Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kräuterwissen
#11
Schöllkraut

[font=Arial]Das Schöllkraut von April bis September mit gelben Blüten blüht,[/font]
[font=Arial]von Mai bis Juli das Kraut, die Wurzel und der Saft voller Kraft sprüht,[/font]
[font=Arial]Der Tee stärkt Leber, Galle und die Augen,[/font]
[font=Arial]auch bei Schmerzen und Krämpfen kann man auf ihn bauen.[/font]
[font=Arial]Der Saft lässt Warzen verschwinden,[/font]
[font=Arial]Ekzeme kann man mit verdünntem Saft verbinden.[/font]


   

Bildquelle: Internet



[font=Arial]Welche Pflanze bin ich?[/font]
[font=Arial]
Mit blau-violetter Blüte er draußen steht,[/font]
[font=Arial]und länglich, schmale, weich-filzige Blätter Ihr an ihm seht.[/font]
[font=Arial]Von Mai bis Juli man die Blätter sammelt,[/font]
[font=Arial]ein Tee aus diesen hilft, wenn man vor Heiserkeit stammelt.[/font]
[font=Arial]Bei starkem Schwitzen man ein Bad mit dem Sud der Pflanze nimmt, [/font]
[font=Arial]mit seiner Hilfe man jeden Kampf gegen Bakterien gewinnt.[/font]
[font=Arial]Für guten Atem die Blätter man kaut,[/font]
[font=Arial]der Salbei ist das gesuchte Kraut![/font]

   

Bildquelle: Internet
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Kleine weiße Sterne, das zeichnet dich aus,
dicht man Boden und in Flächen wächst du raus.
Die Vogelmiere verwendet man bei Geschwüren und Wunden,
von März bis Oktober hat man dich draußen noch immer gefunden.
Angewendet ganz einfach du wirst,
als Tee, Salbe oder Umschlag du Kräfte in dir birgst.

   
Bildquelle: Internet
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
   

Bildquelle: Internet

[font=Arial]Mädesüß[/font]

[font=Arial]Auf feuchten Wiesen das Mädesüß steht,[/font]
[font=Arial]mit weißer Blüte und grau-weißfilzigen Blättern ihr es erspäht.[/font]
[font=Arial]Die Sammelzeit ist von Mai bis August,[/font]
[font=Arial]einen Tee aus Wurzeln und Blüten, welch ein Genuß.[/font]
[font=Arial]Der Tee, er reinigt, und Schmerzen er tilgt,[/font]
[font=Arial]sowie den Kopfschmerz er gut stillt.[/font]



Wilde Karde

[font=Arial]Die Wilde Karde eine lange Krone mit violetten Blüten trägt,[/font]
[font=Arial]die Wurzel man im Herbst oder Frühjahr ausgräbt.[/font]
[font=Arial]Der Tee hilft bei Borreliose,[/font]
[font=Arial]eine Kompresse bei rissiger Haut ist das Famose.[/font]
[font=Arial]Nach dem Trinken des Tees man eine Verbesserung der Verdauung bemerkt,[/font]
[font=Arial]somit der Tee auch das Immunsystem stärkt.[/font]

   

Bildquelle: Internet
Antworten
Es bedanken sich:
#14
[font=Arial]Großer Sauerampfer[/font]
[font=Arial] [/font]
[font=Arial]Unscheinbare, rötlich-grüne Blüten der Sauerampfer besitzt,[/font]
[font=Arial]die Blätter sind lanzettförmig gespitzt.[/font]
[font=Arial]Von April bis Mai die Blätter man nimmt,[/font]
[font=Arial]damit das Vitamin C sein Werk gegen die Frühjahrsmüdigkeit beginnt.[/font]
[font=Arial]Die jungen Blätter werden in Maßen im Salat oder der grünen Soße gegessen,[/font]
[font=Arial]Infekte sind nach ihrem Verzehr vergessen.[/font]
[font=Arial]Sie sind harntreibend, blutreinigend und ist bei Husten nützend,[/font]
[font=Arial]der Sud der Wurzel wirkt bei Hautleiden unterstützend.[/font]

   
Bildquelle: Internet



[font=Arial]Weiße Taubnessel[/font]

   
Bildquelle: Internet
[font=Arial]
Ein Lippenblütler steht am Wiesenrand,[/font]
[font=Arial]die weiße Taubnessel ist bekannt.[/font]
[font=Arial]Weiße Blüten und gekerbte Blätter das macht sie aus,[/font]
[font=Arial]die lange Sammelzeit von April bis Oktober schätzt man durchaus.[/font]
[font=Arial]Bei Weißfluß einen Tee der Blüten und ein Sitzbad man nimmt,[/font]
[font=Arial]ein Bad bei Hautentzündungen hilft da bestimmt.[/font]
Antworten
Es bedanken sich:
#15
[font=Arial]Schwarzer Holunder[/font]
[font=Arial]
Mit weißen Blüten, schwarzen Früchten, die Blätter gesägt,   [/font]
[font=Arial]am Waldrand oder an Hecken der Hollerbusch steht.[/font]
[font=Arial]Im Juni und Juli die Blüten zum Sammeln bereit,[/font]
[font=Arial]man sich im Herbst an den Beeren erfreut.[/font]
[font=Arial]Ein Tee aus Blüten bei Fieber und Erkältung getrunken,[/font]
[font=Arial]den Schweiß er dann treibt bis zum Gesunden.[/font]

   
Bildquelle: Internet



[font=Arial]    
Bildquelle: Internet[/font][font=Arial]

Echtes Labkraut/ Klettenlabkraut[/font]

[font=Arial]
Die kleinen Blätter des Labkrautes in Quirlen stehen,[/font]
[font=Arial]von Juni bis August kann man die Pflanze sammeln gehen.[/font]
[font=Arial]Der Tee bei Entzündungen wirkt sogleich gut,[/font]
[font=Arial]verwend den Saft äußerlich bei Hautleiden und Wunden, nur Mut![/font]
[font=Arial]Auch bei geschwollenen Knöcheln kann man den Saft verwenden,[/font]
[font=Arial]hast Du keinen Saft, so kannst Du auch den Tee äußerlich anwenden.[/font]

   
Bildquelle: Internet
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Schafgarbe

Schafgarbe - feine kleine Blüten, weiß-rosa trägt sie empor,
im Hochsommer zeigt sie sich in ihrer schönsten Natur.
Gegen Wundheilung, Krämpfe, Frauenleiden strebt sie dagegen,
und gibt dem Körper neues Bestreben.

   
Bildquelle: Internet
Geduld in allen Dingen führt sicher zum Gelingen.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 6 Tagen und 11 Stunden am 24.10.12018, 18:46
Nächster Neumond ist in 20 Tagen und 11 Stunden am 07.11.12018, 18:03
Letzter Neumond war vor 9 Tagen und 1 Stunde