Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hoffnungslos — ja, nein?!
#1
edith
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Salve.
Darf ich fragen, warum Du Dich ausgerechnet Eremit nennst. Was hat es damit auf sich? Beziehst Du Dich auf die Einsamkeit oder gar auf jene Ordensgemeinschaft?

Zu Deiner eigentlichen Frage: Suche Dir eine Frau, die Dich liebt und sich dessen sicher ist!
Dein Beitrag liest sich sentimental, aber das hilft Dir nicht weiter.
Daß die Dame sich nach ihrem Urlaub wieder distanziert hat, spricht Bände. Hätte sie Interesse an Dir, würde sie anders reagieren. Soviel scheint anhand Deiner Schilderung sicher. Keine Ahnung, woher Deine Freunde ihre Ansichten beziehen (männliche Logik). Hier solltest Du lieber auf die weibliche Intuition Deiner Freundinnen setzen.

Ich nehme an, die Dame hat etwas Langeweile und benutzt Dich als eine Art Lückenfüller.
So jedenfalls mein Eindruck. Was interessant zu wissen für Dich wäre ist, wie lange sie schon allein ist und warum? Welcher Charakter ist ihr zu eigen?

Grüße
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
edith
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Ich denke, sie sieht Dich mehr als eine Art Bruder und/oder sie mag es umworben zu werden.
Deine Aussage, was ihre Beziehungsfähigkeit betrifft, unterstreicht diesen Verdacht nur.

Meine Grüße
Hælvard


Nachtrag: Wie alt bist Du in etwa, wenn ich fragen darf?
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
edith
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Zunächst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Du liest schon seit einem Jahr hier mit? Dann wundere ich mich etwas über deinen Beitrag. Denn mein Eindruck ist eher, dies entspricht nicht der hiesigen Forums-Mentalität.

Der Punkt ist doch, Dich bringen weitere Vermutungen und Ideen kein Stück weiter. Mal ganz abgesehen davon, dass Du mit Sicherheit schon genug solcher in Deinem Umfeld gehört hast und sich an der Situation dennoch nichts ändert. Auch hier kann Dir keiner ein 'Heilmittel' geben. Jeder hat seine eigenen Herausforderungen in seinen Leben. Es ist auch nicht interessant, was in ihr vorgeht. Das Einzige, was interessieren sollte: Willst du Dir solch hin und her wirklich antun? Finde heraus, was DU willst? Finde heraus, welche Bedeutung sie tatsächlich für Dich hat? Finde heraus, ob sie es Dir wert ist, zu warten? Finde heraus, ob Du für Dich solche Unsicherheit auf Dauer akzeptieren kannst und willst? Und dann entscheide Dich entweder dafür, weiter in dieser "will sie -will sie nicht -Situation" fest zu hängen oder auf Deinen zwei Beinen unbeirrt nach vorn in DEINE Zukunft zu gehen!

Ich weiß, auch ich verlasse gerade meilenweit die Neutralität :-(
und dies hier ist nun mal kein "Herz-Schmerz-Forum".

Wie Hælvard Winken schon sagte:
Zitat:Dein Beitrag liest sich sentimental,
Stimme zu.


@alle
Ab wann verlassen wir die Neutralität bei solchen Fragen? Wenn wir Vermutungen äußern, was in den betreffenden Personen vor sich geht? Wenn wir eindeutig sagen, "rede mit ihr" oder das Gegenstück "laß es sein'"? Oder sogar schon, wenn wir anmahnen, sich nicht nach ihr, sondern unbeirrt seinen Weg zu gehen; sich nicht nach anderen (Freunde, Bekannte, Forenschreiber) zu richten, sondern einzig danach, was sich für ihn gut anfühlt?

Sollte man sich überhaupt wegen solch 'Problem' an ein solches Forum wenden? Man bedenke, als neu Registrierter kennt man wahrscheinlich die Personen nicht persönlich (eine Vermutung meinerseit :mrgreen: )

"Hoffnungslos — ja, nein?!" Bedeutet dieser Beitrags-Titel denn nicht schon längst die Antwort? Entweder man WILL etwas und sagt dies klar, handelt entsprechend oder man zweifelt und fragt sich, ist es hoffnungslos. Ist es nicht so, dass der Gedanke das Ziel ist?


Grüße
anicca
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hallo Anicca *winkt*,

Zitat:Ab wann verlassen wir die Neutralität bei solchen Fragen?
Man verläßt den Boden der Neutralität immer dann, wenn man ungefragt Ratschläge erteilt. Dieser Punkt scheidet aber hier im Forum sowieso aus, weil das Forum ja gerade genau dazu da ist: Meinungsaustausch, Rede und Gegenrede — also eine Gesprächsplattform. Jeder weiß vorher, worauf er sich einläßt, wenn er in einem Forum etwas schreibt.

Wenn man um einen Ratschlag gebeten wird, dann kann man entsprechend seines besten Wissens antworten, muß es aber nicht tun. Wir wurden gebeten, drängen uns also nicht auf. Aber ein Rechtsanspruch auf einen Ratschlag oder auf alles Wissen, das wir besitzen, leitet sich daraus nicht ab.

Wer seinen Gesprächspartner jedoch belügt oder absichtlich in die Irre führt, der bekommt von Ursache & Wirkung dann irgendwann die Rechnung präsentiert. Denn derjenige hat den Boden der Neutralität verlassen. (Ausnahme für eine Lüge ist natürlich der Eigenschutz und der Schutz des eigenen "Rudels". Da darf man lügen und täuschen, muß sich sozusagen nicht selbst ans Messer liefern.)


Zu der Frage von Eremit:

Für mich sieht das so aus: Er baut einen großen emotionalen Druck auf. Aus diesem Grund gelingt es ihm, sie teilweise zu sich rüberzuziehen. Sie versucht sich wieder freizustrampeln, und er beginnt wieder zu ziehen.

So ähnlich funktioniert auch "Liebeszauber". Es ist tatsächlich möglich, jede Person zu sich zu zwingen, wenn man es darauf anlegt und außerdem zielgerichtet magisch vorgeht. Allerdings halten solche Zwangsgemeinschaften nicht länger als ein paar Wochen. Irgendwann löst sich der Gezwungene aus der Hypnose. Dann kommt die Frage, ob man auch ohne "Hypnose" zusammenbleiben wird, also wenn der Zauber aufgehört hat zu wirken. Die meisten trennen sich wieder, aber ich habe auch schon oft erlebt, daß die Pärchen zusammenbleiben, weil es vorher (dumme) logische Gründe gab, die eine Beziehung verhindert haben. Dann war dieser Zeitraum die Chance beiden zu zeigen, daß man der/die Richtige füreinander ist.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:@Hælvard
Ich komme aus meiner Verwunderung über Deine Antworten hier nicht heraus. War ich doch in meinen Anfangszeiten eher mal 'eingeschüchtert' über Deine ... nennen wir es mal Direktheit Blinzeln
Aber es spricht auch FÜR Dich, mal eine solche Seite von Dir hier zu sehen. Lächeln

@ anicca
Ich habe lediglich auf eine Frage geantwortet und meinen Eindruck von dieser Geschichte geschildert.
Es kommt immer darauf an, wie mir jemand gegenübertritt oder wie er sich generell äußert. So wie es in den Wald hineinruft ...

Es ist klar, daß er da allein mit klarkommen muß, aber ich finde es schon mutig, oder soll ich schreiben verzweifelt, daß er so offen über seine Gefühle zu der Dame spricht. Meine Anerkennung für diese Offenheit.

Alae Hælvard
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
edith
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:Es ist klar, daß er da allein mit klarkommen muß, aber ich finde es schon mutig, oder soll ich schreiben verzweifelt, daß er so offen über seine Gefühle zu der Dame spricht. Meine Anerkennung für diese Offenheit.

Das finde ich aber auch! Und dafuer auch meine Anerkennung.

Zum Thema moechte ich folgendes sagen: Wenn man einen Ratschlag gibt, dann sollte der gute Ratgeber einfach nur alle moeglichen Wege aufzeigen und die Entscheidung dem Frager selbst ueberlassen. Also ihm die Entscheidung auch nicht abnehmen, denn das wollen viele. Sie geben damit aber die Verantwortung aus der Hand. Also einfach nur sagen, dies und das passiert, wenn du es so und so machst - und jenes und solches passiert, falls du dich zu dem anderen Vorgehen entschliesst. Was der/die dann macht, ist seine Sache. Unser Ratschlag ist im Grunde kein Ratschlag, sondern nur eine Analyse, zu der dem Frager die Objektivitaet und der Ueberblick fehlt, weil er eben so tief drin verstrickt ist.

Und im konkreten Fall bedeutet das: Lieber Eremit, du hast bereits jetzt Angst sie wieder zu verlieren und ihr seid noch gar nicht zusammen! Die Dame hat dir mehrfach eine Abfuhr erteilt, das ist fuer eine Frau schon eine ziemlich deutliche Willensbekundung! Falls sie es sich anders ueberlegt, wird sie schon auf dich zukommen.

Es kann natuerlich auch passieren, dass die Kleine Bewunderer sammelt, weil sie es schoen findet bewundert zu werden. Und wenn du ihr die Aufmerksamkeit entziehst, dann kann es vorkommen, dass sie es ploetzlich vermisst, von dir bewundert zu werden. Das sollte man dann natuerlich ebenfalls richtig einordnen koennen und nicht als "ernsthafte Absicht" interpretieren.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 2 Stunden am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 24 Tagen am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 6 Stunden