Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ist religiöse Beschneidung eine Körperverletzung?
#1
Zitat:Nach dem Kölner Urteil ist die religiöse Beschneidung von Jungen im Judentum oder Islam rechtswidrig und eine strafbare Körperverletzung. Schwerer als die Religionsfreiheit wiegt demnach das Selbstbestimmungsrecht des Kindes.

So die Meldung, die vor ein paar Wochen über die Nachrichtenticker lief. Inzwischen haben sich wohl "einflußreiche Kreise" eingemischt, und man versucht einen Kompromiß zu finden. Ulkigerweise äußert sich hier auch die chr*stliche Kirche, obwohl sie das Thema eigentlich gar nichts angeht:

Zitat:Vor der Sitzung des Deutschen Ethikrats hat sich der frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Wolfgang Huber, für religiöse Beschneidungen bei Jungen ausgesprochen. Das Ritual sollte als Teil der religiösen Selbstbestimmung von Juden und Muslimen geachtet werden, sagte Huber am Donnerstag dem Radiosender MDR Info.

Und ich frage mich jetzt die ganze Zeit, warum sich wohl die EKD für eine Beschneidung stark macht? Was haben die davon?
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Die eigentliche Körperverletzung ist, dass einem Kind im Babyalter eine Religion aufgezwungen wird. Ohne dass es jemals gefragt wird oder dem Kind irgendeine Form von Mitspracherecht eingeräumt wird. Da die chr. Kirche das mit ihren Kindstaufen identisch praktiziert, zählt die EKD 1 + 1 zusammen und spricht sich mal vorsichtshalber für eine Beschneidung bei Juden und Muslimen aus. Solcherart markierte Menschen sind halt sehr viel pflegeleichter als Kinder, die in die weltanschauliche und religiöse Freiheit geboren werden.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Dies Thema ist sehr interessant, und man kann in den Zeilen die jeweiligen Absichten lesen.
Deshalb habe ich aus den heutigen Nachrichten nur einen Absatz ausgewählt:

"Respekt und Toleranz sind mehr als nur Verständnis"
Für den Moral-Theologen Eberhard Schockenhoff ging es dabei aber nicht nur um juristische oder medizinische Notwendigkeiten, sondern auch um den Respekt gegenüber den Religionen: "Respekt und Toleranz ist eben mehr als nur Verständnis für das, was so ein bisschen religiöses Brauchtum ist oder so etwas. Toleranz hat eigentlich nur dann einen wirklichen Wert, wenn sie auch etwas kostet, wenn sie schwer fällt, wenn sie also auch das irritierend Fremde mit meint", so Schockenhoff.
http://www.tagesschau.de/inland/beschneidung142.html


Haben die Ureinwohner Europas oder in anderen Gegenden dieser Welt jemals so ein Argument gehört? Es ist auch interessant, solche Worte neuerdings in öffentlichen Medien zu finden.
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat:"Respekt und Toleranz ist eben mehr als nur Verständnis für das, was so ein bisschen religiöses Brauchtum ist oder so etwas.

Die beiden Begrifflichkeiten Respekt und Toleranz sind etwas vollkommen verschiedenes und haben nichts in einem Sinngebrauch verloren.

Weder Körperverletzung noch Bevormundung lassen sich durch Religion rechtfertigen.


Zitat:Toleranz hat eigentlich nur dann einen wirklichen Wert, wenn sie auch etwas kostet, wenn sie schwer fällt, wenn sie also auch das irritierend Fremde mit meint", so Schockenhoff.

Toleranz hat einen Wert? Ist das so?
Ich sehe in der Toleranz mehr einen Werteverfall!

Eine Taufe z.B. ist eine religiöse Brandmarkung! Das wird leider von den Leuten unterschätzt oder sogar negiert. Das ist das eigentlich schlimme. Die Verdummung, die solche Dinge erst zulässt.
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat:Eine Taufe z.B. ist eine religiöse Brandmarkung! Das wird leider von den Leuten unterschätzt oder sogar negiert.

Weil die meisten nicht wissen, was eine spirituelle Brandmarke überhaupt ist. Man kann jedoch sagen: "Taufe und Beschneidung ist eine religiöse Bevormundung. Wer soetwas möchte soll sich im Erwachsenenalter dafür entscheiden, aber nicht zwangsweise als Kind verordnet bekommen. Wenn man so herum formuliert, erhält man entsprechend mehr Zustimmung.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Alleine wer schon mit dem Gedanken spielt ein Kind an den Geschlechtsteilen zu verstümmeln muß schwer krank im Kopf sein.

Eltern die das gutheißen und auch noch fördern gehört das Sorgerecht entzogen.

Wie geistig abartig die waren die das einst erfanden braucht bestimmt nicht diskutiert werden.Vogel


Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Apple ruft religiöse Gefühle hervor truthseeker 1 1.803 21.05.12011, 21:24
Letzter Beitrag: KATANA

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 11 Stunden am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 9 Stunden am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 21 Stunden