Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"Leben" heute und gestern
#11
STEIGERUNG
Lüge .Meineid,Statistik.
Anton hat da schon recht.Nichtdesdotrotz dient eine solche Kampagne immer nur der Beschaffung von Stimmviehsmehrheit."na seid doch froh wie gut`s euch geht."
Es geht wie immer nur darum H.S. zu beruhigen und zu betrügen.
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Mann was ist denn mit euch los? So viel Pessimismus ist ja nicht zu ertragen! Von wegen Früher wars besser, ich bring jetzt nur mal ein paar Stichworte ins Spiel "Hexenhammer" (40000-60000 Tote), total eingeschränkte Ernährungsmöglichkeiten, mehr Hunger, kaum sinnvolle medizinische Versorgung (zu mindest der Rückschritt im Mittelalter) usw.. Logisch soll man nicht denken: "Alles ist bestens" aber im Allgemeinen gehts uns doch besser als je zuvor und sein wir mal ehrlich, KEINER von euch würde in der Vergangenheit unter den gegebenen Umständen leben wollen, auf Strom und vielfältiges Essen verzichten und wenn ihr das doch behauptet, dann verleugnet ihr euch selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Doch, ich würde sogar als "technisch ausgerichteter" Mensch sofort auf alles verzichten.
Und der Vergleich mit dem "dunklen Mittelalter" hinkt gewaltig, denn das ist eben eine Ausnahmeepoche gewesen, in der alles drunter und drüber ging. Außerdem ist davon das gesamte Mittelalter überhaupt nicht betroffen, sondern eben nur bestimmte Phasen.

Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat:KEINER von euch würde in der Vergangenheit unter den gegebenen Umständen leben wollen, auf Strom und vielfältiges Essen verzichten und wenn ihr das doch behauptet

Ich würde sofort in die Vergangenheit gehen, ohne eine Sekunde zu zögern. Je weiter zurück, desto besser!

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Das versteht es sowieso nicht!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Nuculeuz schrieb:Doch, ich würde sogar als "technisch ausgerichteter" Mensch sofort auf alles verzichten.
Und der Vergleich mit dem "dunklen Mittelalter" hinkt gewaltig, denn das ist eben eine Ausnahmeepoche gewesen, in der alles drunter und drüber ging. Außerdem ist davon das gesamte Mittelalter überhaupt nicht betroffen, sondern eben nur bestimmte Phasen.

Grüße
Ich auch. Lieber gestern, als heute, lieber heute als morgen - das ist meine Devise. Am liebsten vor zwoelftausend Jahren oder so. Fuenfttausend waeren auch schon akzeptabel. Umso mehr ich bekommen kann nehme ich.

Alexis

EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Irgendwie kann ich dieser Denkweise nicht folgen.
Dann würde das ganze Drama hier ja nochmal sehr viel länger dauern.
Nein, schönen Dank. Je näher am Ende, desto besser.
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Abnoba schrieb:Irgendwie kann ich dieser Denkweise nicht folgen.
Dann würde das ganze Drama hier ja nochmal sehr viel länger dauern.
Nein, schönen Dank. Je näher am Ende, desto besser.
*lacht* So herum gesehen hast du Recht. Aber wenn ich mir einen Ort und Zeit aussuchen koennte, an dem ich bis zu diesem Ende verweilen duerfte, dann.... ja dann.... und nur so war das gemeint.

Alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#19
von Poetess
Zitat:Logisch soll man nicht denken: "Alles ist bestens" aber im Allgemeinen gehts uns doch besser als je zuvor und sein wir mal ehrlich, KEINER von euch würde in der Vergangenheit unter den gegebenen Umständen leben wollen, auf Strom und vielfältiges Essen verzichten und wenn ihr das doch behauptet, dann verleugnet ihr euch selbst!

Sei gegrüßt Unwissender Poetess,

ich war für 2 Wochen in einem Dorf mit 10 Gleichgesinnten und wir lebten wie vor 2500 Jahren, wir machten alte Handwerkskunst und besserten die Häuser aus, ja wir waren alle glücklich und ich würde es jeder Zeit wieder machen auch für immer!
Unsere Nahrung bestand hauptsächlich aus Hafer, Fleisch (außer ich), Kräutern, Käse, Brot, Met und Bier.

Warum sollte ich mich durch meine Behauptung selbst verleugnen?
Kannst du mir das jetzt bitte etwas genauer erklären?

meine Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#20
hallo ,
ja, Statistiken sind nur dafür da, gewisse Interessensverbände zu unterstützen und das Volk zu verdummen.
Aber das schöne an der heutigen Zeit ist, das man wählen kann wie man leben möchte, ob mit oder ohne Komfort, natürlich oder unnatürlich, elektronisch erreichbar oder nicht, mit Fahrzeug oder nicht. Natürlich muß man innerlich bereit sein zu wählen. Viele haben nicht den Mut. Alle unserer Besucher aus dem hektischen Normalleben bewundern unsere Ruhe, die ursprüngliche Art zu leben, kommen gerne hier her, um sich zu regenerieren, aber sagen gleichzeitig: ich brauche meinen Stress, soo könnte ich nicht leben.
- M.E. ist es aber nur die Angst Altes loszulassen. Die vermeindliche Sicherheit des Gewohnten aufzugeben.
... Wir (4 Personen/ 3 Wohneinheiten)leben ohne fließendes Wasser, wenn Regen ausbleibt, holen wir´s vom Bach. Wir sammeln unser Brennholz im Wald. Bauen unsere Nahrung im Garten an und sammeln in der üppigen überquellenden Natur (Roh-Vegan) . Wir verzichten auf Krankenkasse, Versicherungen und Festeinstellung. ... Verzichten aber nicht auf Strom und Internet. Wir leben sozusagen in den Tag hinein und entscheiden uns jeden Augenblick neu zu was wir Lust haben.
Auch das wird zum Teil verurteilt, von wegen Sozialschmarotzer. -
Einer von uns bekommt eine klitzekleine EU-Rente, die reicht bei unserer Lebensart.
Wir haben uns noch nie so wohl gefühlt !!!

Ich persönlich würde gerne in der Antike leben so 2-3000 v. d. Z. Aber sicherlich hatte das Leben damals auch zwei Seiten. Wie alles eben.

Liebe Grüße SIMETRA
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Leben Gast aro 3 2.533 20.06.12011, 11:16
Letzter Beitrag: Waldläufer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 2 Tagen und 22 Stunden am 21.01.12019, 07:17
Nächster Neumond ist in 17 Tagen und 14 Stunden am 04.02.12019, 23:04
Letzter Neumond war vor 12 Tagen und 4 Stunden