Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jauch diffamiert weiterhin Veganer
#1
Hat eine mal den Fernsehapparat angehabt? Mir ist wiederholt aufgefallen, daß Günther Jauch seine Fernsehsendungen benutzt, um Normalköstler zu diffamieren und um sich massenwirksam über leichenfreie Ernährung zu brüskieren. Gerade gestern ein neues Beispiel. Ich frage mich, ob Jauch dafür einen Auftrag besitzt oder ob er solche Bemerkungen von der Industrie vorgesagt bekommt? Wenn man diese Brot & Spiele Sendungen mit Jauch (inklusive Propagandasendungen wie stern.tv verfolgt) dann meint man wahrscheinlich, daß Jauch ziemlich intelligent sein muß. Er tut nämlich immer so, als wenn er das alles wüßte, was da auf dem Fragezettel steht. Gestern hat er den klassischen Gegenbeweis geliefert und seine haßzerfressene katholizistische Fratze offenbart.

Er behauptete doch tatsächlich, daß Fisch kein Fleisch sei und schwärmte davon, daß es in seiner Familie zu Karfreitag immer Fisch gegeben habe, weil das eben kein Fleisch sei. Leider war der Normalköstler, der als Kanditat in der Jauch-Show vorgeführt wurde nicht besonders schlagfertig oder traute sich nicht oder wurde rausgeschnitten.....was weiß ich.

Statt dem Jauch zu entgegnen, daß der "Fisch-kein-Fleisch-Spruch" eine typisch chr**tliche Ausrede von Religionsangehörigen ist, die nicht mal einen einzigen Tag auf den Verzehr von frischen Tierleichenfleisch verzichten können, hat der Spielkanditat nur irgendetwas von "Fische sind auch Tiere" erzählt.

Zur Erklärung: Chr**ten war es in früherer Zeit verboten, am Freitag (insbesondere am Karfreitag) Leichenfleisch zu essen. Da die das nicht mal einen einzigen Tag durchgehalten haben, kamen sie auf die Ausrede, daß Fisch kein Fleisch sei und schwups, seit dem gibt es eben am Freitag Fischleichengerichte.

Die Krönung dieser Dummheit ist nun Günther Jauch, der einem Normalköstler ernsthaft erklären wollte, daß Fisch kein Fleisch sei und er es als Veganer doch essen dürfe. (Jauch und sein Kanditat benutzten beide die ausgrenzenden Bezeichnungen Vegetarier, Veganer usw. um Normalköstler entsprechend als exotisch und absonderlich darzustellen).

Natürlich wollte Jauch mal wieder provozieren, doch dann hätte der Spielkanditat doch auch zurückprovozieren können! Er hätte Jauch fragen sollen, ob er diese Art von Verdummung und Propaganda auch bezahlt bekommt?

Ich rede hier keine persönlichen Phantasien, wie ein kurzer Ausflug in die Jauch Biografie zeigt.

Jauch wuchs in Berlin auf und besuchte dort nämlich die katholische Grundschule St. Ursula in Zehlendorf. Später war er in der katholischen Kirche auch als Ministrant aktiv. Religiöses Sektentum und typisch katholizistische Herrschaftsansprüche haben im geistigen Leben dieses Medienstars also einen festen Platz. Eben deshalb darf man sich auch über solche (geschickt gestreuten) Diffarmierungen nicht wundern. Jauch handelt im Interesse seiner fanatischen katholischen Glaubensgemeinschaft und streut die entsprechende Propaganda. Irgendwer hat an anderer Stelle dieses Forums ja ausgeführt, daß Normalköstler (also alle, die keine Leichen zu essen wünschen) vom Katholisizmus verfolgt, gefoltert und als Ketzer getötet worden sind.

"Jeder Ch**st (!), der im zwölften und dreizehnten Jahrhundert des Fleischgenusses sich enthielt, war des catharischen Irrglaubens verdächtig. Oft ist es vorgekommen, daß päpstliche Legaten, mit der Ausrottung von Ketzerei und Ketzern beauftragt, des Catharismus Verdächtige vor die Wahl stellten, Fleisch zu essen oder den Feuertod zu erleiden" (Otto Rahn, Kreuzzug gegen den Gral, Die Tragödie des Katharismus, Neuauflage, Stuttgart 1954, S. 114).

http://www.pagan-forum.de/index.php?showtopic=24623&st=30
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Ich schaue mir soetwas grundsätzlich nicht an. Wie ich aber Jauche bisher erlebt habe, hat er es mit Bestimmtheit so geäußert, daß die Plebejer auf den Rängen noch Beifall geklatscht haben. Es sollte mich wundern, wäre es nicht so gewesen.

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
Es bedanken sich:
#3
Zitat:Wie ich aber Jauche bisher erlebt habe, hat er es mit Bestimmtheit so geäußert, daß die Plebejer auf den Rängen noch Beifall geklatscht haben. Es sollte mich wundern, wäre es nicht so gewesen.

Jawohl, laß Dir gesagt sein: Es ist so gewesen.

Ansonsten hat Anuscha das Trauerspiel schon hinreichend beschrieben...

Dem Schlechten mag der Tag gehören - dem Wahren und Guten gehört die Ewigkeit. (F. v. Schiller)
Zitieren
Es bedanken sich:
#4
Hallo,


Zitat:Da die das nicht mal einen einzigen Tag durchgehalten haben, kamen sie auf die Ausrede,


Obwohl es mir ja selbst spaßmacht über dumme Verhaltensweisen (wie Leichenernährung) zu spotten - würde ich mit solchen Mutmaßungen etwas vorsichtiger sein.
Fleisch wurde früher viel seltener gegessen, man konnte es sich einfach nicht leisten (->"Sonntagsbraten"). Im Mittelalter war Jagd zudem den Adligen vorbehalten und die eigenen Haustiere waren meist nützlicher als Milch- und Eierlieferanten.

Das mit dem Fisch hat mit dem Fischsymbol zu tun und nicht mit der übermäßigen Gier nach Fleisch.

Ansonsten möchte ich mich Deinem Beitrag aber anschließen.

Grüße
Zitieren
Es bedanken sich:
#5
Jauch ist nicht so intelligent, wie er scheint. Die Fragen kommen aus der Redaktion, und die Antworten stehen auf seinem Screen. Ausserdem ist es keine Lifesendung. Alles was er falsch macht wird später rausgeschnitten!

Intelligenz hat auch – wie man heute behauptet – 2 Komponenten: IQ und EQ. E für emotionale Intelligenz. Darunter zählt dann eben auch, was man meint, Mitgeschöpfen antun zu dürfen. Und bei diesem eher spirituellem Beurteilungsfakt steht es bei Günther Jauch sehr schlecht – denn wieviel spirituelles Feingefühl kann ein bekennender Fleischfresser schon haben? Er hat sich innerhalb seiner Sendungen schon mehrfach hämisch über Normalköstler geäußert, weshalb er durchaus als Fanatiker angesehen werden kann, der sein eigenes Essverhalten entsprechend zu rechtfertigen wünscht.

Tue was immer ich will!
Zitieren
Es bedanken sich:
#6
Ja, da saß ein Veganer mit nem Peta-T-Shirt...Der war Montag auch schon da gewesen, mein Freund hat mich deswegen extra angerufen *g*...Leider hat er nur 8000€ gewonnen...Naja auf jedenfall war der Typ echt witzig, also eigentlich doch nicht, aber zumindest war es lustig wie er Günther Jauch erkären wollte dass Fisch auch Fleisch ist *g*


Zitieren
Es bedanken sich:
#7
Was ist denn das wieder für ein belangloses, unkonkretes Gerede?
Zitieren
Es bedanken sich:
#8
jauch versuchte dummdreist leichenfleischverweigerer zu diffamieren. leider war der peta-hemdträger nicht sonderlich clever. ich hätte dem jauch ein überlegeneres gegenüber gewünscht.
tierelend wurde verwitzelt und als "normal" abgetan.
Zitieren
Es bedanken sich:
#9
Zitat:leider war der peta-hemdträger nicht sonderlich clever.

Oder gar gestellt?

Egal wie, der wird sich schon noch wundern.

Grüße
Zitieren
Es bedanken sich:
#10
Zitat:tierelend wurde verwitzelt und als "normal" abgetan.

Das habe ich ebenso empfunden und nicht zum ersten Mal bei Jauch!
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."
Zitieren
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 24 Tagen und 9 Stunden am 13.10.12019, 23:09
Letzter Vollmond war vor 5 Tagen und 7 Stunden
Nächster Neumond ist in 9 Tagen und 6 Stunden am 28.09.12019, 20:27
Letzter Neumond war vor 20 Tagen und 1 Stunde