Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gesichter und Figuren aus Stein
#31
Ein weiteres Steingesicht ist in dieser Felsengruppe im Pipestone-Nationallpark zu sehen. "Oracle" – das Orakel – Die alten Medizinmänner glaubten, daß der Stein sprechen könne und von seinen kalten Lippen Stimmen ertönen.

   

Der Pipestone-Nationalpark zählt zu den heiligen Stätten vieler amerikanischer Indianer. Er liegt im Südwesten des US-Bundesstaates Minnesota, nahe der Grenze zu South Dakota.
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich: Munin , Paganlord
#32
Türkei, Provinz Kas, Antalya

   
https://www.tripadvisor.co.nz/LocationPhotoDirectLink-g297965-i1384805-Kas_Turkish_Mediterranean_Coast.html


Montana, USA

   
http://www.ancient-wisdom.com/stonefaces.htm
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Iztaccíhuatl

Diese Felsformation befindet sich auf dem dritthöchsten Berg in Mexiko.

   

   


Die Legende von Popocatépetl und Iztaccíhuatl

In der Mythologie der Azteken war Iztaccíhuatl eine Prinzessin, die sich in einen der Krieger ihres Vaters verliebte. Ihr Vater sandte den Krieger in einen Kriegszug in Oaxaca. Der Vater versprach dem Krieger seine Tochter, wenn er zurückkehren würde (was der Vater aber nicht glaubte). Der Tochter wurde erzählt, ihr Geliebter sei tot, woraufhin sie vor Kummer starb. Als der Krieger aber zurückkehrte, starb er wiederum, aus Kummer darüber, sie verloren zu haben. Die Götter bedeckten die beiden mit Schnee und verwandelten sie in Berge. Der schneebedeckte Berg Iztaccíhuatl wird deshalb auch „weiße Frau“ genannt, da er einer auf dem Rücken liegenden Frau ähnelt. Der Krieger wurde zum Vulkan Popocatépetl, der aus Zorn über den Verlust der Geliebten Feuer speit.

   

Quellen:
Wikiphttps://www.ancient-origins.net/myths-legends/popocatepetl-and-iztaccihuatl-tragic-romance-aztec-legend-005779edia
http://mexicoenimagenes.mx/leyenda-de-la-mujer-dormida/
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich: Munin , Cnejna , verdandi , Paganlord , Inara , Sirona , Vale
#34
Bulgarien

In einem Dorf im Süden der Schwarzmeerküste Bulgariens findet man eine gut erhaltene Felsformation am nördlichen Strand des Dorfes Sinemorets (Ort am blauen Meer). Man nennt sie die Sphinx von Sinemorets.

   


Steingesicht an einem thrakischen Heiligtum nahe des bulgarischen Dorfes Dolno Dryanovo. Die Kultstätte in den Rhodopen soll nach Angaben der Archäologen ca. 7000 Jahre alt sein. Der thrakische Stamm der Derroni, Deroni soll einst in diesem Gebiet angesiedelt gewesen sein.

   

   
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich: Cnejna , Paganlord , Pamina , Sirona , Vale , Dancred , verdandi


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 17 Stunden und 20 Minuten am 19.02.12019, 17:54
Nächster Neumond ist in 15 Tagen und 17 Stunden am 06.03.12019, 18:05
Letzter Neumond war vor 14 Tagen und 1 Stunde