Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Männliche und weibliche Genies
#11
@Medi:

Daumen hoch

Antworten
Es bedanken sich:
#12
Hallo Adom!


Zitat:Lass mir doch die Freude das es mehr Genies bei denn Männern gibt.

Mehr bekannte "Genies" gibt es unter den Männern auf jeden Fall! Das könnte damit zusammenhängen, dass man Frauen und vor allem die Priesterinnen der Göttin seit mehr als 1.500 Jahren diskreditiert, verfolgt und ermordet, um das Patriarchat zu etablieren und zu erhalten. Die "weisen Frauen" wurden zu bösen Hexen degradiert und auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Ich zitiere nicht so gerne, aber schau mal hier (Achtung bei der zweiten zitierten Strophe!!!):

<span style='color:green'>Da wurde erstmals Volksmord in der Welt,
als sie Goldwiege* (Muttergöttin) mit Speeren stießen
und in der Halle des Hohen verbrannten.
Dreimal verbrannten sie die dreimal Geborene,
oft, unselten, doch lebt sie.

Heid hieß man sie, wohin sie kam,
die Zukunftskundige; Zauber trieb sie.
Sudkunst konnte sie, Seelenheil raubte sie,
übler Leute Liebling allezeit.</span>

<span style='font-size:8pt;line-height:100%'>*Die erste Strophe habe ich selber aus dem Altisländischen übersetzt, die zweite Strophe folgt der Übesetzung von Karl Simrock und ich lasse sie so stehen, um die ganze Perversität zu zeigen. </span>


Wieoft hat Odin den Rat seiner Gemahlin angenommen? Seit einigen Jahrhunderten passt das einigen Kreaturen aber nicht mehr in den Kram und sie sorgen dafür, dass Frauen keinen Zugang zu bestimmten Ämtern und Schulen hatten, nicht schreiben lernen durften und daher keine Werke veröffentlichen konnten usw. Und dennoch stützten sich viele "große" Männer auf eine Frau, die (lieber) im Hintergrund blieb.

Nein Adom, was Du schreibst ist in meinen Augen unsinnig. Mal ganz abgesehen davon, dass Du Äpfel mit Birnen vergleichst. Das ist nämlich auch so eine Vorgehensweise: Vergleiche anstellen, wo überhaupt keine bzw. keine dergestalten Vergleichspunkte existieren! Männer und Frauen sind verschiedenartig, aber gleichwertig, wie schon der Paganlord schrieb. Aber das machst ja eigentlich nicht Du, sondern die, welche für Dich denken bzw. von denen Du abschreibst. Falsche Maßstäbe anzunehmen bedeutet bereits, sich einer Manipulation auszusetzen!

Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Zitat:es gibt eben menschen, die es nicht für nötig befinden das normale als besonders hervorzuheben.

Genau! In der Ausdauer und Beständigkeit zeigt sich das wahre Genie und die wahre Größe.


@Sonnenfinsternis
Gullveig ist ein gutes Beispiel für die Taten des anderen Odin, die man heute nur ein und derselben Person zuschreibt.

Siehe das Thema "Zwei Odins" bei: http://www.pagan-forum.de/index.php?showtopic=24741

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Hallo Paganlord!


Zitat:Gullveig ist ein gutes Beispiel für die Taten des anderen Odin, die man heute nur ein und derselben Person zuschreibt.

Ja, auf jeden Fall. Und die zweite zitierte Strophe ist so ch**stlich, wie es nur geht. Damals wurde wohl schon für die Hexenverbrennung vorgelegt.


Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:Damals wurde wohl schon für die Hexenverbrennung vorgelegt.

Davon darfst du ausgehen, und auch die Zeit 13. Jh. (Entstehung der Edden) weist darauf hin. Hier wurde gefälscht, gebogen und nach Rechtfertigung gesucht.

EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Adom schrieb:Einstein, Mozart ,Leonardo,Aristoteles waren Genies
Kennt jemand von euch ein Weibliches Genie?

Zur Zeit des Ersten Weltkrieges erschien "Die größten Eingeweihten" von Edouard Schouré. Es soll damals von großer Bedeutung gewesen sein.

Darin wird u.a. berichtet wie die Völkerschaften Europas, die noch "in den Kinderschuhen" steckten, gen Süden strebten und mit den damals hochentwickelten theokratischen Kulturen Afrikas in Berührung kamen.
Den "Waffen" ihrer Feinde waren sie nicht gewachsen. Krankheiten und Wahnsinn schlugen sie.
Mit aller Macht suchte Rama, der Drude, nach einem Heilmittel für die, die sich noch heimschleppen konnten.
Da erscheint dann auch der Ausdruck Genie. Und zwar: "Sein Genie sagte ihm...."

Bei Frauen erscheint wohl eher eine Fee. Ist sie an der Seite eines Menschen so ist dieser gefeit.

Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 5 Tagen und 5 Stunden am 22.12.12018, 19:49
Nächster Neumond ist in 19 Tagen und 12 Stunden am 06.01.12019, 03:29
Letzter Neumond war vor 10 Tagen und 5 Stunden