Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ist zuviel Wasser schädlich?
#11
Um so mehr Arbeit die Nieren haben, um so mehr Flüssigkeit brauchen sie auch, um ihrer Aufgabe nachzukommen. Ein Auto benötigt Benzin, um fahren zu können. Je mehr Strecke desto mehr Treibstoff wird benötigt. Fehlt der Treibstoff, kann die Strecke nicht zurückgelegt werden. So braucht eben auch die Niere ihren "Treibstoff". Je weniger Wasser die Nieren bekommen, desto weniger Giftstoffe können abgebaut/ausgespült werden.

Ich bin der gleichen Meinung wie PL. Der Urin sagt jedem Menschen, wieviel Wasser er trinken sollte. Ist der Urin hell, ist alles an Giftstoffen ausgeschwemmt. Ein Rohköstler brauch wahrscheinlich weniger zu trinken, als jemand, der noch viel Kochnahrung zu sich nimmt, da weniger Giftstiffe und viel Flüssigkeit mit der Nahrung aufgenommen werden.

Ich fühle mich auch mit 3 l Flüssigkeit am wohlsten. Ich nehme jedoch auch noch einen großen Anteil Kochkost zu mir.

Ich kann mich daran erinnern, daß eine Sportlerin 4 l Wasser in einer halben Stunde getrunken hat und die Nieren versagten. So etwas wird dann natürlich wieder publiziert. Aber mal ehrlich-Jeder Mensch mit einem gesunden Verstand weiß doch auch, daß man nicht 4 kg Nahrung auf einmal essen soll. Ich würde mich freuen, wenn Medien mit authentischen Informationen an die Öffentlichkeit gehen würden....

Ich finde den Punkt für die drei Liter auf jeden Fall für Neueinsteiger wichtig. Der NKW ist doch dafür da um Menschen bei der Umstellung auf eine Idealernährung zu unterstützen. Und die Neueinsteiger essen meistens noch viel Kochnahrung, wo, meiner Meinung nach, diese drei Liter auch noch angebracht sind. Ist ist ein schöner Motivationspunkt und hilft bei der Entgiftung des Körpers.
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
3 Liter Wasser am Tag schaffe ich nicht. Ich verspüre Durst eigentlich nur nach körperlicher Anstrengung, sonst sehr selten. Oft trinke weniger als 1 Liter pro Tag. Wenn ich mehr trinke, muß ich sehr oft meine Blase entleeren, und der Urin ist dann auch wie Wasser. Nach 18 Uhr trinken ist bei mir problematisch, da ich dann öftern nachts raus auf die Toilette muß. Ich trinke also nach meinem Gefühl, ich glaube, das ist in Ordnung so. Mein Körpergewicht beträgt 55 kg. Ich glaube, das Trinkbedürfnisse ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich und kann nicht pauschalisiert werden.
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Du nimmst auch Wasser über die Nahrung auf. Vllt kommst du so im Endeffekt auch auf 2-3 Liter. Je nachdem was du isst.
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat:Ich verspüre Durst eigentlich nur nach körperlicher Anstrengung, sonst sehr selten

Das geht mir ähnlich.
Zu viel zu trinken empfinde ich teilweise auch als unangenehm.

Woran liegt es also, daß der eine 3 Liter am Tag trinkt und ein anderer gerade mal einen?
Hat es wirklich mit der körperlichen Konstitution zu tun? Ich denke weniger. Vielleicht ist es eine anerzogene Verhaltensweise in jedweder Richtung.

Grüße
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Hallo,

ja das sehe ich ähnlich. Viel Wasser entkräftet den Körper ähnlich wie viel Baden. Es "entschlackt" zwar, senkt aber irgendwann die aktivierende Energie.
Das in Früchten enthaltene, natürlich destillierte Wasser ist das "beste Wasser".

Pauschale Angaben (auch nach Körpergewicht) sind immer falsch, weil der zusätzliche Wasserbedarf stark von der Ernährung abhängt. Wer fast nur Rohkost ißt, wird höchstens die Hälfte der empfohlenen Tagesmenge benötigen, denke ich.

Gruß
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Ist zuviel Wasser schädlich?
Sehr wahrscheinlich,ich denke nicht dass man um dass zu wissen,die Einzel-Kenntnisse und den genauen Ablauf des menschlichen Organismus kennen muss.
Wer isst der isst sich satt,wer durst hat der stillt sein durst.
Einfach sein eigenes Optimum erkennen und sich nicht verwirren lassen.
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Salve Erdling,

es geht sogar noch einfacher:

Ist zuviel Wasser schädlich?
->Ja, weil es zuviel ist.
:geek:


Leider kann der Durstreflex wie auch Hungerreflex ausgetrickst werden. Dies geschieht z.B. durch Trinken kohlesäureversetzter Getränke, Konzentratsäfte und dergleichen oder auch durch extrem dämliche Gewohnheiten. Ne Menge getrunken und doch innerlich verdurstend...Um die physischen Instinkte neu zu eichen ist eine bewußt durchgeführte "Kur" unumgänglich.
Antworten
Es bedanken sich:
#18
(23.08.12009, 00:04)Amos schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Ist-zuviel-Wasser-sch%C3%A4dlich?pid=21734#pid21734 Ist zuviel Wasser schädlich?
...wer durst hat der stillt sein durst.

Hallo an alle,
heißt es nicht, wenn man Durst verspürt, hat man mit dem Wasser-Nachfüllen schon zu lange gewartet, der Durst an sich sei schon ein Alarmzeichen von beginnender Dehydrierung?

Ich brauche auch weniger Flüssigkeit, seit ich überwiegend rohköstlich lebe, so wie es andere hier auch schon erlebt und beschrieben haben.

Viele Grüße,
Cleo
_______________________________________________________
Erfolg realisiert sich in Sprüngen! (Jörg Löhr)
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wasser in Plastikflaschen Katzenauge 36 30.752 16.08.12017, 20:59
Letzter Beitrag: Aglaia

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Stunden und 10 Minuten am 25.09.12018, 04:53
Nächster Neumond ist in 14 Tagen und 8 Stunden am 09.10.12018, 05:48
Letzter Neumond war vor 15 Tagen und 1 Stunde