Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Keine Kinder in diese Welt setzen
#41
Winken Ich habe drei kinder , alles mädels , ich kann mit stolz sagen das es keine ich-menschen sind
auf diese mädels bin ich stolz mit recht denn jeder hat das beste aus seinem leben gemacht !
sie haben nicht studiert, haben nur " einen real-schulabschluß" aber stehen mit beiden beinen im leben. Lächeln
auch haben sie nicht vergessen wie schwer es ist durchs leben zugehen um sich weiter zu entwickeln,
wenn es mir nicht so gut geht dann sind sie mit rat und tat zur stelle. aber sie sind aufrechte unbeugsame nicht manipulierbare menschen dank der erziehung und den unerfüllten wünschen!
man muß den kindern nicht jeden wunsch von den augen ablesen, nein , man muß sie nur als heranwachsende neugirige wesen betrachten die auch ihre erfahrungen machen müssen um sich weiter zu entwickeln( sprich: ernst nehmen)! danke Cnejna, man muß einen anfang machen und anderen menschen
ihre erfahrungen machen lassen nur so kommt man zur erkenntnis!
Antworten
Es bedanken sich:
#42
@ kleene Wolke:
Du glaubst tatsächlich, dass Kinder die Welt erretten können? Sie werden nicht dazu kommen, das könnte ich Dir unterschreiben. Hat die Erde Dich darum gebeten? Hilfe aufdrängen, oder helfen, wenn man gefragt wird, sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.
Das erinnert mich wirklich an den Kristall-Indigokinderblödsinn.
Jedes weitere Kind wird sofort wieder der Sklaverei unterworfen und schadet der Natur. Wir sind definitiv zu Viele.
Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber Du beschreibst die Sichtweise einer Mutter, jedes Kind einer Mutter ist immer das Beste. Das ist nicht objektiv.
Der weibliche Egoismus sorgt immer wieder für Nachwuchs, ich würde die Kinder, die ich zur Welt bringen würde (ich sage bewusst nicht "meine" Kinder, denn sie würden nicht mein Eigentum sein) ebenso lieben, deswegen möchte ich ihnen diese Misere hier ersparen. Überall wird manipuliert, von Geburt an.
Was sollte der Nachwuchs hier? Funktionieren, verpestete Luft atmen, Genfraß essen und wahrscheinlich aufgrund der absolut naturfremden Lebensweise einen psychischen Knacks bekommen.
Es ist nicht einfach, sich dem Terror zu entziehen, da Deutschland angeblich auszusterben droht, was ich für völligen Blödsinn halte. Überall wird versucht Frauen zu manipulieren, das fällt extrem auf, wenn man mal darauf achtet. Ich muss mich nicht über Kinder definieren.
Und wenn der Generationenvertrag nicht mehr funktioniert, was ich nicht glaube, denn der Staat fördert nicht den Nachwuchs in seinem Land, sondern holt lieber aus der ganzen Welt ausgebildete Leute, da wird es schon Maßnahmen geben. Warum dann die Manipulation? Damit die Arbeitslosenstatistik wieder stimmt?
Ich will keine Kinder, dafür gibt es noch viele andere Gründe, ich will aber nicht ins Detail gehen. Kinder sind keine Erfüllung, Kinder sind ein Versuch, das Loch der inneren eigenen Leere und Langeweile zu stopfen, Kinder können die eigene Seele nicht heilen, nicht die eigene Kindheit zurück bringen.

Grüße

Lohe
"Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen"
Antworten
Es bedanken sich:
#43
http://www.youtube.com/watch?v=FCtJ1_2Sf-s&feature=player_embedded
Antworten
Es bedanken sich:
#44
Zitat:, nur dadurch kann man einen wandel zum guten herstellen.

Das liegt leider nicht in Deiner Macht und auch nicht in der Macht Deiner Kinder. Realistischer ist doch: Niemand kann den Untergang aufhalten. Und was mich betrifft: Ich will es auch gar nicht. Für jeden neuen Menschen, der hier reingezwungen wird, ist es nur eine lebenslange Quälerei. Will man seinen Lieben das nicht ersparen? Der "Weltuntergang" ist ja nicht das Ende des Lebens, sondern nur ein neuer Anfang. Also eine neue Chance. Das finde ich viel wichtiger, als die chronisch kranke Gesellschaft erretten zu wollen und die Maschinerie mit ständig neuen Batterien (Kinder) zu füttern.


@ Lohe Respekt Und da bornieren wir im "Tal" uns immer, wir wären die einzigen, die den Durchblick haben. Für jemanden, der erst seit Kurzem hier schreibt, ein erstaunliches Wissen oder Durchblick.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#45
Paganlord schrieb:Für jeden neuen Menschen, der hier reingezwungen wird, ist es nur eine lebenslange Quälerei. Will man seinen Lieben das nicht ersparen?

Ist es wirklich ein Zwang? Oder doch mehr eine Einladung?

Bis jetzt kann ich mein Leben nicht als Quälerei bezeichnen. Ich bin froh, dass ich lebe. Wäre ich das nicht, dann wäre ich längst nicht mehr hier.
Antworten
Es bedanken sich:
#46
Na Du kleene Weltverbesserin, einen schönen Montag wünsche ich uns Blinzeln

Zitat: Ist es wirklich ein Zwang? Oder doch mehr eine Einladung?

Eine Einladung, die man nicht ausschlagen kann?


Zitat:Bis jetzt kann ich mein Leben nicht als Quälerei bezeichnen. Ich bin froh, dass ich lebe. Wäre ich das nicht, dann wäre ich längst nicht mehr hier.

Ich finde mein Leben auch toll, also bitte nichts falsch verstehen. Es geht nicht um unser Leben, sondern um diverse gesellschaftliche Umstände, die man sich nicht aussuchen und leider auch nicht verändern kann. Leben heißt nämlich nicht, daß man zwangsläufig hier sein muß. Verstehste? Wo warst Du denn bevor Du geboren wurdest? Vielleicht war es da besser, vielleicht aber auch nicht. Schöner wäre, man kann sich das aussuchen und muß nicht zwangsinkarnieren. Wärst Du dann eine kleine Elfe oder ein Trollfräulein, wie auf Deinem Avatar-Bild? Wäre doch schön, wenn man es sich aussuchen könnte, oder? Nur um das geht es hier.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#47
Paganlord schrieb:Na Du kleene Weltverbesserin, einen schönen Montag wünsche ich uns Blinzeln

Winken Hallo
Ich bin keine Weltenverbesserin. Das habe ich nicht in der Hand. Zu der Einsicht bin ich schon gekommen.

Zitat: Eine Einladung, die man nicht ausschlagen kann?

Ich glaube, dass man sie ausschlagen kann. Das eine Schwangerschaft nicht zustande kommt, trotz befruchteter Eizelle, weil diese Einladung nicht angenommen worden ist.

So erkläre ich mir die hohe Fehlgeburtenrate. 20% der Schwangerschaften enden mit einer Fehlgeburt, wahrscheinlich sogar mehr, weil die Fehlgeburt auch am Tag der erwarteten Menstruation kommen kann. Die Frau würde gar nicht merken, dass sie schwanger war.
Frauen haben eine Fehlgeburt, obwohl alles mit ihren Organen, Hormonen und Blutwerten in Ordnung ist. Und das vielleicht mehrere Male hintereinander.


Zitat: Ich finde mein Leben auch toll, also bitte nichts falsch verstehen. Es geht nicht um unser Leben, sondern um diverse gesellschaftliche Umstände, die man sich nicht aussuchen und leider auch nicht verändern kann. Leben heißt nämlich nicht, daß man zwangsläufig hier sein muß. Verstehste? Wo warst Du denn bevor Du geboren wurdest? Vielleicht war es da besser, vielleicht aber auch nicht. Schöner wäre, man kann sich das aussuchen und muß nicht zwangsinkarnieren. Wärst Du dann eine kleine Elfe oder ein Trollfräulein, wie auf Deinem Avatar-Bild? Wäre doch schön, wenn man es sich aussuchen könnte, oder? Nur um das geht es hier

Wir müssen nicht hier sein. Wir haben doch die Wahl, ob wir hier bleiben wollen oder nicht.

Und wenn es wirklich eine Zwangsinkarnation wäre, dann wäre es das auch ohne Überbevölkerung. Dann wäre es sowieso nicht richtig, ein Kind zu bekommen. Das kann ja auch nicht sein.
Antworten
Es bedanken sich:
#48
Du denkst viel zu kompliziert.
Schau doch einfach vor die Tür und dann entscheide, ob Du es verantworten kannst, das jemanden anzutun.

Meine Grüße
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#49
Zitat:Wir müssen nicht hier sein. Wir haben doch die Wahl, ob wir hier bleiben wollen oder nicht.

Leider nicht. Meinst du mit der Wahl, dass jeder ja den Freitod waehlen koennte? Aber diejenigen sind hier genauso anwesend und werden ebenso gemartert, wie die, die ihren Koerper nicht abgelegt haben. Es wird beim Tod ja nur der Koerper zerstoert, nicht das Leben. Und es gibt auch keinen Himmel, die Toten sind einfach hier direkt neben uns. Sie koennen aber zumeist nicht unterscheiden, ob es sich um Phantasien, Traeume und Emotionen handelt oder um reale irdische Begebenheiten. Fuer die ist beides real. Wenn jemand stirbt und die ganze Familie trauert, sind die Emotionen fuer den Verstorbenen das schlimmste was es irgendwie gibt, was man sich irgendwie vorstellen kann. Das sind sogenannte Hoellenqualen. Es gibt nur einen Ausweg. Der Verstorbene muss erneut in dieser Familie oder dem Umfeld inkarnieren. Das ist wie ein Magnetismus, ein schlimmer Kreislauf, der sich solange wiederholt, wie eben Emotionen vorhanden sind. Hier von "Einladung" zu reden ist ganz schoen sarkastisch.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#50
Zitat:Eine Einladung, die man nicht ausschlagen kann?

Zitat:Es gibt nur einen Ausweg. Der Verstorbene muss erneut in dieser Familie oder dem Umfeld inkarnieren. Das ist wie ein Magnetismus, ein schlimmer Kreislauf, der sich solange wiederholt, wie eben Emotionen vorhanden sind. Hier von "Einladung" zu reden ist ganz schoen sarkastisch

Emotionales Manipuliertwerden ist sicherlich ein häufiger Grund für das Annehmen einer solchen Einladung (um es mal weiterhin so zu nennen; für mich ist es ein guter Vergleich). Meist liegen diese Gründe sicher sogar viel näher, also es sind dann die Emotionen direkt der betreffenden Eltern. Aber wenn es überhaupt nicht möglich wäre, in diesen anderen Welten frei zu entscheiden, ganz unemotional, dann wäre es doch für ein Leben wünschenswert hierherzukommen, wo es zumindest die theoretische Möglichkeit dazu gibt. Warum aber sollte das so sein, daß es nur in dieser Existenz hier eine freie Wahl gibt? Ich bin der Meinung, es gibt sie eben auch dort, in anderen Welten.
Die Frage ist dennoch, ob es überhaupt praktisch möglich ist, ein LEben hierherzu"locken", einzuladen, ohne jede Emotion im Hintergrund, Alexis hat mir mir ihren Ausführungen da ganz schön zu denken gegeben. Und dann hat es dasjenige Leben natürlich immer schwer, ganz unemotional (emotional unbelastet) einzuwilligen.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Holographische Welt THT 8 2.774 12.07.12017, 14:22
Letzter Beitrag: Paganlord
  C**istiane. F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo Abnoba 7 4.566 25.03.12013, 12:56
Letzter Beitrag: Hekaterina
  Verbraucherbildung für Kinder: Ratschläge von der Süß- und Fettindustrie Benu 1 2.019 24.03.12013, 19:48
Letzter Beitrag: Helrunar
  Kinder Wishmaster 12 6.576 27.06.12004, 15:43
Letzter Beitrag: Wishmaster

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 4 Tagen und 6 Stunden am 23.11.12018, 07:40
Nächster Neumond ist in 18 Tagen und 8 Stunden am 07.12.12018, 09:21
Letzter Neumond war vor 11 Tagen und 6 Stunden