Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grundsätze (Fragen, Antworten, Diskussion)
#41
Hallo 7x7,

Unsere Entwicklung geht ja schon länger, die hier inkarnierten Wesenheiten (wir) sind auf einem langen Wege. Zwischen den einzelnen Inkarnationen kommen wir in die spirituellen Welten zum Lernen und zum erkennen, was wir nicht richtig gemacht haben. Derart "vorbereitet" gehts dann in das nächste Leben, und wenn unsere Seelen die göttlichen Werte schon verinnerlicht haben, wird ein derartiger Mensch ethisch richtig handeln und damit beweisen, welche Stufe er schon innehat. Bis dieEntwicklung einst beendet ist.
Ich weiß, daß viele die Wiedergeburtslehre, die unsere Vorfahren bereits hatten, ablehnen. Es sind meist Erstinkarnationen, die eben hier noch keine Erfahrungen haben und deswegen zweifeln. Ältere Seelen hingegen spüren täglich, daß sie schon mehrfach hier gelebt haben.

Auf die frechen und dummen Beiträge der anderen will ich nur kurz eingehen.

HernesSohn schrieb:es geht nicht um "richtiges" menschliches Handeln, sondern einzig und allein um "natürliches" Handeln und Verhalten... Also ich zum Beispiel nehme mir die Natur zum Vorbild, und ich verrate Dir noch etwas: Ich kann mir kein besseres Vorbild vorstellen.

Slaskia schrieb:Doch, das geht. Überall und uneingeschränkt. Für jedes noch so kleine Detail. Die Natur wurde schließlich für uns Menschen geschaffen (die eine Version) bzw. ist der Mensch aus dieser Natur hervorgegangen (die andere Version). Also muß es passen zu genau 100% und kein Zehntel weniger.

Also: Der Mäuserich unserer Hausmäuse war pädophil, vergewaltigte die eigene Tochter. Inzestös auch noch. Als die alte Mäusemutter krank und schwach war, stahlen ihr ihre Kinder das letzte Fressen noch aus dem Munde. Wenn ein Waran ein Reh beißt, wird esdurch den giftigen Speichel geschwächt. Bei lebendigem Leibe wird es nun von den Waranen gefressen und erleidet größte Schmerzen. Wenn Tiere im kalten Winter verhungern oder erfrieren, ist das als Modell für Menschen zu übernehmen?
Sollen wir uns das etwa als Vorbild nehmen???

Lichtgruß, Geza
Antworten
Es bedanken sich:
#42
Hallo Geza,

Hier also noch einmal. Leider hast Du meine Fragen nicht beantwortet, die durchaus ernst gemeint waren.
Sie sind natürlich sehr persönlich. So biete ich Dir die Fortführung per Email oder PN an.
Antworten
Es bedanken sich:
#43
Zitat:Also: Der Mäuserich unserer Hausmäuse war pädophil, vergewaltigte die eigene Tochter. Inzestös auch noch. Als die alte Mäusemutter krank und schwach war, stahlen ihr ihre Kinder das letzte Fressen noch aus dem Munde. Wenn ein Waran ein Reh beißt, wird esdurch den giftigen Speichel geschwächt. Bei lebendigem Leibe wird es nun von den Waranen gefressen und erleidet größte Schmerzen. Wenn Tiere im kalten Winter verhungern oder erfrieren, ist das als Modell für Menschen zu übernehmen?
Sollen wir uns das etwa als Vorbild nehmen???

Hallo Geza,

das ist urkomisch, als würdest Du Dich selbst karikieren. Ogrins Schade aber, daß es nicht Selbstironie ist, finde ich.

Ich nehme Dir allerdings nicht wirklich ab, daß Du hier irgendjemanden so verstanden hast, wie Du es vorgibst zu tun. Blinzeln

LG
Inte
Antworten
Es bedanken sich:
#44
Brutzelpurzel meint:

GEZahlt(?):
Zitat:wird ein derartiger Mensch ethisch richtig handeln und damit beweisen, welche Stufe er schon innehat.

Gibts da auch 70 Stufen, so wie bei "World of Warcraft"?
Wieviel Erfahrungspukte pro Stufenanstieg werden bei deinem System benötigt? Für dämlich rumreden gibts ja scheinbar Extra-Punkte.
Kann man bei der Charaktererschaffung auch "Kobold" wählen?

Winken
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#45
THT schrieb:Gibts da auch 70 Stufen, so wie bei "World of Warcraft"?
Wieviel Erfahrungspukte pro Stufenanstieg werden bei deinem System benötigt? Für dämlich rumreden gibts ja scheinbar Extra-Punkte.
Kann man bei der Charaktererschaffung auch "Kobold" wählen?

Winken

Oh ich muss THT zustimmen! Na wenn das nicht einen roten Punkt auf dem Kalenderblatt wert ist. Ogrins

Wielange soll ich mir dieses Astro-, Eso-, Buddhugeschwafel noch anhören? Konsequent heidnisch bedeutet schliesslich nicht, dass der hier von seiner Erlösungs-Hierachie phantasieren darf.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#46
7x7 schrieb:Unbeeinflusst sollen sich die Menschen entwickeln, sagst Du. Unbeeinflusst wovon? Von den Göttern sagst Du und meinst damit das lernen am eigenen Objekt.
Unbeeinflußt vom Ziel. Angenommen das "Jenseits" wäre 100% bewiesen. Alle würden nun genau das tun, was notwendig ist, um dort einen guten Platz zu bekommen. Sich also verstellen, "Gutsein" heucheln, "Kreide frssen" usw.
Wir sollen aber unabhängig von einer Spekulation auf ein Ziel hin zeigen, ob wir schon als Wesen "gereift" sind, oder nicht. Deswegen darf das"Jenseits" (oder wie man es auch immer nennen mag) nicht exakt beweisbar sein.

Zitat:Wenn Götter nicht in Moskau oder sonstwo erscheinen um ihre Ethik zu zeigen, wie kommst du dann darauf, das der Mensch in der Lage wäre, sich an die göttliche Ethik zu halten? Oder sie gar zu erkennen, wenn doch die Natur von der spirituellen Welt getrennt sei.
Aus dem inneren Wesenskern heraus, der ja häufig schon mehrfach inkarniert war. Wenn einem etwas in die Seele gedrungen ist, dann ist esvorhanden und wirkt sich aus. Die Menschen sollen nicht aus Berechnung gut sein, sondern von ihrem inneren Wesen her und aus tiefster Überzeugung.

Zitat:Welche Rolle gedenkst Du Dir in diesem Spiel dann zu?
Ich habe die gleiche Aufgabe, wie jeder Mensch: an mir zu arbeiten um als Wesenheit zu reifen, mich hin zu den Göttern zu entwickeln. Als Priester vertrete ich diese Lehre natürlich öffentlich, maße miraber nichtan, deswegen eine höhere Stufe einzunehmen. Im Gegenteil, auch Bescheidenheit (die Xsten nennen es Demut) gehört zu einer gereiften Wesenheit. Aber auch Entschlossenheit und Klarheit über den eigenen Standpunkt.

Zitat:Glaubst Du daran, das die Götter nur zu bestimmten "Auserwählten" sprechen?
Oder glaubst Du daran, das jeder mit den Göttern sprechen kann?
Gegenfrage (ja, ich weiß, das ist unhöflich): Glaubst Du, daß grundsätzlich jeder Mensch ein guter Maler (Künstler) werden kann? Glaubst Du, daß jeder Hellseher werden kann?
Ich glaube, daß es einer bestimmten Anlage bedarf, um z. B. künstlerisch begabt zu sein oder hellseherische Fähigkeiten zu haben. Aber ich glaube auch, daß grundsätzlich jeder z. B. die Malerei erlernen kann, oder auch die in jedem vorhandenen medialen Fähigkeiten trainieren. Wenn allerdings zu diesem Lernen (der Malerei) oder dem Trainieren (der medialen Fähigkeiten) die Anlagen kommen, wird es genial.

Ich glaube nicht, daß die Götter mit Jedem sprechen wollen. Insbesondere niedere Seelen, Menschen ohne Glauben und ohne Ethik, interessieren die Götter nicht. Diese müssen erst reifen, um würdig dafür zu werden, daß die Götter Sich ihnen mitteilen.

Lichtgruß, Geza
Antworten
Es bedanken sich:
#47
Zitat:Ich glaube nicht, daß die Götter mit Jedem sprechen wollen.

Man kann es so herum sagen, aber auch andersrum. Daß nämlich das Wissen offenbar ist, aber nicht von jedem erkannt wird.
Antworten
Es bedanken sich:
#48
Zitat:Man kann es so herum sagen, aber auch andersrum. Daß nämlich das Wissen offenbar ist, aber nicht von jedem erkannt wird.

Das wäre dann die Natur. Also das Wissen, das für alle da ist, aber nicht von jedem erkannt werden will. Die andere Variante ist, dass die Wissensverkäufer und Wissensheuchler Wissen rationieren, um die Welt dumm zu halten. Und das es Menschen gibt, die daran verdienen, indem sie Falsches behaupten, das durch die Ausrede „der Weise XYZ spricht durch mich“ legalisiert werden soll.
Antworten
Es bedanken sich:
#49
Dancred schrieb:Das wäre dann die Natur. Also das Wissen, das für alle da ist, aber nicht von jedem erkannt werden will. Die andere Variante ist, dass die Wissensverkäufer und Wissensheuchler Wissen rationieren, um die Welt dumm zu halten. Und das es Menschen gibt, die daran verdienen, indem sie Falsches behaupten, das durch die Ausrede „der Weise XYZ spricht durch mich“ legalisiert werden soll.

Die materielle Welt auch "Maja" genannt ist voller Illusion, wir identifizieren uns über Banalitäten, Beruf, Aussehen, Name, Herkunft...Der Weg zu Bewußtsein führt über das,"alles in Frage stellen", denn nichts, was wir über unsere Sinne wahrnehmen ist sicher, philosophisch betrachtet.
Die Wahrheit und das Wissen sind in uns, wir nehmen es nur nicht wahr. Wir können aber unsere Gedanken, die ja unser schlimmster Feind sind durch unseren Körper überprüfen, was für ein Gefühl macht uns ein bestimmter Gedanke, ist der Gedanke angenehm, oder spüren wir das etwas nicht stimmt... Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:
#50
Brutzelpurzel meint:

GEZahlt(?):
Zitat:die Xsten nennen es Demut

Die Idioten nennen es Demut und meinen auch Demut!
Lol

Bescheidenheit besteht nicht darin sich selbst zu kasteien und minderwertig zu machen, sondern sich selbst (genauer: das EGO-selbst!) nicht zu wichtig zu nehmen (siehe auch Beitrag oben drüber von donkischote). Wer sich nämlich von der Bescheidenheit befangen läßt, gibt freiwillig eigene Macht auf. Das ist dann auch nicht sinnvoll. So wird dann aus einer Einsicht der Weisen ein Unterdrückungs- und Kontrollinstrument zur Selbstbewußtseinsminderung.

Der karierte Geza sollte jedoch - da oben auf dem Schild ja groß "Grundsätze" steht - zuerst mal die wichtigen Fragen beantworten, um die er sich so sehr herumdrückst:

Wie kann es "böse" Naturgewalten geben? Warum sollte ein Konzept (böse), das nicht nur intuitiv unfaßbar, sondern sogar unlogisch ist (Ursache und Wirkung macht das Böse unrentabel, magischer Rückschlag etc.) in der Natur vorkommen? Das würde bedeuten, daß sich die Natur selbst hereinlegt.
Lol Auf solche Ideen können nur Lulus kommen. Von Selbstverantwortung eben keine Spur.

Und den Witz mit dem Sphärengemurkse (Natur ohne feinstoffliche Basis) hat er auch noch nicht weitererzählt. Ich warte schon ganz ungeduldig auf das Ende dieses Witzes, er hat nämlich vielversprechend begonnen.

Zur Überbrückung ein Smiliewitz:

Geza im Narrental:
:bad:
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 5 Tagen und 8 Stunden am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 20 Tagen und 6 Stunden am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 9 Tagen und 1 Stunde