Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lebensmitteleigenschwingung (Frequenzen)
#1
Muninn schrieb:Ist es nicht so, daß wir bei jeder Veränderung der Nahrung, sei es den Apfel aufschneiden oder das Obst pürieren, schon eine Veränderung der Struktur/Frequenz vornehmen?
Welche Frequenz (gemessen in Hertz) hat den Apfel im Normalzustand? Oder meinen Sie mit Frequenz etwas anderes? Falls ja - Kann man das messen oder spürt "man" das nur? Für weitere Erläuterungen wäre ich dankbar...
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Armin schrieb:Welche Frequenz (gemessen in Hertz) hat den Apfel im Normalzustand?

Oha, ein kleiner Scherzkeks?

Armin schrieb:Oder meinen Sie mit Frequenz etwas anderes? Falls ja - Kann man das messen oder spürt "man" das nur? Für weitere Erläuterungen wäre ich dankbar...

Du hast vielleicht die Forengrundsätze übersehen?

http://www.pagan-forum.de/index.php?act=boardrules

Schon die erste Regel beantwortet zumindest andeutungsweise diese Frage.
Ausgiebiges mitlesen beantwortet viele weitere.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Armin schrieb:Ist es nicht so, daß wir bei jeder Veränderung der Nahrung, sei es den Apfel aufschneiden oder das Obst pürieren, schon eine Veränderung der Struktur/Frequenz vornehmen?
Welche Frequenz (gemessen in Hertz) hat den Apfel im Normalzustand? Oder meinen Sie mit Frequenz etwas anderes? Falls ja - Kann man das messen oder spürt "man" das nur? Für weitere Erläuterungen wäre ich dankbar... [/quote]
Hallo Armin! Leider ist in diesem Forum niemand daran interessiert jemanden zu missionieren. Deswegen hält sich der Eifer bei diesbezüglichen Diskussionen in Grenzen. Die hier Schreibenden wissen, worum es bei der Lebensmittelqualität geht – unabhängig davon, was heutige Wissenschaft beweisen möchte oder lieber verschweigt. Sie dürfen Ihre eigenen Nachforschungen anstellen und Ihre eigene Meinung behalten. Dieses Forum hier ist jedoch keine Plattform für Ihren aus meiner Sicht sehr abenteuerlich-ignoranten Standpunkt.

Was den angesprochenen Apfel betrifft: Unbestreitbar wird eine Veränderung am natürlichen Produkt Apfel vorgenommen, wenn man ihn aufschneidet, ihn püriert oder sogar kocht. Genau darum geht es hier. Dass Wissenschaftler diese Veränderung nicht einordnen oder nachmessen können, das ist nicht meine Schuld. Jeder kann es ja mit eigenen Augen sehen, daß eine Veränderung der Ursprungsfrucht stattfindet. Uninteressierte Wissenschaftler haben dafür jedoch noch keine Tabellen und keine Meßinstrumente erfunden. Wahrscheinlich fehlt das Interesse oder die "finanzielle Motivation".

Da Sie das Wort "spüren" mit dem Wort "nur" abwerten und abqualifizieren, müssen Sie sich unterstellen lassen, daß Sie wohl nichts mehr (oder nicht mehr viel) spüren. Genau deswegen benötigen Sie wohl die Testergebnisse aus dem Labor? Da sehen Sie dann schwarz auf weiß vorgeschrieben, was Sie essen dürfen oder was nicht. Ein normaler Mensch benötigt dafür jedoch keinen Test, sondern hat seine sieben Sinne noch beisammen. Und ja, man spürt, welche Nahrung einem bekommt, welche Nahrung gut oder schlecht ist.

Der Placebo-Effekt der Logik kann jedoch vieles bewirken. Selbst beim Übergeben auf der Toilette oder im Spiegel die Haut und das Gesicht voller Pickel und Rötungen – will es manche Logik noch nicht kapieren und redet sich ein, daß die Lebensmitel doch gute Testergebnisse hatten. Lol

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat:Welche Frequenz (gemessen in Hertz) hat den Apfel im Normalzustand?

Frequenz wird hier in diesem Zusammenhang im Sinne von feinstofflichem Muster bzw. - wenn man einen physiskalischen Begriff verwenden will - im Sinne von verschiedenen "Wirbelkonfigurationen" verwendet (so wie verschachtelte Ringwirbel mir unterschiedlichen Drehrichtungen und Drehgeschwindigkeiten etc.) ähnlich wie in der Strömunglehre von Flüssigkeiten oder Gasen. Bei fluidalen Strömungen spielt Form eine große Rolle, deswegen kann man dann auch von Formkräften reden - wie in bestimmter okkulter Literatur auch verbreitet.
Das trifft es zwar noch immer nicht 100% aber gibt zumindest ein Bild unter dem sich der nach konkret logischen Abläufen sehnende etwas vorstellen kann.

An Wirbelcluster denken zwar die meisten Forenteilnehmer auch nicht, aber sie würden es meinen, wenn sie es wüßten. ;-)

Gruß
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 1 Tag, 10 Stunden und 49 Minuten am 25.09.12018, 04:53
Nächster Neumond ist in 15 Tagen und 11 Stunden am 09.10.12018, 05:48
Letzter Neumond war vor 13 Tagen und 22 Stunden