Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Foodwatch: 3/4 der Kinderlebensmittel ungesund
#1
Paula ist cool und süß - viel zu süß. Der Pudding, den Dr. Oetker auf einer eigenen Website als "köstlichen und kindgerechten Pudding-Spaß" anpreist, ist tatsächlich eine Zuckerbombe. Daran kann auch die Kuh, die gezielt als Werbemaskottchen eingesetzt wird und Bauernhof-Natürlichkeit verbreiten soll, wenig ändern. So enthält etwa ein Becher "Paula Vanille-Pudding mit Schokoflecken" 16,3 Gramm Zucker - was fünf bis sechs Stück Würfzelzucker entspricht. Gäbe es die Lebensmittelampel, würde sie rot zeigen.

1500 solcher speziell für die jüngsten Konsumenten angepriesenen Produkte hat die Verbraucherorganisation Foodwatch unter die Lupe genommen. Ergebnis des Marktchecks: 1109 Produkte und damit fast drei Viertel der untersuchten Kinderlebensmittel fallen in die rote Kategorie und sind laut Foodwatch ungesunde, süße und fettige Snacks.

"Die Industrie will Kinder so früh wie möglich auf ungesundes Junkfood programmieren", kritisiert Anne Markwardt von Foodwatch. Der Grund: "Mit Obst und Gemüse lässt sich nur wenig Profit machen - mit Junkfood und Softdrinks schon mehr.

"Wir teilen die Sorge um die gesundheitlichen Folgen des Übergewichts bei Kindern und begrüßen Initiativen, die diesem Trend mit geeigneten Maßnahmen entgegentreten", teilt Dr. Oetker auf Anfrage von stern.de mit. Bei dem Paula-Pudding handele es sich "weder um ein besonders zucker- noch um ein besonders fetthaltiges Produkt". Bei einer vielseitigen und ausgewogenen Ernährung mit ausreichender Bewegung führe dieser selbst bei täglichem Genuss nicht zu Übergewicht.

http://www.stern.de/ernaehrung/aktuelles/foodwatch-untersucht-kinderlebensmittel-voll-auf-zucker-voll-fett-1799125.html#utm_source=standard&utm_medium=rss-feed&utm_campaign=alle

Direkt-Download des Reportes mit der Produktliste:
http://foodwatch.de/e36/e13710/e50345/e50348/downloadtabs50349/categories50550/files50551/2012-03-13_foodwatch-Marktcheck-Kinderlebensmittel_ger.pdf

http://foodwatch.de/e10/e50159/e50331/

Wie die Industrie Kinder zum falschen Essen verführt
Direkt-Download des Reportes "Kinder Kaufen - Wie die Lebensmittelindustrie Kinder
zur falschen Ernährung verführt, Eltern täuscht und die Verantwortung abschiebt."

http://foodwatch.de/e36/e13710/e50345/e50348/downloadtabs50349/categories50394/files50395/20120302_foodwatch-Report_Kinder-kaufen_ger.pdf

http://foodwatch.de/kampagnen__themen/kinderernaehrung/report_kinder_kaufen/index_ger.html


Antworten
Es bedanken sich:
#2
Es ist doch eine traurige Tatsache, daß man auf wissenschaftliche Analysen angewiesen ist um festzustellen, daß ein Nahrungsmittel zu süß oder nur noch eine chemische Zusammensetzung ist.

Wer Bio-Lebensmittel konsumiert, nimmt nach einer gewissen Zeit wahr, daß es gravierende geschmackliche Unterschiede gibt. Leider wird man oft dafür belächelt oder als Sonderling abgetan...

Es erinnert sich niemand mehr daran, daß Kinder bei dem ersten Versuch, Kaugummi mit Aspartam anzubieten, ein brennendes Gefühl auf der Zunge beschrieben, was ja nun wirklich unnormal ist! Es benutzt doch auch niemand eine Gesichtpflege, die auf der Haut brennt...?!? In diesem Bereich wird von Unverträglichkeit gesprochen Hmm

Letztens war der Impuls an der Tankstelle doch stärker als ich. Man hat sich nach langer Zeit einen Kaffee an der Tanke geholt. Nicht nur daß er fürchterlich geschmeckt hat - meine Haut hat es mir auch gleich übelgenommen.

Die Gesellschaft ist gruselig abgestumpft und taub...

Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ja, den Zombie interessiert gesunde Ernährung einfach nicht. Deswegen fragt und guckt auch keiner, was in der Nahrung drin ist. Die wundern sich nur, wenn sie krank sind, und nehmen dann lieber Medikamente, die sowieso nicht helfen oder abhängig machen. Und wenn das Kind an der Kasse rumnervt, weil es Zucker-Riegel haben will, dann bekommt es den auch. Das ist schließlich einfacher als ein ausdrückliches "Nein".

Einen noch größeren Unterschied bemerkt man jedoch, wenn man sich rohköstlich ernährt. Nach zwei Wochen RKW merkt man erstmal, wieviel besser es einem gehen kann, wenn man sich konsequent von Rohkost ernährt. Die Nase z.B. ist nicht mehr von der Stärke zu, die Haut wird besser, man ist generell wacher und ausgeschlafener, hat viel mehr Energie und nimmt ab (wenn man zu dick ist). Ich stelle mir gelegentlich die Frage, wie es Menschen wohl ergeht, die sich ein Leben lang von Rohkost ernähren.





“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat:wundern sich nur, wenn sie krank sind, und nehmen dann lieber Medikamente,

... und jammern und klagen über das böse Schicksal.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
(18.03.12012, 20:30)Harcos schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Foodwatch-3-4-der-Kinderlebensmittel-ungesund?pid=41299#pid41299Einen noch größeren Unterschied bemerkt man jedoch, wenn man sich rohköstlich ernährt.

Ich kann berichten das Nahrungsmittel die nach Rohkost-Regeln
hergestellt unvergleichlich natürlich schmecken. Das fängt schon
bei den Gewürzen an. Kostet aber alles Zeit und die hatte ich früher
auch nicht.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
(19.03.12012, 10:08)Paganlord schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Foodwatch-3-4-der-Kinderlebensmittel-ungesund?pid=41306#pid41306
Zitat:wundern sich nur, wenn sie krank sind, und nehmen dann lieber Medikamente,

... und jammern und klagen über das böse Schicksal.

Schlimmer, viele Zweibeiner identifizieren sich über die Krankheit oder die Leiden, die sie mit sich herumschleppen, daß sie diese sogar in Gesprächen als IHRE EIGENEN titulieren.
Natürlich grundsätzlich verbunden mit der Suche nach Aufmerksamkeit und Mitleid ...
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hælvard schrieb:Schlimmer, viele Zweibeiner identifizieren sich über die Krankheit oder die Leiden, die sie mit sich herumschleppen, daß sie diese sogar in Gesprächen als IHRE EIGENEN titulieren.
Natürlich grundsätzlich verbunden mit der Suche nach Aufmerksamkeit und Mitleid ...

Bei dieser Sorte steckt unter der Oberfläche etwas anderes dahinter. Meiner Meinung nach sind sie (unbewußt) Träger eines Virus: DU bist (wirst) auch krank! Genauso wie die Mehrzahl der "Gesundheitssendungen" à la "Wenn Sie folgende Symptome haben sind das Alarmzeichen für Krankheit XY".

Versuch der Massensteuerung (scheint auch zu funktionieren).

Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:... und jammern und klagen über das böse Schicksal.

Das erinnert mich an den ersten Gesang der Odyssee:

"Welche Klagen erheben die Sterblichen wider die Götter! Nur von uns, wie sie schrein, kommt alles Übel; und dennoch. Schaffen die Toren sich selbst, dem Schicksal entgegen, ihr Elend."
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 3 Stunden am 26.08.12018, 13:57
Nächster Neumond ist in 21 Tagen und 9 Stunden am 09.09.12018, 20:02
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 22 Stunden