Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gemüsegarten in den USA genehmigungspflichtig
#1
Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit wurde in den USA schon vor einiger Zeit ein Gesetz verabschiedet, das den Anbau von Obst und Gemüse im eigenen Garten, zur Selbstversorgung, genehmigungspflichtig macht. Es wird von Lebensmittelkontrolleuren überwacht, die ohne Durchsuchungsbefehl und sogar mit Waffengewalt den Garten kontrollieren dürfen.
Dieses Gesetz soll verhindern, dass ungewollte oder ungenehmigte Arten und Sorten vervielfältigt werden.....es könnte ja schlecht für Monsato o.ä. sein.....
Von Familienmitgliedern aus den USA hab ich schon gehört, dass sie den eigenen kleinen Garten zur Selbstversorgung aufgegeben haben, da es immer schwieriger wird. .....solche die weit abgeschieden leben interessiert es kaum.....sie sorgen sich mehr über Kontrollen aus der Luft, sprich Drohnen.
Zitieren
Es bedanken sich: Erato , Paganlord , Hælvard , Wishmaster , Sirona , THT , Cleopatra
#2
Ein ganz ähnliches Gesetz gibt es auch in Australien. Hier nennt sich das Gesetz: "Gesetz zum Schutz der einheimischen Landwirtschaft". Also man befürchtet, daß Arbeitsplätze in der Agrarindustrie verloren gehen, wenn die Leute ihr eigenes Gemüse anbauen. Deshalb ist es in Australien so, wenn man "neues" Land erwirbt, daß man sich verpflichten muß, darauf kein eigenes Obst oder Gemüse anzubauen.

Und jeder, der in Deutschland einen Garten hat, der weiß, daß es nicht mehr so wächst wie früher. Meine Oma hat stets gesagt: "Früher ist alles geworden, und heute murkelt alles vor sich hin. Ich verstehe das nicht??" Die meisten Menschen wissen nicht, daß mittels Kondensstreifen und anderer ausgebrachter Gifte (auch Absenkung des Grundwasserspiegels, Erdwärmepumpen, Bienen- und Insektensterben und dergleichen) für entsprechend schlechte Bedingungen gesorgt wird. In Asien beispielsweise gibt es Länder, die keine Bienen mehr haben. Man muß per Hand bestäuben, oder man erntet nichts.

Das ist alles bekannt und kann man überall im Internet finden. Doch wenn man es miteinander in Zusammenhang setzt und dann auch noch die Schlußfolgerung zieht, daß die großen Konzerne die absolute Kontrolle über die Nahrungsmittel übernehmen wollen, dann heißt es sofort: Verschwörungstheorie. Dabei ist es keine Verschwörungstheorie, sondern Verschwörungspraxis.

Und vor allem für unser Forum hier: Es gibt keine Feen und Elfen mehr, die sich um die Pflanzen kümmern. Diese nichtmechanische Seite wird ebenfalls vernachlässigt und überhaupt belächelt und verspottet. Doch seit die musizierenden Schöngeister fehlen, haben die Pflanzen gar keine "Lust" mehr zu werden. Es ist auf den rein mechanisch-genetischen Wachstumsvorgang beschränkt, wenn überhaupt noch etwas wächst. Zwar gibt es Experimente, den fehlenden Elfengesang durch das Abspielen von Musik in Richtung Pflanzen zu kompensieren > doch so gut gemeint diese Ideen sind, sind es natürlich recht armselige Vorhaben im Vergleich zu "Elfengesang und Wasserrauschen".

Eigenversorgung, Selbstversorgung, für sich selbst sorgen ... das sind ganz pöhse Wörter und Gedanken. Das wird vielleicht auch bald behördlich verfolgt.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Es bedanken sich: Hælvard , Wishmaster , Inara , Pamina , Cleopatra
#3
(15.04.12019, 10:52)Paganlord schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Gem%C3%BCsegarten-in-den-USA-genehmigungspflichtig?pid=54633#pid54633Und vor allem für unser Forum hier: Es gibt keine Feen und Elfen mehr, die sich um die Pflanzen kümmern. Diese nichtmechanische Seite wird ebenfalls vernachlässigt und überhaupt belächelt und verspottet. Doch seit die musizierenden Schöngeister fehlen, haben die Pflanzen gar keine "Lust" mehr zu werden. Es ist auf den rein mechanisch-genetischen Wachstumsvorgang beschränkt, wenn überhaupt noch etwas wächst. Zwar gibt es Experimente den fehlenden Elfengesang durch das Abspielen von Musik in Richtung Pflanzen zu kompensieren > doch so gut gemeint diese Ideen sind, sind es natürlich recht armselige Vorhaben im Vergleich zu "Elfengesang und Wasserrauschen".  

Wir hörten Elfengesang und Wasserrauschen. Was einst war, ist nun vorbei.

Vi hoerte alvesang og vann som sildret. Det som en gang var er nu borte.
Tue was immer ich will!
Zitieren
Es bedanken sich:
#4
(15.04.12019, 10:52)Paganlord schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Gem%C3%BCsegarten-in-den-USA-genehmigungspflichtig?pid=54633#pid54633Und vor allem für unser Forum hier: Es gibt keine Feen und Elfen mehr, die sich um die Pflanzen kümmern. Diese nichtmechanische Seite wird ebenfalls vernachlässigt und überhaupt belächelt und verspottet. Doch seit die musizierenden Schöngeister fehlen, haben die Pflanzen gar keine "Lust" mehr zu werden. Es ist auf den rein mechanisch-genetischen Wachstumsvorgang beschränkt, wenn überhaupt noch etwas wächst. Zwar gibt es Experimente, den fehlenden Elfengesang durch das Abspielen von Musik in Richtung Pflanzen zu kompensieren > doch so gut gemeint diese Ideen sind, sind es natürlich recht armselige Vorhaben im Vergleich zu "Elfengesang und Wasserrauschen".

Gar keine Naturwesen mehr? Unsure Niemand, der die Pflanzen beschützt und sich um sie kümmert?
Aber Frau Erde und Team sind aktiv, oder?
Alles, was uns über die Naturkräfte Aufschluß gibt, ist wertvoll und kann zu seiner Zeit Nutzen bringen, gewöhnlich an einer Stelle, wo man es am allerwenigsten vermutet hätte.
Zitieren
Es bedanken sich:
#5
(15.04.12019, 13:31)verdandi schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Gem%C3%BCsegarten-in-den-USA-genehmigungspflichtig?pid=54635#pid54635Niemand, der die Pflanzen beschützt und sich um sie kümmert?

Doch gibt es, Dich z. B.!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
Es bedanken sich: verdandi , THT , Cleopatra
#6
Genau:

Eigene bewußte Gedanken und gesprochene oder gesungene Tonlaute können Pflanzen zu Wachstuhm anregen und sie kräftigen. Das wurde sogar schon experimentell nachgewiesen. Aber jeder, der sich mit Zimmer oder Gartenpflanzen beschäftigt hat, weiß, daß das eigene Gemütsbefinden und die Verbindung zu den Pflanzen wirkt, da werden keine Beweise mehr benötigt...

Diese Bestrebungen bzgl. Heimgartenüberwachung sind schon ziemlich dreist. In Australien ist das ja normal, da es eine reine NWO-Spielwiese ist. Alle Verdummungsstrategien werden dort zuerst "heimlich" (Wer hat schon mal Neuigkeiten aus Australien gelesen? Vom Mars gibt es selbst heute noch mehr Nachrichten...) getestet. Aber USA mit all den veganen/organic Trends...
Auch habe ich erst gehört, daß für Städter in D. ein "Leihgarten" zwecks Gemüsenabau gerade eine aufstrebende Meme ist...
Also die Bauern richten die Erde vor, und die Mieter bauen dann an und kümmern sich drum. Läuft wohl ziemlich gut und rentiert sich für beide Parteien...

Auf der anderen Seite will Rußland angeblich der weltweit größte Biolandbauproduzent werden. Gentechnik sowie sämtliche Agrochemie will Putin langfristig dort komplett verbieten, wenn die Quellen stimmen und es keine pro-russische Propaganda ist (ja die gibt es auch!). Er meinte wohl auch, daß die USA sich bald selbst ausrotten werden durch die schlechte Nahrungsqualität und Rußland nur Geduld haben müsse.
Schon jetzt mache der Nahungsexport mehr Gewinn als der Waffelexport.

Hier z.B. allgemein:
https://www.ekosem-agrar.de/news/artikel/russlands-bio-sektor-nimmt-fahrt-auf-kbq3josmpgdv/

Recht schlau und strategisch zielführend, wie die Russen das machen. Es werden Bauern angelockt, und bald ist der "Westen" (inkl. China) großteils von Rußland abhängig, wenn hier die Subventionen des konventionellen Irrsinns so weiter laufen wie bisher.
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Zitieren
Es bedanken sich: Paganlord , Violetta , Waldläufer


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 26 Tagen und 8 Stunden am 18.05.12019, 23:12
Letzter Vollmond war vor 3 Tagen und 1 Stunde
Nächster Neumond ist in 12 Tagen und 10 Stunden am 05.05.12019, 00:46
Letzter Neumond war vor 17 Tagen und 3 Stunden