Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meersalzanwendungen
#1
Meersalzanwendungen

Kopfweh, Schnupfen oder unreine Haut? Mit Meersalz bekommt man leichte Beschwerden sanft in den Griff.

Husten und Heiserkeit
Bei Husten helfen Soleinhalationen.
So funktionierts: Erhitze 2 Liter Wasser in einem Topf und lösen darin 30 bis 50 g Meersalz auf. Lege ein Handtuch über den Kopf und atme den Dampf 10 bis 20 Minuten ganz tief ein. Wiederhole die Anwendung 4-mal täglich und steige die Solekonzentration bei jedem Durchgang ein wenig.

Entzündungen im Mund und Rachen
Entzündungen im Mund, z.B. Zahnfleisch, Zunge oder sonst wo im Mundraum lassen sich schneller heilen, wenn man mehrmals täglich für einige Minuten mit einer lauwarmen Salzlösung (1 Teelöffel auf ein Glas Wasser) gurgelt.

Kopfschmerzen
So funktionierts: Tauche ein Taschen- oder Gästehandtuch in 5-prozentige Solelösung (5 g Meersalz in 100 ml kaltem Wasser auflösen) und lege diese auf die Stirn. Erneuere die Kompresse alle 3 bis 5 Minuten. Zusätzlich kann man sich Solekompressen in den Nacken legen.

Neurodermitis - Psoriasis
Solebäder oder Baden in sehr salzigem Meerwasser hilft, die Beschwerden zu lindern und teilweise die Hauterkrankung zu heilen.

Regelschmerz verschwindet
Während der Menstruation produziert unser Körper vermehrt Säuren, deshalb sinkt das Wohlbefinden. Eine solegetränkte Bauchbinde samt Wärmflasche bringt alles rasch wieder in Balance.
So funktionierts: Unterleibskrämpfe kann man mit einer Bauchbinde mit 3-prozentiger Lösung (3 g Meersalz auf 100 ml Wasser) lindern. Ein kleines Handtuch in die Lösung tauchen, gut auswringen und auf den Bauch legen. Darüber kommt noch ein trockenes Handtuch und eine Wärmflasche. Jetzt mindestens 30 Minuten Ruhe ...

Schnupfen lindern
Die Alternative zu Antihistaminika sind Salzspülungen. Auch bei gewöhnlichem Schnupfen sorgt eine Nasenspülung meist für Erleichterung.
So funktionierts: 1 g Meersalz mit 100 ml lauwarmem Wasser mischen. Mithilfe einer Nasendusche 1-mal täglich beide Nasenlöcher spülen. Diese 1-prozentige Salzlösung ähnelt der Körperflüssigkeit und brennt nicht auf den Schleimhäuten.

Schmerzen durch Überbeanspruchung
Man stellt eine 10 % Salzbrühe her. In diese Salzlake wird ein Handtuch gelegt, ausgewrungen, in einen Gefrierbeutel gepackt und ins Tiefkühlfach gelegt. Ist das Handtuch durchgefroren, legt man zunächst ein dünneres Tuch zum Schutz auf die schmerzende Stelle und anschließend wickelt man das gefrorene Salz-Handtuch drüber. Durch das Salz im Wasser bleibt das gefrorene Handtuch gut formbar, mit normalem Wasser wäre das Handtuch steif wie ein Brett.

Zahnpflege
Auch zur Zahnreinigung kann man Salz nutzen, schon Hildegard von Bingen empfahl Salz zur Zahnpflege. Man löst Salz im warmen Wasser auf und benetzt damit seine Zahnbürste. Man sollte aber darauf achten, daß das Salz gut im Wasser aufgelöst ist.
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 1 Stunde am 24.10.12018, 18:46
Nächster Neumond ist in 23 Tagen am 07.11.12018, 18:03
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 11 Stunden