Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Freundschaft
#1
Salve.

Mir ist schon oft in meinem Leben aufgefallen, daß viele den Begriff "Freundschaft" auf ihre eigene Weise interpretieren und er eben mal mehr und mal weniger wert ist, bei vielen sogar gar nichts (so meine Sicht der Dinge).

Für mich bedeutet Freundschaft, daß ich mich zu jeder Zeit 100%ig auf einen Freund verlassen kann, was ich ihm natürlich genauso zukommen lasse.

Freundschaft wächst mit den Jahren zusammen!

Ein Freund hintergeht nicht,
ein Freund begeht niemals Verrat,
ein Freund freut sich über die Erfolge des anderen, als wären es seine,
ein Freund steht immer mit Ehrlichkeit zur Seite,
ein Freund verweist auf die Fehler des anderen,
ein Freund heuchelt nicht, nur weil die Wahrheit manchmal schwer zu verkraften ist,
ein Freund bringt doppelte Stärke ins Leben,
ein wahrer Freund trägt die Fahne der Loyalität und fühlt sich geehrt zu wissen den selbigen an seiner Seite zu haben!

Dies bedeutet, daß es nur sehr wenige in meinem Leben gibt, die sich meine Freunde nennen dürfen. Blinzeln was mich aber viel mehr interessiert: Was bedeutet euch Freundschaft, wie seht ihr sie ...?
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ich kann mich Deiner Vorstellung von einer Freundschaft bloß anschließen. Ohne diese Grundsätze einzuhalten, kann es keine Freundschaft sein, vielleicht eine Bekanntschaft, nicht mehr!
Manchmal muss man Grenzen überschreiten, um neue Wege zu schaffen!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Eigenetlich steht es in Haelvards schönen und zutreffenden Sätzen bereits indirekt drin, aber ich möchte es dennoch einmal deutlich sagen:

ZWISCHEN FREUNDEN BESTEHT 100%iges VERTRAUEN!

Ansosnten stimme ich Haelvards Sätzen vollkommen zu.

Daumen hoch
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Meine Grüsse,

lieber Bragi, da hast du ja in kurzen prägnanten Sätzen alles angesprochen, was Freundschaft beinhaltet. Daumen hoch
Dem kann ich mich auch nur anschliessen, möchte vielleicht noch ein paar Worte hinzufügen, wenngleich du es schon angesprochen hast.

Freundschaft wächst oft über Jahre ohne dass sie recht gefordert wird. Und gerade in schweren Zeiten zeigen sich echte Freunde und gehen vermeintliche Freunde.

Ich möchte mit einem Freund über alles reden können. Er darf mir ungeschminkt die Wahrheit sagen bzw. mit Ehrlichkeit antworten.

Freunde stärken sich gegenseitig, gehen respektvoll miteinander um und neiden einander nichts.

Freund zu sein bedeutet aber auch Verantwortung, die dann aber nicht sehr schwer fällt wo echte Freundschaft besteht.

Einen Freund kann ich z.B. ganz spontan in den Arm nehmen, ihm/ihr Nähe, Trost und Kraft geben.

Freundschaft hört bei mir auf, wenn ich mich selbst aufgeben soll.

Ich persönlich zähle nicht viele Menschen zu meinen Freunden. Aber schliesslich und endlich zählt Qualität und nicht Quantität.


Sonnige Grüsse an Alle Knuddel
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Ich kann Bragis Worten auch nur zustimmen - könnte ich auch nicht besser formulieren Daumen hoch . Insbesondere ist mir Loyalität in einer Freundschaft sehr wichtig. Ebenso kann man unter Freunden auch unterschiedlicher Meinung sein und auch offen und ehrlich zu seiner Meinung stehen ohne dass die Freundschaft dadurch in Gefahr gerät - sonst wäre es für mich höchstens Bekanntschaft,aber keine Freundschaft. Dabei sind mir aber auch gegenseitiger Respekt wichtig - es kommt mir auf das "wie" an,d.h. Kritik unter Freunden sollte offen und ehrlich,aber nie beleidigend oder herabsetzend sein.

Mir stellt sich in diesem Zusammenhnag nun aber doch noch eine Frage an alle - wir haben schon öfters darüber gesprochen, dass jeder sich um sich selbst kümmern und nicht in die Angelegenehiten anderer einmischen soll. Wie weit darf und soll man sich nun um Freunde kümmern ? Zuschauen und erst helfen,wenn der Freund um Hilfe bittet oder versuchen Trost und Kraft zu geben, auch wenn der Freund nicht darum bittet ? Wie weit ist Einmischung erlaubt ? Wie handbabt Ihr das unter Freunden ?
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Es plagen wohl Zweifel den engel!
So muß er Objektivität bewahren, und es stellt sich die Frage nach dem Einmischen nicht.

Was wärst Du nur für ein Freund, wenn Du den deinigen nicht konstruktiv unterstützt?

Was sich in Deinem Beitrag jedoch vermuten läßt, scheint vordergründig, dennoch unbewußt mehr nach Besitz zu gieren, als nach dem Austausch und den Erfahrungen, der daraus entstehenden Kraft und der geistigen Geborgenheit, welche wahre Freundschaft mit sich trägt!

Aias
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zitat:Wie weit darf und soll man sich nun um Freunde kümmern ? Zuschauen und erst helfen,wenn der Freund um Hilfe bittet oder versuchen Trost und Kraft zu geben, auch wenn der Freund nicht darum bittet ? Wie weit ist Einmischung erlaubt ? Wie handbabt Ihr das unter Freunden ?

Das kommt wohl darauf an, wie weit die Gegenseitigkeit tatsächlich reicht. Richtige Freunde müssen nicht erst lange fragen, bevor sie einen Ratschlag vom Freund erhalten. Andersherum sollte man aber auch wissen und beachten, daß man trotz aller Ratschläge und Tips, schließlich doch selbst die Entscheidung fällen muß, was man denn mit den Ratschlägen anfängt.

Einmischung ist gleich gar nicht erlaubt. Das heißt, man müßte wohl erst das Wort "Einmischung" definieren, denn jeder hat da eine andere Vorstellung - was Einmischung ist und was noch nicht darunter zählt. Wollen wir es mal so definieren:

Jede aktive Beteilung am Leben des Freundes gilt als Einmischung und ist daher zu unterlassen. Jeder passive Vorschlag oder auch das passive Bereitstellen des Körpers z.B. als Arbeithilfe ist hingegen ein Freundschaftsdienst. Auf diese Passivität kommt es an. Wer für den anderen denkt, wird aktiv und mischt sich somit unerlaubt ein.





Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Ein Freund ist jemand, der einem offen ins Gesicht sagt, wenn man sich wie ein Vollidiot verhält - ich denke, das gilt sogar dann, wenn die Motivation dahinter gar nicht unbedingt eine bewußt freundschaftliche ist.

Des Weiteren läßt ein Freund den anderen immer zu 100% in der Verantwortung für das eigene Handeln.

Gruß,
Abnoba
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Abnoba schrieb:Ein Freund ist jemand, der einem offen ins Gesicht sagt, wenn man sich wie ein Vollidiot verhält -

Dann bin ich der perfekte Freund!




PS: Ich wusste, du stehst auf die harte Tour. Whipped
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Nenn mich Rock`n Roll Rofl .
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 1 Tag, 5 Stunden und 55 Minuten am 25.09.12018, 04:53
Nächster Neumond ist in 15 Tagen und 6 Stunden am 09.10.12018, 05:48
Letzter Neumond war vor 14 Tagen und 2 Stunden