Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hektor vs. Achilles
#1
Hektor, mir nicht unvergeßlicher Feind, von Verträgen geplaudert!
Wie kein Bund die Löwen und Menschenkinder befreundet,
auch nicht Wölf’ und Lämmer in Eintracht je sich gesellen,
sondern bitterer Haß sie ewig trennt voneinander!


Es gibt keinen Pakt zwischen Löwen und Menschen!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
the glory of achilles

The oath of the gods, this day was fulfilled
In the heat of the battle, hector was killed
See him patroclus, down in the dust
Rejoice in his death my symbol of trust

A dozen highborn youths, have been killed
Cutting their throats their blood was all spilled
Their bodies set at the foot of your fire
With oxen, sheep and two of your hounds

Your funeral pyre high off the ground
Hector's body dragged three times around
I will carry the torch to your funeral pyre
I will ask of the wind to send high your fire

Hector's blood will not be washed from my body
Until your body is burned
A prophecy spoken a promise fulfilled
More blood will be spilled, more will be killed.

Read more: Manowar - Achilles, Agony & Ecstasy Lyrics
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Achill warnt Hektor, für ihn gäbe es kein Entkommen. Und schon wirft er seine gewaltige bronzene Lanze. Hektor duckt sich, so daß der Speer über seinen Kopf hinwegfliegt und zu Boden fällt. Hektor verspottet seinen Gegner wegen seiner Prahlerei und voreiligen Drohungen, ohne jedoch zu bemerken, daß Athene hinter seinem Rücken die Lanze aufhebt und Achill zurückgibt.
Mit einem Stoßgebet schleudert Hektor nun selbst seine Lanze auf Achill und trifft genau in die Mitte des Schildes, doch sie prallt daran ab. Entsetzt, daß dieser Versuch nichts gefruchtet hat, ruft Hektor Deiphobos zu, er möge ihm eine frische Lanze geben. Als er sich jedoch nach seinem Bruder umschaut, erkennt Hektor, daß er getäuscht worden ist (eine List der Göttin Athene, die in Gestalt des Bruders Deiphobos Hektor Beistand verspricht.).

Wehe mir doch, nun rufen zum Tode mich wahrlich die Götter!
Denn ich dachte, der Held Deiphobos wolle mir beistehn;
Aber er ist in der Stadt, und es täuschte mich Pallas Athene.
Nun ist nahe der Tod, der schreckliche! Nicht mir entfernt noch;
Auch kein Entfliehn! denn ehmals beschloß noch solches im Herzen Zeus, und des Donnerers Sohn, der Treffende, welcher zuvor mich stets willfährig geschirmt; doch jetzt erhascht mich das Schicksal!


Hektor nimmt sich zusammen, denn noch ist die Gelegenheit Ruhm zu ernten, damit künftige Generationen sich an seinen ehrenvollen Tod erinnern. Mit gezücktem Schwert stürmt er auf Achill zu, der plötzlich auf ihn zuspringt, die Lanze in der Hand. Die Spitze glitzert, als er auf den verwundbarsten Punkt an Hektors Körper zielt, seine schutzlose Kehle. Als Hektor losstürmt, treibt Achill ihm die Lanze tief in den Hals, so daß der Trojaner in den Staub sinkt. Mit Triumphgeschrei tanzt Achill um den Sterbenden und höhnt, er habe sich wohl sicher gefühlt, als er Patroklos die Rüstung raubte. Grimmig erinnert er Hektor daran, daß er seinen Leichnam den Hunden zum Fraß vorwerfen wird ...
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Achilles und Hektor!

Ich kenne die Geschichte um Troja seit Kindesalter. Das Trojanische Pferd, Achilles und die Helena...

Nun haben wir auf den Weg in den Urlaub in den letzten Ferien mit den Kindern die Geschichte als Hörspiel im Auto gehört ( Der Kampf um Troja nach Homer). Die Hörspiele waren sehr gut.

Irgendwann hatte ich dann eher Sympathie mit Hector und merkte wie mein Programm "Achilles ist der Held" nicht mehr ganz so stimmig war. Dabei kam bei mir die Frage auf, ob Achilles wirklich so Heldenhaft war, also ich meine zum Beispiel Gerecht in seinen Handlungen oder war er nur ein Werkzeug der Götter? War nicht tatsächlich Hektor der wahre Held? Oder doch beide? Biggrin

Vielleicht könnt Ihr Profis mich da mal aufklären!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Die Sage gibt es quer durch jede Mythologie. In der germanischen Mythologie waeren das Baldur und Hoed, also Achilles und Paris. Achilles ist die personifizierte Sonne, deshalb der grosse Held, der alles besiegt. Unsere Mythen sind auch immer in regionale Heldengeschichten verpackt, das war weniger auffaellig.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Achilles, Achilles! Immer nur Achilles ;) Hernes_Son 0 4.372 12.07.12008, 23:10
Letzter Beitrag: Hernes_Son

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 5 Tagen und 17 Stunden am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 20 Tagen und 15 Stunden am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 8 Tagen und 15 Stunden