Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Glückliche Kühe
#21
Das ist magische Grundschule, oder sollte ich sagen: magischer Vorschulunterricht. Zeitung

Nicht derjenige ist ein Verbrecher, der irgendeinen Beruf ausübt, sondern nur derjenige, der unkontrollierte Emotionen produziert.

Egal ob Henker, Melker, Soldat oder Polizist - womit jeder eben so sein Geld verdient. Manche sagen: Das würde ich nicht machen = bitteschön. Such Dir etwas anderes, aber verurteile Dritte nicht, die sind ebenso Werkzeug wie Du selbst.

Angeklagt ist die Kalaschnikow AK 47. Sie wird beschuldigt, haufenweise Menschen erschossen zu haben. Beschuldigt ist der Soldat W. Arrior, er soll bei einem Krieg mitgemacht haben. Angeklagt ist die Melkerin Anneliese, sie soll einer Kuh Milch entwendet haben. Angeklagt ist der Hund Waldi, er soll ein Kind gebissen haben.

Das alles spielt für Ursache & Wirkung keine Rolle. Niemand wird deswegen zur Verantwortung gezogen. Jedenfalls nicht nach kosmischen Maßstäben.

Jedoch: Maria hat einen Käfer aus dem Spinnennetz befreit, Greenpeace hat eine Robbe ins Meer zurück verfrachtet, Alisha hat einer verdurstenden Kuh in Neu Dehli geholfen, oder Ehemann hat sich mit Ehefrau gestritten, dafür gibt es Kerben im kosmischen Anklagepapier.

Einmischung, Weltverbesserungsphantasie, unkontrollierte Emotion, Bevormundung usw. usf.












Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Für den Soldaten, der jemand anderen erschießt, müsste es doch auch eine "Kerbe" geben?

Oder habe ich etwas falsch verstanden?
Antworten
Es bedanken sich:
#23
(11.03.12012, 16:07)eremit schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Gl%C3%BCckliche-K%C3%BChe?pid=41235#pid41235
(11.03.12012, 12:47)Wishmaster schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Gl%C3%BCckliche-K%C3%BChe?pid=41231#pid41231
Für den Soldaten, der jemand anderen erschießt, müsste es doch auch eine "Kerbe" geben?

Oder habe ich etwas falsch verstanden?

Nicht zwangsläufig. Zumeist ist der Soldat nur das ausführende Organ, wie ein Fallbeil etc. Wird der Soldat jedoch zum Mörder, weil er "über die Stränge" schlägt, also aus eigenem Antrieb Zivilsten beraubt, vergewaltigt und ermordet, dann gibt es die hier als Beispiel dienende "Kerbe" sehr wohl. Die Herausforderung, die ein Soldat bestehen muß ist also: "Wie gehe ich mit der mir verliehenen Macht (Knarre) um?




Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#24
(11.03.12012, 16:40)Violetta schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Gl%C3%BCckliche-K%C3%BChe?pid=41236#pid41236Nicht zwangsläufig. Zumeist ist der Soldat nur das ausführende Organ, wie ein Fallbeil etc. Wird der Soldat jedoch zum Mörder, weil er "über die Stränge" schlägt, also aus eigenem Antrieb Zivilsten beraubt, vergewaltigt und ermordet, dann gibt es die hier als Beispiel dienende "Kerbe" sehr wohl. Die Herausforderung, die ein Soldat bestehen muß ist also: "Wie gehe ich mit der mir verliehenen Macht (Knarre) um?

So habe ich das gemeint, allerdings zu unausführlich formuliert!
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Also vorab erstmal,

ich mag unsern Wolf!
Der ist Selbstversorger in so vielen Dingen, davor kann ich nur meinen Hut ziehen. Für ihn habe ich durchaus Respekt und Anerkennung.
Aber einen Wolf darf man doch ruhig mal richtig anknurren. : )

Ich für meinen Teil komm von einer Landwirtschaftsschule, und dort mußte ich oft Tiermastbetriebe besuchen. Wir hatten viele Landwirte, die darüber erzählten, wie sie gerne geschlachtet haben.
Vielleicht bin ich davon verprägt. Kann durchaus sein.

Außerdem kaufe ich persönlich nur Sojaprodukte, da ich keine Milchprodukte vertrage. Die gibts höchstens, wenn ich zu Gast bei Freunden bin. Vorallem, weil ich da auch weiß, daß es Bio ist und ich es als unverschämt erachte, das Essen eines netten Gastgebers abzulehnen (sofern es vegetarisch ist, labhaltiger Käse, wäre schon etwas anderes).
Und auch sonst nehm ich keine Milch von konventioneller Landwirtschaft zu mir. Weder als Fertigprodukte oder als Süßkrams.
Daher erlaubte ich mir mal die Kritik.
Und das auch nicht erst seit gestern, sondern seit mittlerweile 5 Jahren.

------------------------------------

Zitat:Und die anderen überlegen mal, wie die unausgegorene Motivation von Benu es wohl schaffen konnte, in Eure "hoffentlich gut kontrollierten" Gehirne einzudringen.

Ich denke mal es ist der Gedanke daran, daß Töten schlecht ist. Dabei sind es nur Körperkleider, die auch die Tiere ablegen. Der macht nämlich radikal, da man ja konsequent sein will und Mitleid mit den Tierchen entwickelt.
Was ja gar nicht so negativ ist, da Tiere ja zu unseren Freunden gehören und man dadurch Achtung entwickelt, aber es ist und bleibt emotional und daher eine offene Tür.
Sofern nämlich ein Opfer getätigt wird, bleibt es neutral.

Zitat:Und Benu überlegt mal den Satz: "Auch wenn ich im Detail recht habe, muß ich nicht übertreiben, solange das Gesamtbild stimmt."

In Fachkreisen nennt man mich auch Besserwisser und Perfektionist. Und würde ich all meinen Besitz verkaufen und auf einer Bergspitze als Weiser sitzen, der nur von den Sonnenstrahlen auf seiner Nase lebt, könnte ich mich sicherlich als konsequenter bezeichnen.

Aber trotzdem würde ich anderen, die eine möglichst normale und für die Allgemeinheit zugängliche Lebensweise vertreten, hineinquatschen.

Denn darum geht es, einen Normalzustand erreichen.

Erst dadurch, daß es radikale Veganer wie mich gibt, kann man Normalkost als Spinnerei hinstellen. Ich trag ja auch ein Lederhalsband, und meine Schuhe sind auch aus Leder.

Die Tatsache, daß ich mich somit zur Marionette gemacht habe, dafür entschuldige ich mich wirklich. Da hab ich einen Moment nicht aufgepaßt. Ich bin halt mit dem Gedanken aufgewachsen, daß man Vegetarier wird, um keine Tiere mehr zu töten. Das ist auch der Grund, warum viele Normalköstler heutzutage entweder Chr*stlich, buddisthisch oder ideologisch verprägt sind. "Du sollst nicht töten", ist eine Chr*stliche Memvire.

Ein "Altersheim" für Kühe fände ich dennoch toll, das wäre für mich vollendete ökologische Landwirtschaft, ist aber hinsichtlich der katastrophalen Milchpreise nicht finanzierbar.
Ich hör heute noch die klagenden Worte des Landwirtschaftszweiges in meinen Ohren, die darüber redeten, daß sich Milchwirtschaft nicht mehr rentiere. Der alte Fritz hätte dafür gesorgt, daß die Landwirtschaft geachtet bleibt.

Und, daß die Kühe in Indien auch leiden müssen, liegt einfach an dem kulturellen Verfall. Früher gabs da keine so große Überbevölkerung. Und sicher auch keine Unmengen an Müll.
Antworten
Es bedanken sich:
#26
Zitat:Die Tatsache, daß ich mich somit zur Marionette gemacht habe

Nein, nicht zur Marionette. Zum Denker und Lenker. Deine kleine Stichelei hat dafür gesorgt, daß bei anderen die Emos angesprungen sind. Wir erleben das ständig im Fernsehen, im Berufsalltag und beim Autofahren.

Was ich Dir sagen wollte ist: Gehe verantwortungsvoll mit dem Dynamit der Worte um, und was ich den anderen sagen wollte: Man muß nicht immer gleich anspringen, wenn man gestichelt wird.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 23 Stunden am 23.11.12018, 07:40
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 1 Stunde am 07.12.12018, 09:21
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 14 Stunden