Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Menschenhandel in der Moderne
#1
Menschenhandel in der Moderne


Ebay macht´s möglich

Es gab Zeiten, da wurden Menschen wider ihren Willen versklavt und verschleppt-
heutzutage verkaufen sich die Menschen selbst an den Meistbietenden. Ebay sei Dank!
Wer in den letzten Tagen fern gesehen hat, hat sicherlich die Geschichte des etwas anderen 6-Packs mitbekommen.

6 Frauen zwischen 30-36 haben sich selbst (inklusive eines Kasten Biers) an den Meistbietenden versteigert- zu "Partyzwecken- aber no Sex!" (O-Ton in der Sendung, die ich bei meiner Schwester schauen konnte)


Man soll gar nicht meinen das derartiger moderner Menschenhandel tatsächlich möglich ist. Ich war jedenfalls nicht wenig erstaunt, als ich diese Story nun erfuhr. Und einen richtigen "Fitsch" haben die 6 Ladies auch gleich gemacht:


Sie haben sich für sage und schreibe für etwas über 25.000, - Euro ersteigern lassen. Und zwar von einem jungen Mann um die 23, der in der Sendung noch am Tel zu hören war, mit der Antwort auf die Frage wann das Geld denn überwiesen wäre


"Morgen? Ja klar, kein Problem!"


Und ich saß also da, schaute diesen Bericht mit erstaunen und fragte mich, was das wohl über uns als Gesellschaft aussagt. Moral adé? Oder einfach nur: es lebe die Fungeneration, jeder verkauft sich so gut er kann?


Irgendwie muß ich soeben an den Werbeslogan "nichts ist unmöglich" von Toyota denken, und daran, daß dieser Slogan wohl niemals treffender wahr als in der heutigen Zeit. Kuriositäten sind an der Tagesordnung, und obwohl ich gerade mal zarte 28 bin, fühle ich mich gelegentlich wie ein Fossil aus alten Zeiten, die bloß noch ein Schatten ihrer Selbst sind, mit Werten die heutzutage anscheinend keinen Pfifferling mehr wert sind, und von einem Ernst, der nicht länger interessiert.


Wie seht ihr diese Geschichte denn, welche Gedanken gingen euch dabei durch den Kopf?


Antworten
Es bedanken sich:
#2
hallo Sothis,


was mir dabei durch den Kopf ging war folgende Frage:

ist das vielleicht eine großangelegte Werbeaktion von und für ebay?
Immerhin gibt es da auf der site (ich sprach vorhin noch mit einem Freund darüber) jetzt einen richtigen Hype- es gibt wohl weitere 4 Frauen die sich mit einem Kasten Bier anbieten und das Gebot soll (ich weiß es nicht sicher, hab es noch nicht überprüft) bei 100.000 Euro derzeit stehen.

Da frag ich mich doch, wer soll denn bitte so viel geld ausgeben für 4 Frauen und dusseligen Kasten Bier, bloß um eine Party zu haben, bei der er die Ersteigerten nichtmal anrühren darf? (denn angeblich soll es da ja nicht um Sex gehen)

alles sehr denkwürdig, wenn du mich fragst....


Sonnengleißen
Antworten
Es bedanken sich:
#3
so, ich habe mir nun doch mal die zeit genommen, bevor ich mich schlafen lege, mal bei ebay zu stöbern- und was da an Angeboten drinsteht haut dem Fass den Boden aus!

Menschen lassen sich für Treffen mit anderen bezahlen, und das nicht zu knapp. Und die Bietenden scheinen derart einsam zu sein, daß sie für ein Treffen mit Wildfremden (inkl. Alk) horrende Summen bieten (derzeitiges Höchstgebot liegt bei etwa 8000 Euro)

Ist das der Untergang des Abendlandes? Ich sage: ja ja und nochmals ja!
Antworten
Es bedanken sich:
#4

schönen guten Abend!


Also ich denke man sollte sich eher fragen, wie pervers eigentlich die Leute sind, die dort bei Ebay mitsteigern, als ob es kein Morgen gäbe. Die jungen Damen haben sicher nicht mit so einem Zuspruch gerechnet. Also jeder normale Mensch würde damit nicht rechnen!!

Des Weiteren darf man natürlich fragen, ob diese Auktion denn auch der Wahrheit entspricht. Immerhin ist dies ein gutes Werbemittel und darin haben die Amis schon viele Unglaublichkeiten vorzuweisen. Selbst wenn man persönlich mitbietet....wer sagt denn, daß nicht ein Mitarbeiter dieses "Wunder-Hauses" im Hinterstübchen sitzt und in letzter Sekunde den Höchstwert bietet. Infos über Kunden gibt Ebay nicht heraus. Es ist natürlich nur eine Hypothese!!!! doch mich deucht es geht in diese Richtung.


Ovanalon

Antworten
Es bedanken sich:
#5
sei mir recht herzlich gegrüßt sothis;

es entfleucht mir ein grinsen:.

sie sind doch schon sklaven , diese funkgesellschaft sollten du , vielleicht wie ich sehn, als Comic figuren.....;

sei gegrüßt Ovanalon;
ich glaube du kennst die realität nicht...
in gewissen kreisen ist diese ein spiel und das mit zuspruch aller beteiligten.
nur würde keiner der beteiligten dieses zugeben, da dieses nicht für die öffentlichkeit gedacht ist und kein sport werden sollte, was jetz wohl daraus wird.......

und ich glaube nicht das je einwessen für eine summe ersteigert wird..nur für alk und eine stehparty

allee comic oder watt

[b:7f5939](Diese Nachricht wurde am 12.11.03 um 04:42 von light-of-hope geändert.)[/b:7f5939]
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Der Mensch wird daran gewöhnt, daß er Handelsware ist. Vor allem jungen Frauen wird nahegelegt, ihren Körper zu verkaufen. Auch schon via Arbeitsamt. Das ist kein Scherz. Da werden bereits Jobs als "Aktmodelle" vermittelt, als Einstieg sozusagen. Die Frage ist halt nur, wem gehört der Körper wirklich? Jeder der zu mehr als 50% fremdbesetzt ist, hat eben nur Minderheitsrechte im Körperfahrzeug. Der Fahrer bestimmt halt den Kurs. um wem s nicht gefällt, der kann ja aussteigen.

Ich glaube, daß weiß jeder. Was wirklich bei solchen Aktionen (eBay) erschreckt, ist die Öffentlichkeit mit der das gehandhabt wird. Das legt wiederum Zeugnis darüber ab, wie weit die schon sind bzw. was sie glauben, sich öffentlich erlauben können.

Es ist aber auch ein Test. Wenn sich tatsächlich noch große Mehrheiten finden, die sich darüber echoffieren, geht man eben gegen sowas (eBay) vor und die Bürgerseele findet ihren Frieden. Denn es gibt ja doch noch eine Gerechtigkeitsinstanz , die nicht zuläßt, daß irgendetwas ausufert.<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm32.gif" alt="" />


Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zitat:Denn es gibt ja doch noch eine Gerechtigkeitsinstanz , die nicht zuläßt, daß irgendetwas ausufert


Rofl Rofl Rofl
selten so gelacht.....
Antworten
Es bedanken sich:
#8
wie Paganlord schon anführte, soll der Mensch daran gewöhnt werden, Handelsware zu sein- da gehe ich völlig konform, ohne mit der Wimper zu zucken.
Und es gibt immer mehr von diesen Entwertungsmaschinerien (oder wie sollte ich sie nennen?).... im Fernsehen wimmelt es nur so von irgendwelchen aberwitzigen und völlig abstrusen Serien, die genau darauf aufgebaut sind, und mit einem Kopfschütteln sehe ich welchen Zulauf solche .... wie nenn ich es am besten? Häh? .... Versuchsreihen haben (ja, ich würde sagen das trifft es ganz gut).
Es wurde hier schon vom Untergang des Abendlandes gesprochen..... ich wage zu sagen, daß es sich längst schon im Verwesungsstadium befindet, bei dem Gestank der da meine Nase ereilt....
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat: soll der Mensch daran gewöhnt werden, Handelsware zu sein-

Tiere sind schon lange Handelsware und kaum einer kümmert sich darum. Es ist "normal" Tiere zu besitzen und sie sogar ungestraft quälen und töten zu dürfen. Es ist nur logisch das da der nächste Schritt kommt, und auch Menschen zur Handelsware degradiert werden. Dazu benötigt man ja die Armut, die künstlich geschaffen wird. Ohne Armut gäbe es auch keinen Menschenhandel und ohne perverse Nachbarn gäbe es keinen millionenfachen Tiermord.

Inka
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Das ist leider wahr, daß Tiere nicht mit dem nötigen Respekt und der nötigen Achtung behandelt werden, sondern sogar im Gesetzestext als Sache (!!) angeführt werden.
Eine Haltung, die mich schon seit Kindesbeinen sehr betrübt und mir auch immer schon absolut unverständlich war. Traurig
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 8 Stunden am 23.11.12018, 07:40
Nächster Neumond ist in 21 Tagen und 9 Stunden am 07.12.12018, 09:21
Letzter Neumond war vor 8 Tagen und 5 Stunden