Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fridays for Future
#1
@ FridaysForFuture

So hinterlassen die Klima-Kinder-Demonstranten die Plätze, auf denen sie für die Umwelt und gegen die Klimaerwärmung demonstriert haben!

   

Ich würde meinen, Thema verfehlt, 6, setzen.

Die Fehl(frei)tage sollten sonnabends nachgeholt werden unter der theoretischen Vermittlung, was Umweltschutz tatsächlich bedeutet und wie man sich als einzelner aktiv dafür einsetzen kann!
Sonntags sollte dann die praktische Umsetzung des Erlernten erfolgen, indem sie als erstes ihren eigenen Müll wegräumen und entsprechend fachgerecht entsorgen und danach als verordnetes Dauerprojekt gänzliche Parkanlagen und Grünstreifen vom Müll befreien, Bäume pflanzen, Bienenhotels anbringen, sich ab sofort fleischfrei ernähren und somit ein wirkliches Vorbild für ihr Umfeld werden!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
#2
Nur der Korrektheit halber: Das dient nur als Symbolfoto, denn tatsächlich stammt es vom Zustand nach einer Abi-Feier:

https://dubisthalle.de/ziegelwiese-nach-der-abifete-nach-einer-halben-stunde-war-es-sauber

Wobei das Aufräumen danach von einem Reinigungsunternehmen, und zwar nicht von den Abiturienten beauftragt und bezahlt, geleistet wurde:

Zitat:Die Reinigungsmitarbeiter von GHS, sie wurden von den Stadtwerken mit der Reinigung beauftragt, konnte noch Brillen, T-Shirts, Jacken und sogar einen Schlüpfer entdecken. Sogar ein „Achtung Schulanfäger“-Banner der Verkehrswacht lag auf der Ziegelwiese. Es war offenbar zuvor an einer Grundschule abgerissen worden.
Zitat ist aus dem Link oben.

Was hier jemand dazu behauptet, ist leider unzutreffend:
Zitat: Es waren halt feiernde Teenager. Die am nächsten Morgen alles sauber aufgeräumt haben.
https://www.volksverpetzer.de/glosse/muell-fake/

Was diese Freitagsdemos angeht: Es gibt nicht viele Berichte zum eigenen Verhalten der jungen Demonstranten. Aber zwei habe ich gefunden zu diesem Thema. Und auch hier zeigt sich, daß Verantwortung übernehmen für ihr eigenes Handeln offenbar nicht so das Ding der Jugend ist. Was ja nicht verwundert, da sie ja noch in der Entwicklung sind, auch noch Erziehung bedürfen, deshalb gibt es ja das Jugendschutzrecht, ein Jugendstrafrecht usw. Daß die Jugend noch nicht voll selbstverantwortlich sein kann, dem wird ja genau damit Rechnung getragen. Und einige sind immer noch unreifer als andere.

Zitat:Bis zu 300 Schüler aus Schulen der Domstadtkommune zogen am Freitagvormittag durch die Haderslebener Innenstadt und damit in den Kampf gegen den Klimawandel. Auf dem Rathaus-Platz hinterlässt ihr Einsatz deutliche Spuren: Cola-Dosen und Papier auf dem Bürgersteig – Plakate auf den Bäumen. (...)

Das Aufräumen überlassen die Klimapioniere dem Haderslebener Bürgerservice, der normalerweise mit dem Ausstellen von Reisepässen und ähnlichen Aufgaben befasst ist.
Bürgerservice für die Schüler
Dessen Leiterin, Anne-Mette Michelsen, sieht an diesem regnerischen Freitagvormittag nur noch die „Schlusslichter“ einer kleinen Schülerschar – und staunt nicht schlecht über die Dosen und Plakate, die die Klimaschutzkämpfer auf dem Platz vor dem Rathaus hinterlassen haben.
„Sagt mal, wollt ihr nicht hinter euch aufräumen, wenn ihr euch schon für den Umweltschutz starkmacht?“, fragt Michelsen ein paar Schülerinnen.
„Nee, wieso das denn?“ – lautet die Gegenfrage der Jugendlichen, bevor diese im Schlendertempo von dannen ziehen.
https://www.nordschleswiger.dk/de/nordschleswig-hadersleben/klimademo-hinterlaesst-muell-rathaus

Hier wird jemand mit diesem Urteil über solches unerzogene oder auch unreife Verhalten zitiert:
Zitat:"Schlechte Erziehung der Eltern"
https://www.heute.at/oesterreich/oberoesterreich/story/Was-von-der-Klima-Demo-in-Linz-uebrig-blieb-45150344

Das sehe ich ähnlich. Zumindest noch nicht vollendete Erziehung. Auch wenn es heute viele Eltern gibt, die sagen, daß die Verantwortung für die Entwicklung ihrer Kinder zum Guten wie zum Schlechten (und vor allem da, könnte man manchmal meinen) bei Lehrern und Erziehern läge, bzw. auch an der Kinder "schlechtem Umgang". Zum Thema Schulbesuch bekommen sie ja nun so langsam unterstützende Hinweise in die Richtung, wie sie zu handeln haben:

https://www.focus.de/familie/familie_schule/muenchen-fridays-for-future-muenchner-schule-droht-eltern-mit-bussgeld_id_10537499.html
Zitieren
Es bedanken sich: Paganlord , Thorhall , Violetta


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 26 Tagen und 8 Stunden am 18.05.12019, 23:12
Letzter Vollmond war vor 3 Tagen und 1 Stunde
Nächster Neumond ist in 12 Tagen und 10 Stunden am 05.05.12019, 00:46
Letzter Neumond war vor 17 Tagen und 3 Stunden