Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fridays for Future
#1
Die Schulstreikbewegung Fridays for Future (ursprünglich schwedisch: Skolstrejk för klimatet) wird offiziell mit FFF bzw. #FFF abgekürzt.

Zitat:Nach der Eigendarstellung von FFF wendet sich der Schulstreik gegen das Versagen der politisch Verantwortlichen gegenüber dem menschengemachten Klimawandel, den Treibhausgasemissionen verursachen. Dieser stelle mit seinen Folgen eine „schon lange bestehende reale Bedrohung für die Erde und die Menschheit“ dar und bedrohe die Zukunft der Demonstranten und nachfolgender Generationen. Klimapolitik beziehe sich nicht nur auf Konzerne, die durch Kohleabbau CO2-Emissionen fördern, sondern insbesondere auf die Menschen, die unter den Folgen leiden und keine klare, sichere Zukunft vor sich haben. Klimapolitik wird somit als soziale Politik gesehen. Der Streik ist gemäß FFF nicht gegen Schulen und Universitäten gerichtet, sondern soll zum Handeln ermahnen. Man brauche nicht für eine Zukunft zu lernen, die nicht lebenswert ist. Der existenziellen Frage wird seitens FFF mehr Wert beigemessen als dem freitäglichen Schulbesuch. Der Klimawandel warte nicht auf Studien- oder Schulabschluss. Die Kernforderung ist: „Handelt endlich – damit wir eine Zukunft haben!“
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Es bedanken sich: Novalis , Vale , Kelda , Cleopatra , Violetta , Erato , Slaskia
#2
Hallo zusammen,

ich fand den Beitrag von Dirk Müller zu dem Thema gut.
Er bringt es mit einfachen Worten, und ohne bestimmten Gruppierungen direkt vor den Kopf zu stoßen, auf den Punkt. Es geht um die Instrumentalisierung der Jugend für eine Sache, hinter der in Wirklichkeit ganz andere Interessen stehen.

https://www.youtube.com/watch?v=Ls07THzlL9M

Meine Grüße
Artus
Zitieren
Es bedanken sich: Inara , Paganlord , Violetta , Erato , Waldläufer , Coco die Eule
#3
Viel interessanter ist für mich der Aspekt, dass die Kinder gegen ihre Eltern gehetzt werden sollen. Die Kinder kommen auf die "Spur", dass alles vorherige schlecht war und man alles ändern müsse. Tugenden und traditionelle Werte verlieren dadurch noch mehr an Boden, als ohnehin schon. Man schafft hier eine weitere und durchaus gefährlichere Spaltung innerhalb der Gesellschaft.
Innen wie Außen
Zitieren
#4
Hatte gestern in der Schweiz in einer Markthalle so ein Magazin (á la Spiegel) mit dem reißerischen Titel "Der Aufstand" gesehen ... es ging um FFF!
Diese Gehirnwäsche geht wirklich überall um. Insbesondere in CH gibt es noch viel mehr Angstmache und Manipulation via Medien, weil ja dort sichergestellt werden muß, daß bei direkten Demokratieabstimmungen immer brav das gewünschte Ergebnis herauskommt. In D. übergeht man einfach alles - "niedermerkeln"...

Die Instrumentalisierung der Kinder und Jugendlichen stößt also hier besonders negativ auf, wie schon vorher angemerkt. Inwiefern der Faktor "Eltern = Sündenbock" noch hinzukommen wird, steht noch aus. Eltern stehen ja auch eher für: CDU/SPD/FDP (und neuerdings AFD).


FFF fordert:

Ausstieg aus Kohle
Verbot fossiler Brennstoffe bzw. Stopp der Subvention dieser
CO2-Steuer
ABER das alles nur wegen dem geglaubten Zusammenhang CO2 und Klimaerwärmung - die unwissenschaftlichen Klimahypothesen der CO2- und Ozonlochhysteriker-Fraktion sollen an dieser Stelle nicht widerlegt werden, das ist bereits Allgemeinwissen.

FFF - ein klassisches Auffanglager für Weltretter und Umweltschützer also.


FFF-Teilnehmer sollten sich vielmehr fragen:

1. Warum nur "gegen" und nicht für: Erhalt und Erweiterung des Baumbestandes (Bäume atmen CO2), stabilisieren Wetterbedingungen uvm.
2. Warum nur "gegen" und nicht für: Veganismus/Vegetarismus (Schweinemast weltweit größte existenzielle Bedrohung), außerdem verursacht Fleischproduktion die größten CO2-Probleme, schon allein durch die immensen Agrarflächen weltweit zwecks Tierfutterproduktion (Soya, Mais).
3. Wenn schon "gegen", dann gegen: HAARP und Geoengineering via Stützmaßnahmen wie Chemtrails.
4. Zusammenhang HAARP und Umlenkung/Beeinflussung des Golfstroms (= DIE Klimaheizung)?
5. Abkommen zwischen USA/RUS zur Schmelze des Nordpolareises zwecks Bodenschatzausbeutung?
6. Wie bekommt man die ausufernde Überbevölkerung (Triebmotor für jede Form von Umweltschädigung) speziell in Afrika/Indien/Asien in den Griff? Wer hat hier Interessen an dieser Entwicklung? (Beispiel: Die 15 größten Containerschiffe haben diesselbe Belastung an Giftgasen wie alle Autos der Welt. Warum? Weil die Überbevölkerung weltweit versorgt werden muß mit Billigprodukten aus Asien...)
7. Da die Grüne Partei die offizielle Deutschlandhasserpartei (nach eigenen Aussagen von Mitgliedern) ist und vermutlich mit hinter dem FFF steckt, kann es also sein, daß CO2 und Zerschlagung der Autoindustrie diese Agenda mit verwirklichen soll (= Deindustrialisierung)? Ich pers. hätte nichts gegen weniger Industrie in D., wenn Zentral- und Westeuropa z.B. in eine Wissens- und Forschungselite umgebaut werden würde, das Gegenteil ist aber der Fall. Wo ist also hier die Zukunft?


Die Liste ließe sich sehr lange fortsetzen...
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Zitieren
#5
(31.05.12019, 01:49)THT schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Fridays-for-Future--5362?pid=54828#pid54828FFF - ein klassisches Auffanglager für Weltretter und Umweltschützer also.

Sie wissen gar nicht, was "Auffanglager" bedeuten soll.


(31.05.12019, 01:49)THT schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Fridays-for-Future--5362?pid=54828#pid54828FFF-Teilnehmer sollten sich vielmehr fragen:

1. Warum nur "gegen" und nicht für: Erhalt und Erweiterung des Baumbestandes (Bäume atmen CO2), stabilisieren Wetterbedingungen uvm.

Wir haben früher noch Bäume gepflanzt, zur Wiederaufforstung während des Schulunterrichts und auch später gegen ganz wenig Kohle während des Studiums. Ich weiß nicht, wieviele Bäume Greta schon gepflanzt hat? In ihrem Alter waren das bei mir schon einige tausend.

Man darf die heutigen Kinder auch nicht überanstrengen. Keine Ahnung ob sie zu soviel Arbeit (Bäume pflanzen, Bäume gießen, Bäume beschützen oder gegen die weltweite Abholzung von Urwäldern und Baumbestand protestieren) überhaupt willens wären? Das wäre aktiver Umweltschutz! Statt: "Wer nicht hüpft, der ist für Kohle!" Was ändert man mit dem Hüpfen? Gar nichts. Was hat man mit dem Hüpfen für die Umwelt getan? Ebenfalls nichts. Der Idealismus der Einzelnen in allen Ehren, leider werden sie und ihr Idealismus mal wieder mißbraucht. In aller Öffentlichkeit, und jeder sieht es, wie die ganzen Schulkiddies politisch instrumentalisiert werden.  


(31.05.12019, 01:49)THT schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Fridays-for-Future--5362?pid=54828#pid548282. Warum nur "gegen" und nicht für: Veganismus/Vegetarismus (Schweinemast weltweit größte existenzielle Bedrohung), außerdem verursacht Fleischproduktion die größten CO2-Probleme, schon allein durch die immensen Agrarflächen weltweit zwecks Tierfutterproduktion (Soya, Mais).

Dann müßten sie ja an sich selbst etwas ändern! Und das ist immer noch die schwerste Aufgabe. Viel schwerer als von anderen etwas einzufordern.

   
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Zitieren
Es bedanken sich: Saxorior , THT , Naza , Erato , verdandi , Cleopatra , Coco die Eule
#6
   
Tue was immer ich will!
Zitieren
Es bedanken sich: Gast aro
#7
Mein Vorgesetzter arbeitet an manchen Freitagen plötzlich auch nicht mehr. Er unterstützt seinen Sohn in Hamburg bei den Demos - die sogenannten parents for future. Und seine Frau macht dort sogar den Ordner.
Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten
Zitieren
Es bedanken sich:
#8
Zitat:Und wir erleben junge Generationen, die lange das Gefühl haben, sie können nicht mitsprechen. Weil die Formate nicht da waren, weil die Ansprache nicht da war. Und wir haben jetzt ein Format gebe..(?), geboten, das ganz vielen jungen Menschen anzieht. Und das, zusammen mit diesem hochaktuellen Thema, was politisch lange vernachlässigt wurde, klappt halt anscheinend.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article195829843/CDU-Minister-in-Schule-Man-kommt-gegen-die-Wand-der-alten-Leute-nicht-an.html

Sagt Fräulein Neubauer, die als die deutsche Stimme von „Fridays for Future“ gilt, wie es unter dem Video heißt.

Ich habe es, glaube ich, genau so mitgeschrieben, wie sie es gesagt hat. So ab Min. 1

Die Worte "und das (...) klappt halt anscheinend" sagt sie mit einem durchaus verschämten, aber selbstzufriedenen Lächeln, ganz am Ende des Videos.

Zitat: 2016 ging es noch gegen Armut
https://threadreaderapp.com/thread/1093585992173477888.html
Zitieren
Es bedanken sich: Cleopatra


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 25 Tagen und 9 Stunden am 12.11.12019, 15:35
Letzter Vollmond war vor 4 Tagen und 7 Stunden
Nächster Neumond ist in 9 Tagen und 23 Stunden am 28.10.12019, 05:39
Letzter Neumond war vor 19 Tagen und 9 Stunden