Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ist BIO wirklich teurer?
#11
Hallo Seira,

für mich sind Bioprodukte jene, die keine giftigen Zusatstoffe beinhalten.
Sehr vorsichtg sollte man bei den großen Angebot der Bio-Branchen sein, nicht überall wo Bio darauf steht, ist auch Bio drinnen.


Dr. Hauschka und Grüne Erde sind meine täglichen Begleiter seit 3 Jahren.

Nachfolgend gebe ich einige Zusatzstoffe bei die man/frau sich gut merken sollte, bei den Erwerb von Bio-Körperpflege.

Anmerkung:
- Glycerin ist unbedenklich wenn angegeben ist, dass es sich um pflanzliches Glycerin handelt ( Glycerin (pflanzlich) )

Sodium-Lauryl-Sulfat
Scharfes Reinigungs- und Netzmittel, das in Garagenbodenreinigern, Maschinenentfettern und Produkten zur Autowäsche vorkommt. Sodium-Lauryl-Sulfat gilt unter Wissenschaftlern als häufiges Hautallergen. Es wird schnell von Augen, Gehirn, Herz und Leber absorbiert und dort angelagert, was zu Langzeitschäden führen kann. Allgemein kann Sodium-Lauryl-Sulfat Heilungsprozesse verzögern, bei Erwachsenen Grauen Star verursachen und bei Kindern dazu führen, dass sich die Augen nicht richtig entwickeln.

Sodium-Laureth-Sulfat
Sodium-Laureth-Sulfat ist die alkoholische (ethoxylierte) Form des Sodium-Lauryl-Sulfats. Es ist etwas weniger reizend als Sodium-Lauryl-Sulfat, kann aber ein stärkeres Austrocknen bewirken. Sowohl Sodium-Lauryl-Sulfat als auch Sodium-Laureth-Sulfat können in Shampoos und Reinigungsmitteln durch Reaktion mit anderen Inhaltsstoffen möglicherweise zur Bildung von krebserregenden Nitraten und Dioxinen beitragen. Schon durch eine einzige Schampoobehandlung können größere Nitratmengen in den Blutkreislauf gelangen.

Weleda EDELWEIß Sonnenmilch, Für den ganzen Körper, LSF 12

Bestandteile (Volldeklaration):
Wasser, Sesamöl, Alkohol, Titandioxid, Lysolezithin, Auszug aus Edelweiß, Karottenextrakt, Jojobaöl, Tapiokastärke, Xanthan,<span style='color:red'> Aluminiumoxid</span>,<span style='color:red'> Stearinsäure</span>, Mischung natürlicher ätherischer Öle.

Stearinsäure:
http://de.wikipedia.org/wiki/Stearins%C3%A4ure

Aluminiumoxid:
Aluminium
Ein metallisches Element, das vielfach bei der Herstellung von Flugzeugbauteilen und Prothesen sowie als Bestandteil von schweißhemmenden Mitteln, säurewidrigen Mitteln und Antiseptika verwendet wird. Aluminium wird mit der Alzheimer-Krankheit und mit Brustkrebs in Verbindung gebracht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Aluminiumoxid

Weleda Ratanhia Mundwasser
Bestandteile (Volldeklaration):
<span style='color:red'>Alkohol</span>, Wasser, Auszug aus Myrrhe, Auszug aus Ratanhiawurzel, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Auszug aus Kastanien**, Fluorit**, <span style='color:red'>Silber**</span>, Kieserit**.[parasep] **in hochverdünnter Form

Silber in der Medizin
Silber ist in feinstverteilter Form bakterizid, also schwach toxisch, was aufgrund der großen reaktiven Oberfläche auf die hinreichende Entstehung von löslichen Silberionen zurückzuführen ist. Im lebenden Organismus werden Silberionen jedoch in der Regel schnell an Schwefel gebunden und scheiden aus dem Stoffkreislauf als dunkles, schwer lösliches Silbersulfid aus.
Aus diesem Grund finden sie als Desinfektionsmittel und als Therapeutikum in der Wundtherapie Verwendung. Silberionen können silberempfindliche Erreger nach relativ langer Einwirkzeit reversibel inhibieren, können darüber hinaus bakteriostatisch oder sogar bakterizid (also abtötend) wirken. Man spricht hier vom oligodynamischen Effekt. In manchen Fällen werden Chlorverbindungen zugesetzt, um die zu geringe Wirksamkeit des Silbers alleine zu erhöhen.
Dabei kommen verschiedene Wirkmechanismen zum Einsatz:
• Blockierung von Enzymen und Unterbindung deren lebensnotwendiger Transportfunktionen in der Zelle
• Beeinträchtigung der Zellstrukturfestigkeit
• Schädigung der Membranstruktur
Die beschriebenen Effekte können zum Zelltod führen.

Alkohol
Eine farblose, flüchtige, brennbare Flüssigkeit, die durch Vergärung von Hefe und Kohlehydraten entsteht. Alkohol wird häufig als Lösemittel verwendet, findet sich aber auch in Getränken und Medikamenten. Als Bestandteil essbarer und trinkbarer Produkte kann Alkohol möglicherweise das Körpergewebe anfälliger für Karzinogene machen.
Mundspülungen mit einem Alkoholgehalt von 25% oder mehr stehen im Verdacht, für Mund-, Zungen- und Rachenkrebs verantwortlich zu sein.
Sole Zahncreme(weleda):

Bestandteile (Volldeklaration):
Wasser,<span style='color:red'> Natriumbicarbonat</span>, Glyzerin, Kieselsäure, Schlehensaft, Pfefferminzöl, Guarmehl, Auszüge aus Myrrhe, Ratanhiawurzel und Kastanienrinde, Aesculin, Aronstabwurzelzubereitung, Meersalz, Natriumsulfat, Natriumsilikat, Mischung natürlicher Öle, Alkohol, Jojobaöl.

Natriumbicarbonat:

Wirkungsweise: Natriumbicarbonat bindet saure Anteile des Blutes. Nebenwirkungen: Die Bindung von Sauerstoff an Hämoglobin steigt, dadurch wird die Abgabe von Sauerstoff im Gewebe behindert. Dosierung: Natriumbicarbonat sollte nicht sofort verabreicht werden, da eine zu starke Pufferung eine Alkalose zur Folge hat. Dosiert wird am besten nach Blutgasanalyse. Prinzipiell folgen Sie den Anweisungen des Arztes.
-----------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#12
Hallo!

Mein Dank an Saxorior.

Nun, ich muß gestehen, ich lese hier schon sehr lange mit, ich schreibe nur das nieder, was ich bis jetzt umgesetzt habe.
Sozusagen als Anerkennung dafür, was dieses Forum mir gegeben hat.

Es war zwar anstrengend, aber für mich hat es sich tausendmal gelohnt, nicht nur finanziell. Es ist mein Weg!

*auchwennichmanchesmalnochvorherindenWaldlaufensollte*

Grüße
SEIRA
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Hallo celestine!

Danke für die Aufklärung!
Da werde ich hier wohl mal ausräumen müssen...

Grüße
SEIRA
Antworten
Es bedanken sich:
#14
@Seira
Zitat:Es war zwar anstrengend, aber für mich hat es sich tausendmal gelohnt, nicht nur finanziell. Es ist mein Weg!

Dieser Aussage schließe ich mich an! Daumen hoch
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Hallo Miteinander,

Biokost ist nicht unbedingt teuer. Man muss immer Abwägen was man essen will. Lieber den zum Teil echt eckeligen Fras aus dem Supermarkt, oder doch mal ein paar Cent mehr ausgeben und was wirklich gutes Bekommen. Ich bestelle zum beispiel Senf oder Öl bei http://www.exquisit-kost.de. Der Preis scheint vielleicht etwas Teuer, aber die Qualität stimmt einfach. Aber gut, das muss man halt für sich entscheiden.

Gruss

Chris
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Was Bio-Nahrung betrifft sollte man meiner Meinung nach, wenn man Schadtsoffen aus dem Weg gehen will, auch darauf achten WOHER die Grundstoffe betreffender Produkte stammen, oder wo sie angebaut werden. Dabei denke ich speziell an OBst und Gemüse: EIn BAuer kann sich noch so viel Mühe geben Gemüse ökologisch und umweltfreundlich anzupflanzen, sind die entsprechenden Voraussetzungen dafür aber nicht gegeben, ist es sinnlos. Ich beziehe mich dabei, auf die Verschmtzung der Böden, des Grundwassers und der Luft - Feinstpartikel, die man mit bloßem AUgen teilweise gar nicht, oder erst mit wissenschaftlichen Messmethoden nachweisen kann. Gerade in dichtbesiedelten Gebieten, in der Nähe von Großstädten, gelangen so viele Schadstoffe durch Abgase oder Industrie in die Luft, dass man als BAuer dieser Region überhuapt nciht verhindern kann, dass sie an seine Anbauprodukte gelangen. Schadstoffe gelangen ins Grundwasser, werden in die Luft aufgenommen und über Regenwolken Kilometer weit ins Land hineingetragen - und möglicherweise über dem Feld eines Bio-Bauern abgeregnet. Mein Heimatort liegt beispielsweise im Einfluggebiet des Frankfurter Flughafens (und trotzdem nciht umbedingt in der Nähe einer Großstadt), weshalb sich in unserer GArteerde regelmäßig Schlieren von Bezin und Kerosin finden, das von den Flugzeugen abgelassen wird. Und selbst wenn man nicht in der Nähe eines Flughafens wohnt, pusten die FLugzeuge über die Kondesstreifen genug Dreck in die Luft. Diese Luftverschmutzungen können Kilometer weit verbreitet werden - und mit ihnen gelangen Schadstoffe in die Nahrung, die nciht auf Verpackungen angegeben werden. Ich weiß nciht, in wie weit Bio-Produkte auf diese Schadstoffkonzentration geprüft werden. Aber es ist fast sicher, dass man dem Industriedreck in Deutschland so gut wie nicht entgehen kann.

[Bild: Europa202Jahre.jpg]

Beobachtete Kondensstreifen über Europa binnen der letzten zwei Jahre. - Das ist der sichtbare Dreck in unserer Luft!

Meine Grüße!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Hallo Boudicca!

Das mit der Umweltbelastung ist wohl unbestreitbar so wie Du es beschreibst. Der saure Regen, Kerosin und sonstiges fällt auch auf Bioprodukte, die im Freiland angebaut werden. Bioprodukte werden aber trotzdem auf alle möglichen Belastungen hin überprüft. Ob hin und wieder etwas durchrutscht, wer kann das schon mit Sicherheit sagen?

Trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, bei Bioobst und -gemüse ein schadstoffreies und unbelastetes Nahrungsmittel zu erhalten. Bei dem Chemieobst weiß man eben von Anfang an, daß man im Grunde viel Dreck mitessen muß. Da alle diese Felder chemisch gedüngt und mit entsprechenden Pestiziden behandelt werden, weiß man hier zu 100%, daß das Obst oder Gemüse entsprechend verunreingt ist. Die Schadstoffbealstung aus Luft, Wasser und Umwelt kommt dann nocheinmal als i-Punkt obendrauf. Letzendlich sind dort dann soviele Giftstoffe enthalten, daß unser Körper diese dann kaum noch abbauen kann.

Falls man bei Bio wirklich mal unwissentlich ein schlechtes Stück erwischt, dann ist die Schadstoffkonzentration trotzdem deutlich geringer als bei dem Chemieobst, weshalb unser Körper es dann auch schafft, die Giftstoffe schnell wieder auszuscheiden.

Na dann Guten Appetit!

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Bei dem Thema Luftverschmutzung und Obst überkommt mich auch immer wieder ein ungutes Gefühl.
Ich bin vor kurzem nun auf eine ganz interessante Sache resp. Seite gestoßen:

http://www.orangen.biz/
(Der alternative Fruchtversand - Quinta dos Passaros)

Dahinter verbirgt sich der online Zitrusfruchtversand einer Familie aus Portugal, die Ihre Früchte dort in einem Gebiet anbauen, das jenseits aller Industriegebiete liegt und Sie garantieren folgende wichtige Dinge :

Zitat:Wir garantieren Ihnen:

* keinerlei Denaturierung durch Hitze oder Kälte
* keine chemische Konservierung
* keine künstliche (radioaktive) Bestrahlung oder Begasung
* besten traditionellen Anbau
* garantiert nicht genmanipuliert
* schonende Ernteverfahren, handgepflückt
* geringer zeitlicher Abstand zwischen Ernte und Ankunft bei Ihnen
* systematische Geschmacks- und Qualitätstests
* Top frische Produkte durch kurze Wege, zum fairen Preis direkt zu Ihnen ins Haus

Die Früchte werden kurz vor Abfahrt des Lkws geerntet und verpackt. Nach ca. 3 tägigem Transport bis zum Verteilerzentrum des Paketversandes, benötigen die Pakete noch 1-2 Tage bis zu Ihrer Haustür, also nur einen Bruchteil der Zeit des normalen Handelsweges. Für die Nachbarländer, Österreich, Niederlande, Belgien, Luxemburg und Frankreich werden weitere 1-2 Tage benötigt.

Es funktioniert so, das es bestimmte Bestell- und Liefertermine gibt und die Ware wird dann direkt bis vor die Haustüre geliefert. Die Preise sind fair und ein Arbeitskollege von mir hat es wohl schon ausprobiert und war begeistert von der Qualität und Frische der Früchte. Ich teste das jetzt selber auch mal aus und werde dann nochmal kurz berichten.

Meine Grüße

Hernes Son
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Zitat:Es funktioniert so, das es bestimmte Bestell- und Liefertermine gibt und die Ware wird dann direkt bis vor die Haustüre geliefert. Die Preise sind fair und ein Arbeitskollege von mir hat es wohl schon ausprobiert und war begeistert von der Qualität und Frische der Früchte. Ich teste das jetzt selber auch mal aus und werde dann nochmal kurz berichten.

Das hört sich sehr gut an. Ich werde das sofort testen.

"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Also, wie bereits erwähnt, noch ein kurzer Bericht über die Qualität der Früchte bzw. Nüsse und die Lieferzeit des Online Zitrusfruchtversandes (http://www.orangen.biz) aus Portugal.


Die Anlieferungstag wurde, wie auf der Website angekündigt, eingehalten.
(Die Lieferung hatte zwar einen Tag Verzögerung aufgrund einer LKW-Panne, wie ich dann durch Nachfrage erfuhr, ist aber zu vernachlässigen).

Die Früchte sind in einem postüblichen Karton, gut gepolstert und geschützt, angeliefert worden.

Zu den Nüssen ist zu sagen, dass sie, wie auch beschrieben, nicht gesalzen und nicht behandelt wurden. Sie schmecken wirklich hervorragend, und man hat nicht diesen salzigen Nachgeschmack im Mund, vor allem nicht bei den Pistazien Lächeln.

Die Orangen und die Grapefruits sind sehr saftig und frisch und besitzen in der Tat einen sehr guten Geschmack, der Lust auf mehr macht.
Wenn ich demnächst meine Rohkostwochen einlege, dann nur in Kombination mit diesen Früchten Fettes Grinsen

Kurzum: Ich bin begeistert und werde nun regelmäßig Früchte und Nüsse dort bestellen.

Grüße

Hernes Son

Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 19 Stunden am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 9 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 21 Stunden