Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heißhunger auf Fleisch
#11
(19.05.12013, 23:15)Hælvard schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Hei%C3%9Fhunger-auf-Fleisch?pid=44914#pid44914Oder Du disziplinierst Dich ganz einfach, wenn Dich dieser Heißhunger überkommt!

Hm, also ich habe den Eindruck, das tut sie durchaus. Sie gibt dem ja nicht einfach nach. Winken

Liza,

die "homöopathischen Dosen" an Fleisch, das möchte ich nicht unkommentiert stehen lassen. Ohne 'rummäkeln zu wollen, nur als Erläuterung.

Das Wort homöopathisch wird ja oftmals benutzt im Sinne von klein, im Ausmaß, oder sogar dem Wert, gering. Homöopathie heißt aber 'ähnliches Leiden'. Und die Mittel sind potenziert, sie erhalten dadurch sogar mehr Kraft. (daher wird auch das Wort Potenz benutzt - Macht).
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Das mit den Inhaltsstoffen des Fleisches, die einem bei der Umstellung anfangs fehlen bis man "seine" Ernährungsweise bzw. Zusammensetzung der Nahrung gefunden hat, halte ich auch für einen Auslöser von Heißhunger auf Fleisch/-produkte. Das Hirn weiß eben, genau da ist jetzt das drin was der Körper aktuell braucht bzw. momentan Mangel signalisiert.

Mir ging es auch so. Ich habe dann - nach etlichen Fehltritten, ähnlich erlebt wie Liza geschildert hat - vorübergehend zu (verschiedenen, ich habe länger rumgetestet) Eiweißshakes gegriffen. Das hat geholfen und mache ich heute noch manchmal, wenn ich Phasen habe, in denen mein Körper in Mangelsituationen gerät.

Liza schrieb:Wichtig ist doch die Ernährungsumstellung als Lebenseinstellung zu
betrachten und nicht als Diät.

Daumen hoch
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Eiweiß kann ein Suchtmittel sein. Der Mensch hat einen Eiweißbedarf von etwa 2%; man beachte den Eiweißgehalt der Muttermilch.

Wird der Körper jedoch ständig mit zu hohen Dosen an Eiweiß bombadiert, stellt sich eine Gewöhnung ein, eine Sucht. Dann kommt es oft zu Entzugserscheinungen, sobald man die Eiweißzufuhr drosselt. Das Drosseln ist aber wichtig, da zuviel Eiweiß, vor allem tierisches, krank macht.
Antworten
Es bedanken sich:
#14
(21.05.12013, 11:18)Hekaterina schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Hei%C3%9Fhunger-auf-Fleisch?pid=44919#pid44919Eiweiß kann ein Suchtmittel sein. Der Mensch hat einen Eiweißbedarf von etwa 2%; man beachte den Eiweißgehalt der Muttermilch.

Wird der Körper jedoch ständig mit zu hohen Dosen an Eiweiß bombadiert, stellt sich eine Gewöhnung ein, eine Sucht. Dann kommt es oft zu Entzugserscheinungen, sobald man die Eiweißzufuhr drosselt. Das Drosseln ist aber wichtig, da zuviel Eiweiß, vor allem tierisches, krank macht.

Die ganze Proteinesserei macht Krebs. Auch auf diese Weise funktioniert Ursache & Wirkung. "Heißhunger ist Sucht", mit dieser Aussage kommt auch meine Meinung zu dem Thema zum Ausdruck. Es ist nicht leicht eine Sucht zu überwinden, was ich aus eigener Erfahrung weiß. Letztlich dankt es einem der eigene Körper.

Dieser Alibi-Ansicht: "Essen worauf man Lust hat" kann ich jedoch nichts abgewinnen. Es ist nur mal wieder die menschliche Überheblichkeit, die sich einbildet, dass hier der eigene Wille den Ausschlag gegeben hätte.
Was man will – nicht was man wünscht – empfängt man.

Cosima Wagner
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:Dieser Alibi-Ansicht: "Essen worauf man Lust hat" kann ich jedoch nichts abgewinnen. Es ist nur mal wieder die menschliche Überheblichkeit, die sich einbildet, dass hier der eigene Wille den Ausschlag gegeben hätte.

Sehe ich identisch!
Das sind alles Rechtfertigungen vor sich selbst, um sich gehen lassen zu können! Tdown
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Hekaterina schrieb:Eiweiß kann ein Suchtmittel sein. Der Mensch hat einen Eiweißbedarf von etwa 2%; man beachte den Eiweißgehalt der Muttermilch.

Mit dem Suchtmittel stimme ich zu - ist halt wie immer das richtige Maß gefragt. Letzlich kann alles zu einer Sucht ausarten. Der Vergleich mit der Muttermilch hinkt allerdings stark, schließlich braucht ein Erwachsener keine Muttermilch mehr und die Anforderungen an die Nahrung sind eine andere.

Ansonsten differenziere ich, was mein Körpergefährt nun mal braucht und was manipulativ von Außen suggeriert wird. "Proteinesserei macht Krebs" ist ein Allgemeinplatz der so dahingeschrieben genauso viel Wahrheitsgehalt hat wie "Salzkonsum macht krank". Beides braucht der Körper - im richtigen Maß eben und das ist nicht nur geschlechterspezifisch unterschiedlich sondern hängt auch vom Alter und der körperlichen Tätigkeit ab. Außerdem finde ich es durchaus sinnvoll, zu essen worauf man Lust hat (nach entsprechendem Filter, s.o.) denn der Körper zeigt einem dadurch, was gerade benötigt wird. Ich persönlich esse ausschließlich, worauf ich Lust habe und käme nicht auf die Idee, mir etwas anderes herunterzuwürgen.
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#17
In conventioneller Wurst werden vor allem Geschmacksverstärker verarbeitet. Man sagt auch gern "Appetit-Anreger" dazu. Das Gefühl, was man als Heißhunger definiert, ist meistens Appetit. Diese Geschmacksverstärker kann man schon in dem Bereich Suchtmittel eingliedern, da den meisten Verbrauchern anders gewürzte Produkte nicht mehr schmecken. Konsumenten, die anfangen Bio-Produkte zu kaufen, beschreiben oft die gleichen Erfahrungen, daß ihnen einige Sachen einfach zu "fad" schmecken. Die Ursachen hierfür sind die unnatürlichen Geschmacksstoffe.

Salz ist auch ein Suchtmittel! Hiermit wird teilweise auch im Bio-Bereich nicht gespart... Nicht zu unterschätzen Blinzeln

Tierisches Eiweiß ist vom menschlichen Körper sehr schlecht verwertbar. Das ist sorgar wissenschaftlich bewiesen. Dadurch, daß man als Kind schon damit in Berührung kommt, ist man einfach betäubt. Warum haben so viele Kleindkinder Bauchweh, wenn man die Ernährung umstellt...?
Wenn man über Jahre kein Fleisch mehr gegessen hat, reagiert der Körper wie bei einer Vergiftung. Meine ungewollte persönliche Erfahrung dazu endete in der Notaufnahme...

Bei der Ernährung von Tieren sollte man sich generell an die natürliche Ernährungsweise der Tiere richten. Geflügel essen Katzen sehr gern Lächeln

Bei der Ernährungumstellung sollte man sich nicht unter Druck setzen. Einfach irgendwo anfangen. Die Erfahrungen, die einen von den positiven Effekten überzeugen, kommen von ganz allein Lächeln
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Zitat:Dieser Alibi-Ansicht: "Essen worauf man Lust hat" kann ich jedoch nichts abgewinnen.

Es ist ganz einfach:

Erst wenn der Körper von dem Zombiefraß entprogrammiert wurde, kann diese Sache mit "ich esse nach Appetit/Instinkt" funktionieren. Denn hier geht es nur um den Körperinstinkt und nicht um eine höhere Intuition/Einsicht. Und der Körperinstinkt treibt uns nur nach dem, was wir kennen (und daraus das jeweils passende, also wenn er nur Pommes und Schnitzel kennt, wird man immer drauf Lust bekommen), alles andere geht unter.

Also erst mal alles probieren und eine Weile viel Rohkost nach "Plan" (Mix aus saisonalen Früchten etc.) - dabei möglichst mit allen Sinnen wahrnehmen, damit der Körper es besser speichert.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Zitat:Erst wenn der Körper von dem Zombiefraß entprogrammiert wurde, kann diese Sache mit "ich esse nach Appetit/Instinkt" funktionieren.

Erstens das, und zweitens auch den geistigen Entzug nicht vergessen. Wer meint er ißt wozu er Lust hat, der überschätzt sich mal wieder selbst (jahrelange Rohköstler ausgenommen).
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Zitat: Erstens das, und zweitens auch den geistigen Entzug nicht vergessen. Wer meint er ißt wozu er Lust hat, der überschätzt sich mal wieder selbst (jahrelange Rohköstler ausgenommen).

Das sehe ich auch so!
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Nie wieder Fleisch? Agni 26 8.815 03.06.12013, 14:27
Letzter Beitrag: Cleopatra

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 10 Stunden am 26.08.12018, 13:57
Nächster Neumond ist in 21 Tagen und 16 Stunden am 09.09.12018, 20:02
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 15 Stunden