]Danke für das [b:27a35f]?[/b:27a35f].
Was ich als (meist) richtig empfinde ist das, was ich mache! Und darauf zu achten ist schon schwierig genug...glaub mir! *lächelt* (Klappt übrigens auch nicht immer..wie Du an meinem anderen Beitrag gesehen hast Augenrollen )[/i:27a35f]

Antworten
Es bedanken sich:
#17
Abschied schrieb:sei mir gegrüßt violleta...

verstanden hast du nicht ,
wie solltes du auch ?

du kannst meine gedangen nicht folgen,
und hast den anspruch meine texte deinem gesist anzupassen?

was meine rechstschreibung anbelangt..ein armes argument..das mich sehr wütent macht ....

es zeigt mir in welchen fessel du hängst .....
verzeih , aber ich bin nicht auf diese forum angewiesen....

ich bin nur ein wandere und es ist zeit zugehen,
du hast mir klar gemacht,

es geht nicht um texte schreiben, um ihre richtigen aufbau..
es geht um desssen inhalt ....
um dessen auseinandersetzung....
um sachlichkeit..

so wünsche ich euch viel einsichten...
diskusion und tolleranz...

TYR ..IXI <..
Taschentücher? Wer fragt hier nach Taschentüchern? Fettes Grinsen

Legasteniker: Versteckt sich da jemand hinter diesem Begriff? Vielleicht sollte das Problem als solches in Angriff genommen werden!
Es ist wie mit einem Alkoholiker, der zählt heute auch als krank, hat er doch aber selbst reichlich genug für diesen Zustand der Sucht getan oder eben auch nicht genug dagegen.

Ich muß aber sagen, trotz des oft geistigen Unrats, den Tyr geschrieben hat, so hat sich aber seine Schreibweise schon verbessert. Mir ist aber aufgefallen, daß er, wenn er aufgeregt ist, wieder leicht zurückfällt!

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Zitat:Legasteniker: Versteckt sich da jemand hinter diesem Begriff? Vielleicht sollte das Problem als solches in Angriff genommen werden!
Es ist wie mit einem Alkoholiker, der zählt heute auch als krank, hat er doch aber selbst reichlich genug für diesen Zustand der Sucht getan oder eben auch nicht genug dagegen.

Hatte ich irgendwie vergessen zu erwähnen, dass es sich hier um meine Meinung handelt, was die Legastenie angeht? Oder drücke ich mich nur zu undeutlich aus?
Muss wohl so sein, denn wie anders kann es möglich sein, dass ein paar Postings weiter aus meiner Meinung schon eine Tatsache geworden ist?
Was den Rest dieses Postings angeht, was soll ich dazu schreiben? Es ist eine rein private Meinung die Bragi hier zum Besten gibt und als solche toleriere ich sie. Außerdem spricht sie sehr deutlich für sich selber..besser als es jeder weitere Kommentar tun könnte.
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Hallo und einen guten Start ins neue heidnische Mondjahr!

Ich gehe mal auf einiges ein, was Wind geschrieben hat.


Violetta Bei einem "Reinriecher" wie Dir, bin ich dann schon eher bereit auch argumentativ auszuführen

Wind Kannst Du mir das bitte erklären? Woran mißt Du die Qualität der Unterschiede bzw. wie drückt sich diese aus?

Jemand der zum ersten Mal mit einer Sache oder Lebensphilosophie in Berührung kommt und entsprechende Fragen stellt, dem wird vieles höflich erklärt. Dann kann er entscheiden, ob das für ihn in Frage kommt oder eben nicht.

Jemand welcher der Meinung ist, daß es für ihn nicht in Frage kommt, trotzdem aber weiter diksutiert und propagandiert wird als störend empfunden. Andere wollen schließlich weiterkommen, und sich nicht ewig an "Grundsatzthematiken" aufhalten.


Violetta Kannibalen die Hand geben?

Wind Ich würde noch viel weiter gehen, ich verurteile sein tun nicht mal

Ich hingegen nehme mir das Recht Mord und Totschlag zu verurteilen. Da bin ich ganz einfach gestrickt.


Wind weil ich a) zu wenig über diese Kultur weiß

Was hat Mord mit Kultur zu tun? Man muß nicht jede Perversität tolerieren.


Wind und weil ich mir einfach nicht anmasse andere Leute meine Meinung aufzuzwingen.

Wer hier ins Forum kommt, der will eine spezielle Meinung hören. Das ist Fakt. Sonst würde er ein anderes Forum besuchen. Im "normalen" Leben lasse ich persönlich die Leute in Ruhe. Seinesgleichen erkennt sich schon, so wie sich deresgleichen eben auch erkennt. Warum soll ich mich mit einem Tiermörder, Kinderschänder oder Kannibalen unterhalten? Ich will die gar nicht verstehen und habe mit denen nichts gemeinsam. Ich empfinde es einfach als widerwärtig und unnatürlich.


Wind 1. hetzen nicht alle Fleischfresser ihre Beute zu Tode. Manche jagen einfach im Rudel, weil sie nicht schnell genug sind.

Jagst Du Deine Opfertiere selber? Nein? Tut es Dein Familienrudel? Auch nein? Dann läßt Du also professionelle Tierkiller für Dich arbeiten und bezahlst sie über das Blutgeld an der Fleischtheke. Tut mir leid. Ich bin grundsätzlich gegen jede Form von Gewalt. Ob gegen Menschen oder gegen Tiere. Das kann ich einfach nicht tolerieren und lege eine entsprechend deutliche Sprache an den Tag.



Wind Geht es hier darum, was falsch oder richtig ist?

Ja nur darum geht es. Mir jedenfalls. Ich bin keiner von diesen Demokraten, als daß ich mich grundsätzlich der Mehrheit anschließen würde.


Wind Wie du jetzt auf Chr*sten kommst, kann ich in dem Zusammenhang nicht wirklich nachvollziehen!?

Wegen der Todesangst und dem "Unbedingten-Überleben-Wollen". Das kommt nun mal aus der Chr*stlichen Religion. Die alten Naturreligionen hatten keine Todesfurcht, sondern wußten um die ewige Wiederkehr.


Wind Der Wille zu überleben! Der hat nichts mit irgend einem Glauben zu tun. Und das dieser tief in uns verwurzelt ist, wird ja wohl kaum jemand leugenen können. Dafür gibt es viel zu viele Beispiele quer durch alle Kulturen und Zeiten, die dies wiederspiegeln.

Welche Kulturen und welche Zeiten? Meinst Du die Wikinger und andere todesmutige Seefahrer, die ihr Leben leichtfertig aufs Spiel setzten? Meinst Du die Soldaten, die noch heute in den Krieg ziehen, um ihr Leben freiwillig zu opfern? Meinst Du die japanischen Kamikaze oder die palästinensischen Selbstmordattentäter? Meinst Du vielleicht die mexikanischen Atzteken, die freiwillig selbst Hand an sich legten, wenn die Körper alt und unbrauchbar wurden?


Wind Sollte das der Stil in diesem Forum sein?

Schau hierzu bitte bei: Forumsgrundsätze nach.


Grüsse
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Hallo!

ganz schön heikle Diskusion. Ein gutes Training für Emotionskontrolle.

@Tyr, oder light of hope, oder weiß ich wer: Hier ist niemend gezwungen zu bleiben. Das ist nun mal hier unser Forum, genau wie deine Wohnung deine Wohnung ist. Wenn du mit uns nicht anfangen kannst: MACHS GUT!

DU hast das Thema hier eröffnet. Warum? Wolltest du dir ein reines Gewissen machen? Kann das sein, daß es dich ganz schön plagt das Leichenfressen? Hast du nicht die Disziplin dazu oder das Einsehen? Also hast du versucht hier den Spieß umzudrehen und Leichenfressen zu relativieren. Oder wie???

Mal unter uns: Schreiben kann man lernen. Sei nicht böse, aber es ist echt anstrengend deine Texte zu lesen. Vielleicht schreibst du besser deine Texte in Word oder so, machst eine Grammatik- und Rechtschreibprüfung und kopierst es dann hier hinein.

Und Toleranz hat Grenzen! Was ist eigentlich Toleranz? Muß ich alles tolerieren. Muß ich überhaupt irgendetwas tolerieren. Ich bin mein eigener Herr und was nicht zu mir passt hat bei mir nichts verloren. So einfach mach ich mir das. Was ich nicht will, das mach ich nicht. Die Konsequenzen sind mir bewusst und diese habe ich zu tragen!

zum Thema: Wer es sich selbst eingesteht, dem Schüttelt es zu sehen wie in einem Schlachthaus die Tiere aufgeschlitzt und auf das Brutalste geschlachtet werden. Da werden Schweine mit Elektroschockern getötet, Enten der Hals umgedreht und Hühnern der Kopf abgeschlagen. Durch diesen Ekel zeigt mir doch schon mein Instinkt, daß das was dort gemacht wird nicht gut sein kann. Manche Leute finden es ekelig eine Spinne aus dem Haus raus zu setzen, aber Leichenfressen das geht!

Wer also meint Tiere essen zu müssen der sollte sich hinstellen und das Schlachten selbst erledigen. Bitte schön! Das kleine putzige Schweinchen, das mal so süß war kann jetzt hingerichtet werden oder wie? Die Hühner, die Schafe...

Und wer so was dann auch noch tatsächlich macht dem spreche ich jede Form von Menschlichkeit ab.


Ovanalon
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 1 Stunde am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 14 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 16 Stunden