Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kräuterkosmetik
#21
Hallo die Dame!

Zitat:Was benutzt Ihr denn so für die tägliche Hautreinigung und -pflege?

Ich benutze Olivenseife (Bezug über Novalis) weil ohne Tierleichenstoffe hergestellt, für alles verwendbar und relativ günstig. Allerdings bei längeren Haaren (Haarwäsche mit der Olivenseife) etwas ungünstig, da die Haare dann leicht fettig aussehen (Deshalb habe ich da auch noch keine bessere Alternative gefunden und nehme für die Haare Aloe Vera Shampoo von Forever Living).

Zitat:Ich habe da schon unheimlich viel durch, ist aber alles nicht das Wahre.Meersalz ist zwar toll (hatte in der Vergangenheit immer mal wieder gemeine Neurodermitis-Schübe),

Schon mal Meeresschlick-Gesichtsmaske versucht? Kann man über Wasser & Salz Firma beziehen. Siehe den Ferreira-Vortrag im anderen Forum. Ich glaube das nennt sich Life-Elements. Aber Vorsicht: Esoterik. - ansonsten ist die Maske supergut.

Zitat:Ringelblume allerdings mag meine Haut nicht besonders, auch mit Teebaumölprodukten habe ich jetzt eher nicht unbedingt die Wahnsinnserfahrungen gemacht.

Teebaumöl nehme ich wenn ich mal einen Pickel hab oder zur Wundheilung. Ansonsten überhaupt nicht. Als Gesichtscreme nehme ich entweder von "Weleda" die Mandelgesichtscreme oder von "Tautropfen" die Rosenemulsion. Die vertrage ich persönlich gut. Die Firma Tautropfen könntest Du sogar kennen, denn die ist in Calw beheimatet.

Zitat:Ganz allgemein möchte ich da gerne mehr selbst herstellen, bin was Kräuterkosmetik im Speziellen anbelangt aber doch eher unwissend. Hat da noch jemand weitere gute Tips?
Oder kann mir jemand eine Pflegeserie mit Taug empfehlen?

Schließ Dich doch mal mit Arnika kurz, die macht das auch ab und zu. Sie hat meines Wissens schon mal mit Modiv eine Ringelblumensalbe/Creme hergestellt.

Violetta
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Zitat:Schon mal Meeresschlick-Gesichtsmaske versucht? Kann man über Wasser & Salz Firma beziehen. Siehe den Ferreira-Vortrag im anderen Forum. Ich glaube das nennt sich Life-Elements. Aber Vorsicht: Esoterik. - ansonsten ist die Maske supergut.

Na prima, ne Eso-Maske. Hört sich aber wirklich interessant an.

Zitat:Teebaumöl nehme ich wenn ich mal einen Pickel hab oder zur Wundheilung. Ansonsten überhaupt nicht.

Bekannte von mir haben eine kleine Tochter, die ziemlich schlimm Neurodermitis hat und sich oft blutig kratzt. Die schmieren dann immer Teebaumöl (bzw. Salbe), dann hört wenigstens das Jucken auf.Ansonsten muß ich ehrlich sagen, kann ich dem Zeug nicht sonderlich viel abgewinnen. Ich möchte doch betonen, daß für meinen Geschmack das beste Mittel gegen Neurodermitis ein Leben am Meer ist - Portugal beispielsweise.

Zitat:Als Gesichtscreme nehme ich entweder von "Weleda" die Mandelgesichtscreme*nickt*

Ich denke auch, die Weleda-Produkte sind eine ziemlich gute Alternative.

Zitat:oder von "Tautropfen" die Rosenemulsion. Die vertrage ich persönlich gut. Die Firma Tautropfen könntest Du sogar kennen, denn die ist in Calw beheimatet.

Ist sie???Es fällt mir schwer zu glauben, daß es in diesem Kaff (liebevoll betont) etwas gibt, das ich nicht kenne. Börlind haben wir hier, aber die Produkte von denen sind nicht grad der Renner. Der einzige Symphatiepunkt für die ist von meiner Seite, daß ich mit der verstorbenen Tochter befreundet war.

Zitat:Schließ Dich doch mal mit Arnika kurz, die macht das auch ab und zu. Sie hat meines Wissens schon mal mit Modiv eine Ringelblumensalbe/Creme hergestellt. Das Rezept hat sie hier reingestellt, wenn ich nicht irre.


Gruß.
Antworten
Es bedanken sich:
#23
Hallo in die Runde!

Ich habe eine neue postive Erfahrung mit der Herstellung der Ringelblumensalbe gemacht.
Da nun meine Salbe alle war, habe ich mir neue gemacht, und zwar mit dem guten Olivenöl von Katana. Und siehe da, mit so einem guten Öl ist die Qualität der Salbe viel, viel besser geworden. Sie ist geschmeidiger und riecht nicht mehr so eigenartig.


Grüße Arnika Blinzeln

Antworten
Es bedanken sich:
#24
Hallo Violetta,

Zitat:Ich benutze Olivenseife (Bezug über Novalis) weil ohne Tierleichenstoffe hergestellt, für alles verwendbar und relativ günstig. Allerdings bei längeren Haaren (Haarwäsche mit der Olivenseife) etwas ungünstig, da die Haare dann leicht fettig aussehen (Deshalb habe ich da auch noch keine bessere Alternative gefunden und nehme für die Haare Aloe Vera Shampoo von Forever Living).

Ich hab eine Möglichkeit gefunden für die Haarpflege, zum Selbstanrühren:Frau nehme: *2 Bio-Eier*2 El Bio-Natur-Joghurt*1 Unbehandelte ZitroneDen Saft der Zitrone auspressen und mit den anderen Zutaten gut verrühren.Die Haare damit wie gewohnt waschen und gründlich ausspülen. Am besten mit kalten Wasser eine Abschlußspülung machen. Das macht den Kopf frei und putzmunter, das Haar erhält mehr Glanz.Die nassen Haare fühlen sich etwas stumpf an, dies legt sich beim Trocknen der Haare, und nach einiger Zeit gewöhnt man sich daran.Das Ergebnis: Nach längerem regelmäßigen Anwenden wird das Haar seidig glänzend.Wer mag, kann dem Gemisch noch 3 Tropfen biologisches ätherisches Öl beigeben, einen Tag Rose, einen anderen Tag Lavendel, Grapefruit, Tannenöl, Zimt usw.Stellt sich hierbei nur die Frage, ob du, liebe Violetta, eine Waschsubstanz mit oder ohne tierische Zutaten suchst, ich meine hierbei; Joghurt und Ei.

Laß es mich wissen, auch für Vegane Haarprobleme kenn ich Rezepte.

Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Körperpeeling für die kalte Jahreszeit

Man nehme:

etwas Olivenöl,
Zucker,
etwas flüssigen Honig
(und wer hinterher auch noch schön duften möchte, ein paar Tropfen ätherisches Öl)

und verrühre das ganze zu einer Paste.

1- 2 mal die Woche beim Duschen angewandt, und man hat wirklich eine samtweiche Haut. Mit lauwarmem Wasser abspülen und trockentupfen, nicht rubbeln!


Meine Grüße


Gitarre

Antworten
Es bedanken sich:
#26
Gesichtsöl für beanspruchte, trockene Haut ----> besonders gut für den Winter


Man braucht:

ca. 2 Eßlöffel getrocknete Kamillenblüten
Jojobaöl, gepreßt
einen Teelöffel Mandelöl, süß, gepreßt
etwa 10 Tropfen Teebaumöl (ätherisch!)


Die Kamillenblüten in eine verschließbare Dose geben, mit Joboba- und Mandelöl übergießen, daß sie knapp bedeckt sind und verschlossen etwa 2 Tage an einem warmen Ort durchziehen lassen.

Das ganze dann durch ein Tuch abseien und in ein kleines Gläschen gießen. Gut verschlossen und nicht zu warm aufbewahren.

Vor dem Schlafen aufgetragen und in die Haut einmassiert, wirkt es über Nacht besser als jede teure Créme.

Meine Grüße

Gitarre

Antworten
Es bedanken sich:
#27
Körperpeeling.

Eine Abwandlung von Femmes Peeling Rezept:

Anstelle von Zucker, die selbige Menge an Kaffeepulver nehmen.
Dies duftet herrlich und strafft sanft das Bindegewebe.

Kaffeeduftige Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#28
Mhmmm, lecker!! Wow

Für mich als absolute Kaffeetante also die optimale Mischung aus Pflege und olfaktorischem Reiz...

Gute Idee

Meine Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#29
Brennessel-Zitronen-Haarwasser
- 1 Hand voll frische, grüne Brennesselblätter (zerkleinert)
oder
- 1- 2 El. getrocknete Brennesselblätter
- Saft von 1 Zitrone
- 0,5 Liter Wasser
- eine kleine Tasse (Apfel-)Essig

-Brennesselblätter Wasser und dem Essig etwa 15 Minuten sprudelnd kochen lassen.
-Abkühlen lassen, den ausgepressten Zitronensaft unterrühren und danach durch ein Sieb gießen. Pflanzenrückstände gut ausdrücken.
-Das Haarwasser in eine (braune) Glasflasche füllen und an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren.
-Nach jeder Haarwäsche gut in die Haare und die Kopfhaut einmassieren.

Die Brennessel enthält unter Anderem Kiesel- und Ameisensäure, diverse Gerbstoffe und Mineralsalze, Enzyme, Lezithin, die Vitamine A und C und Chlorophyll. Damit wirkt sie nährend und durchblutungsfördernd.
Das Brennessel-Zitronen-Harrwasser ist besonders bei Haarausfall, schütterem Haarwuchs, fettigem Haar und gereizter, juckender Kopfhaut geeignet.
Ein frei denkender Mensch bleibt nicht da stehen, wo der Zufall ihn hinstößt. H. v. Kleist
bonum bono - Dem Guten das Gute
Antworten
Es bedanken sich:
#30
Hallo ElbElfe! Winken

Danke für das Haarwasser-Rezept. Ich wollte mir schon immer mal eins selber machen.
Die Brennessseln fangen ja auch langsam an zu wachsen. So haben sie eine wunderbare Anwendung für Naturkosmetik.

Viele Grüße Arnika
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 7 Stunden am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 21 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 9 Stunden