Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meinungsfreiheit unerwünscht
#1
Guten Morgen,

gewünscht ist, was politisch korrekt ist. Dieser Artikel lässt weit blicken.
Bei diesem Artikel ist gut zu erkennen, woher der Wind weht. Ein Vorsitzender der Bundestagsfraktion unserer noch "Regierung" gibt eindeutige Hinweise, wohin die Reise gehen könnte. Da sich die Politik nicht verarschen lässt (kurze Frage: Wer verarscht da wen?) sollen soziale Medien und Plattformen stärker kontrolliert und korrigiert werden. (Anscheinend bekommt man langsam Angst, angeblich hat die freie Meinungsäußerung auch dazu geführt, daß Killary nun doch ihr Spielzeug weggenommen wurde.) Das möchte man in Zukunft verhindern. An Rechtsverschärfungen wird seiner Meinung nach kein Weg vorbei gehen. Auf dem Weg in die totale Kontrolle, Meinungsfreiheit unerwünscht.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article159606823/Wenn-das-Netz-weiter-luegt-ist-mit-Freiheit-Schluss.html#Comments
"Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen"
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Wichtig wäre, daß man erst einmal ein Wahrheitsministerium einführt, daß dann genau die Wahrheit zu jedem Thema festlegt. So kann der einzelne Nutzer und auch die entsprechende Internetplattform leichter erkennen, ob evtl. schädliche oder verbotene Gedanken verbreitet werden. Daumen hoch
Fulvia Flacca Bambula
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Nach dem Sieg von Trump haben "Experten" festgestellt, daß das Internet schuld ist. Die Mainstreammedien verlieren gegenüber den Alternativen immer mehr Deutungshoheit. Jetzt will man eben selber festlegen, was wahr ist und was nicht. Ich ahne nichts Gutes. Infowars.com wird seit 2 Tagen als "Fake-News" (das neue Schlagwort der NWO-Eliten) aus den offiziellen Trendlisten entfernt. In Zukunft sollen unliebsame Webseiten sogar mit Hinweisen versehen werden, bevor man diese besuchen kann. Von Viruswarnungen bis "Fake-News"-Kennzeichnung soll alles dabei sein. Diese Zukunft endet aber zum Glück im Feb. 2017, wenn Trump im Amt ist. Schon eigenartig, daß deutsche Politiker ausgerechnet jetzt anfangen plötzlich davon zu sprechen, man müsse etwas gegen "Lügen" im Netz unternehmen.
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Antworten
Es bedanken sich: Lohe


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 2 Tagen und 20 Stunden am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 17 Tagen und 18 Stunden am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 11 Tagen und 12 Stunden