Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mobiltelefon pro & kontra [geteilt] Trinkwasserqualität
#21
Dazu ein aktuelles Schülerexperiment aus Dänemark, das sehr plakativ die schädlichen Einflüsse von Mobilfunkstrahlung zeigt. Es muß "natürlich" erst unter Laborbedingungen wiederholt werden (was wahrscheinlich nie passieren wird), aber ich finde das Ergebnis eindeutig:

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/05/schuler-experiment-zu.html

Dort kann jeder sehen (und bei Bedarf selbst ausprobieren), wie stark sich EM-Felder wie WLAN und Mobilfunk auf organisches Leben auswirken und die Programmierung der Zellen durcheinander bringen. So etwas finde ich sehr viel aussagekräftiger, als irgendwelche Messwerttabellen und Langzeitstudien, die nur dazu dienen der Mobilfunkindustrie mehr Zeit zu verschaffen, den Mist zu verkaufen. So "toll und praktisch" die "kabellose Welt" auch ist, der Preis dafür ist mMn zu hoch.

Die feinstofflichen und psychologischen Auswirkungen sind eh' nicht beweisbar, das muß dann jeder selbst merken. Wie Paganlord oben bereits schrieb - das Mobiltelefon ist die negative Steigerung der Armbanduhr und taktet den Träger auf "Matrix-Gleichschaltung" ein.

Die nächste "Stufe" steht übrigens bereits in den Startlöchern. "Google Glasses" ersetzt das Telefon durch eine Brille, die dem Träger ständige Kommunikation und Vernetzung via mobilem Internet verschafft. Dazu entwickelt Google (Motorola) bereits "neue Authentifizierungstechniken", die mittels "elektronischer Tätowierung" oder "Elektrolytpille" funktionieren:

http://www.ibtimes.com/google-pill-passwords-electronic-tattoos-works-motorola-focuses-innovating-authentication-methods

Wenn man es lange genug bewirbt und die "offensichtlichen Vorzüge" herauskehrt, werden die Massen das Zeug bedenkenlos schlucken, sich tätowieren lassen und solche Brillen aufsetzen. Vor 30 Jahren hätte man das Gleiche auch über Mobiltelefone sagen können.
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Über diese Brille kam neulich irgendwo ein Bericht... ist selbstverständlich superpraktisch, das Ding. Evil1 In dem Zusammenhang ging es auch um Tattoo-Codes. Letzteres finde ich besonders bemerkenswert, da ja weltweit im letzten Jahrzehnt eine wahre Tattoo-Welle losgetreten wurde. (Ein Schelm, wer Böses denkt. Fettes Grinsen ) Somit ist der Schritt zum Tattoo-Code auch kein großer mehr, die Massen haben den Tätowierkult schon angenommen, und er wurde salonfähig gemacht.
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#23
Was für eine endlose Diskussion um eine schier eindeutige Angelegenheit ...
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#24
Naja, Haelvard, für Dich und die meisten hier mag das ja eindeutig sein, aber für jemanden wie mich ist das halt alles total neu, und das gibt halt Diskussionsbedarf. Wie soll ich denn sonst dazulernen und was verändern können, wenn hier keiner drauf eingehen und mir Hintergründe darlegen würde? Also bitte ich um ein bißchen Geduld und Verständnis und danke allen, die sich soviel Zeit für mich nehmen.

Kann Euch auch versichern, daß Euer Engagement nicht in Luft verpufft. Ich werde definitiv Änderungen in meinem Leben vornehmen - und daß ich jetzt seit knapp drei Monaten konsequent Ernährung und "Drogenkonsum" um- und abgestellt habe, zeigt hoffentlich, daß ich es ernst meine und nicht nur heiße Luft von mir gebe Biggrin

Liebe Grüße,
Cleo



(07.06.12013, 09:21)Novalis schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45046#pid45046Dazu ein aktuelles Schülerexperiment aus Dänemark, das sehr plakativ die schädlichen Einflüsse von Mobilfunkstrahlung zeigt. Es muß "natürlich" erst unter Laborbedingungen wiederholt werden (was wahrscheinlich nie passieren wird), aber ich finde das Ergebnis eindeutig:

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/05/schuler-experiment-zu.html

Dort kann jeder sehen (und bei Bedarf selbst ausprobieren), wie stark sich EM-Felder wie WLAN und Mobilfunk auf organisches Leben auswirken und die Programmierung der Zellen durcheinander bringen. So etwas finde ich sehr viel aussagekräftiger, als irgendwelche Messwerttabellen und Langzeitstudien, die nur dazu dienen der Mobilfunkindustrie mehr Zeit zu verschaffen, den Mist zu verkaufen. So "toll und praktisch" die "kabellose Welt" auch ist, der Preis dafür ist mMn zu hoch.

Ups... da bleibt mir nur die Frage: Wie sieht denn aus Fachmannsicht der "ideale" (i. S. v. möglichst gesundheitsverträgliche) heimische Internetanschluß aus? Wenn ich eh alles umgestalte, mache ich doch da auch gleich weiter... Danke, Novalis!
Und wie war das nochmal mit dem schlafverträglichen Wecker?? Hatte ich das richtig in Erinnerung, daß ein batteriebetriebener geht?
Und wo wir schon beim Thema Elektrik im Schlafzimmer sind, habe ich dazu auch noch eine Frage: Wir würden evtl. gern im Schlafzimmer einen Rolladen nachrüsten lassen (haben nur im EG welche). Es ist aber kein Platz für einen Rolladengurt; er müßte elektrisch angetrieben werden. Will ich nicht im Schlafzimmer, woraufhin der Rolladenbauer mir dann als Alternative ein Angebot mit Solarantrieb gemacht hat.
Abgesehen davon, daß das die Sache um´s anderthalbfache verteuert (um! nicht auf!) - ist Solarstrom kein Strom? Hat der da was falsch verstanden, oder ich?
Danke vielmals!!

Liebe Grüße,
Cleo


PS: Momentan behelfe ich mir mit einem Rollo von Aldi zu 12,95€ - ich schätze mal, bei der Lösung wird´s langfristig bleiben Lol
_______________________________________________________
Erfolg realisiert sich in Sprüngen! (Jörg Löhr)
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Meine Aussage ist nicht persönlich zu nehmen.
Der Sachverhalt ist eindeutig! Mobilfunk ist schädlich und wer es nutzt, muß mit diesen gesundheitlichen Beeinträchtigungen leben und diese in Kauf nehmen, aber nicht wegignorieren oder gar schönreden.

Im besten Fall hat man einen Plan im Kopf, diesen Umstand für die Zukunft zu optimieren, indem man das Strahlending abschafft oder den Gebrauch verringert, so gut es eben geht.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#26
(08.06.12013, 11:51)Cleopatra schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45051#pid45051Ups... da bleibt mir nur die Frage: Wie sieht denn aus Fachmannsicht der "ideale" (i. S. v. möglichst gesundheitsverträgliche) heimische Internetanschluß aus? Wenn ich eh alles umgestalte, mache ich doch da auch gleich weiter... Danke, Novalis

Nach Möglichkeit immer Kabel.
WLAN im Router abdrehen (oder von Deinem Provider abdrehen lassen) und Kabel anhängen. Einfach bei denen drauf bestehen, auch wenn das für die unverständlich ist. Nicht großartig versuchen zu erklären. Das bringt nix.

(08.06.12013, 11:51)Cleopatra schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45051#pid45051Und wie war das nochmal mit dem schlafverträglichen Wecker?? Hatte ich das richtig in Erinnerung, daß ein batteriebetriebener geht?

Also der einzig brauchbare wäre meiner Meinung nach ein mechanischer (sofern man mit dem Ticken des mechanischen Uhrwerks zurecht kommt).
Die sind aber selten geworden meiner Erfahrung nach.
Batteriegetriebener oder solarbetriebener ist noch die beste Alternative dazu, aber trotzdem weit weg vom Kopfende stellen.
Mit der Zeit wird aber Dein Körper lernen vor dem Wecker aufzuwachen.

(08.06.12013, 11:51)Cleopatra schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45051#pid45051Und wo wir schon beim Thema Elektrik im Schlafzimmer sind, habe ich dazu auch noch eine Frage: Wir würden evtl. gern im Schlafzimmer einen Rolladen nachrüsten lassen (haben nur im EG welche). Es ist aber kein Platz für einen Rolladengurt; er müßte elektrisch angetrieben werden. Will ich nicht im Schlafzimmer, woraufhin der Rolladenbauer mir dann als Alternative ein Angebot mit Solarantrieb gemacht hat.
Abgesehen davon, daß das die Sache um´s anderthalbfache verteuert (um! nicht auf!) - ist Solarstrom kein Strom? Hat der da was falsch verstanden, oder ich?

Als Alternative dienen ev. Innenrollos z.B. Velux: http://www.veluxshop.at/
sind zwar etwas teurer als die von Aldi, aber da hast z.T. auch Wärmeschutz, ... etc.
Alles mechanisch.

LG

PS: Solarstrom ist auch Strom, aber dadurch, daß nicht an das Verteilungsnetz der EVUs angehängt, hast Du keine zusätzliche Pulsung und Rückkopplung von anderen Stromabnehmern/Kunden
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#27
(08.06.12013, 14:55)Hælvard schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45052#pid45052Meine Aussage ist nicht persönlich zu nehmen.
Der Sachverhalt ist eindeutig! Mobilfunk ist schädlich und wer es nutzt, muß mit diesen gesundheitlichen Beeinträchtigungen leben und diese in Kauf nehmen, aber nicht wegignorieren oder gar schönreden.

Ist angekommen! :-)


(08.06.12013, 14:55)Hælvard schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45052#pid45052Im besten Fall hat man einen Plan im Kopf, diesen Umstand für die Zukunft zu optimieren, indem man das Strahlending abschafft oder den Gebrauch verringert, so gut es eben geht.

Ist in Arbeit, der Plan! :-)


(09.06.12013, 15:16)Knight schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45053#pid45053
(08.06.12013, 11:51)Cleopatra schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45051#pid45051Ups... da bleibt mir nur die Frage: Wie sieht denn aus Fachmannsicht der "ideale" (i. S. v. möglichst gesundheitsverträgliche) heimische Internetanschluß aus? Wenn ich eh alles umgestalte, mache ich doch da auch gleich weiter... Danke, Novalis

Nach Möglichkeit immer Kabel.
WLAN im Router abdrehen (oder von Deinem Provider abdrehen lassen) und Kabel anhängen. Einfach bei denen drauf bestehen, auch wenn das für die unverständlich ist. Nicht großartig versuchen zu erklären. Das bringt nix.

*HOIL* Das verbannt uns dann nicht nur zum Telefonieren in den Keller, sondern auch für sämtliche Internetaktivitäten... ich denke, mittelfristig werde ich mich doch mal für eine Umlegung des Anschlusses erkundigen, ob das machbar ist und was das kosten würde.


(09.06.12013, 15:16)Knight schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45053#pid45053
(08.06.12013, 11:51)Cleopatra schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45051#pid45051Und wie war das nochmal mit dem schlafverträglichen Wecker?? Hatte ich das richtig in Erinnerung, daß ein batteriebetriebener geht?

Also der einzig brauchbare wäre meiner Meinung nach ein mechanischer (sofern man mit dem Ticken des mechanischen Uhrwerks zurecht kommt).

Nee, das geht ÜBERHAUPT nicht. Selbst das tick-ähnliche Geräusch vieler Batteriewecker hindert mich am Einschlafen. Ich brauche absolute Stille zum Ein- und Durchschlafen, hab´ leider einen wahnsinnig leichten Schlaf, schon von Kindheit an. Außerdem hab´ ich sowieso am liebsten einen Radiowecker, weil ich mich lieber von den Klängen klassischer Musik aus dem Schlummer reißen lasse als von einem typischen Wecker-Piepsen.

Wäre es - zumindest für einen Übergang - schon als Verbesserung zu werten, wenn ich meinen derzeitigen Radiowecker vom Netz nehme und mit Batterie betreibe? Der hat so ein Batteriefach, das eigentlich als Notstrom gedacht ist, falls mal der Strom ausfällt, daß man dann die Uhrzeit und Weckzeit nicht neu einstellen muß. Und mittel- oder langfristig muß ich dann mal sehen, was für Alternativen sich für mich ergeben.


(09.06.12013, 15:16)Knight schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45053#pid45053Batteriegetriebener oder solarbetriebener ist noch die beste Alternative dazu, aber trotzdem weit weg vom Kopfende stellen.

Ähm, und wie betätigt man dann den dringend benötigten Schlummeralarm? Biggrin Morgens gut aus der Koje kommen gehörte in den letzten 45 Jahren NICHT zu meinen ausgeprägtesten Talenten... Da geht der Trend dann vermutlich zum Zweitwecker mit achtminütigem Abstand oder so... ;-)


(09.06.12013, 15:16)Knight schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45053#pid45053Mit der Zeit wird aber Dein Körper lernen vor dem Wecker aufzuwachen.

Scheinbar weiß mein Körper das nicht, daß er das lernen können wird. In immerhin 14 Schuljahren, in denen man ja jeden Morgen zur gleichen Zeit auf mußte, ist immerhin nix der gleichen passiert. Und in den letzten 20 Jahren Berufstätigkeit (ok, die war nicht immer gleichförmig, da war Gleitzeit, Außendienst etc. dabei) ist auch nichts dergleichen passiert. Aber ich lese gerade "Sonnendiät" von David Wolfe und halte nach 100%ig erfolger Nahrungsumstellung eigentlich fast jedes Wunder für möglich... unter Umständen sogar, daß ich mich noch zum ausgeschlafenen Frühaufsteher wandele... Lol Man wird sehen!


(09.06.12013, 15:16)Knight schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45053#pid45053Als Alternative dienen ev. Innenrollos z.B. Velux: http://www.veluxshop.at/
sind zwar etwas teurer als die von Aldi, aber da hast z.T. auch Wärmeschutz, ... etc.
Alles mechanisch.

Beim Innenrollo bleibt der unerwünschte Nebeneffekt erhalten, daß bei gekipptem Fenster der Lichtschein der Straßenlaterne quasi genau auf´s Kopfkissen fällt. Das ist eigentlich der Hauptgrund, warum ich einen Rolladen wollte - da kann man das Fenster kippen, aber es bleibt stockeduster. Aber naja, das ist nicht sooo dramatisch, das Schlafzimmer hat noch ein zweites Fenster zur Seite ´raus, wo nur Luft, aber kein Licht ´reinkommt. Bleibt´s also für´s erste mal beim Innenrollo.


(09.06.12013, 15:16)Knight schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45053#pid45053Solarstrom ist auch Strom, aber dadurch, daß nicht an das Verteilungsnetz der EVUs angehängt, hast Du keine zusätzliche Pulsung und Rückkopplung von anderen Stromabnehmern/Kunden

Ah, danke für die Erklärung. EVU ist Energieversorgungsunternehmen, richtig?

Über zu wenig Beschäftigung die nächste Zeit meines Lebens brauche ich mir jedenfalls keine Gedanken zu machen - ist ja ´ne Menge zu tun!

Liebe Grüße und wieder herzlichen Dank für alles!

Cleo
_______________________________________________________
Erfolg realisiert sich in Sprüngen! (Jörg Löhr)
Antworten
Es bedanken sich:
#28
Novalis:
Zitat:Es muß "natürlich" erst unter Laborbedingungen wiederholt werden (was wahrscheinlich nie passieren wird), aber ich finde das Ergebnis eindeutig:

Könnte schon sein, dass es wiederholt wird, nur publiziert ... ?
Aber der Ausgang ist ohnehin fraglich, da die "Wissenschaftler" i.d.R. nicht wissen, welche Umgebungsparameter das Ergebnis verfälschen. Dem Lebendigen sind sterile, metallverseuchte Kunstlichtumgebungen nämlich mind. genauso abträglich wie die chaotische EM-Verseuchung.
Sogar die Qualität des Glases (bei einer Schale oder Kasten in dem die Keimlinge (die aber wiederum selbst Lichtträger sind) evtl. zur Beobachtung stehen) kann und wird Ergebnisse verzerren, da z.B. normales Glas UV-Licht - und damit eine wichtige "Nahrungsquelle" - größtenteils blockiert.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#29
Ich schlafe super ein und durch. Aber egal wie lange ich schlafe, ich bin immer zerschlagen morgens. Und schlage mir gerade mit der Hand vor den Kopf, weil ich seit Jahren ein Handy als Wecker benutze Hmm
Antworten
Es bedanken sich:
#30
(08.06.12013, 14:55)Hælvard schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=45052#pid45052Meine Aussage ist nicht persönlich zu nehmen.
Der Sachverhalt ist eindeutig! Mobilfunk ist schädlich und wer es nutzt, muß mit diesen gesundheitlichen Beeinträchtigungen leben und diese in Kauf nehmen, aber nicht wegignorieren oder gar schönreden.

Im besten Fall hat man einen Plan im Kopf, diesen Umstand für die Zukunft zu optimieren, indem man das Strahlending abschafft oder den Gebrauch verringert, so gut es eben geht.

Was nicht geht ist, daß man andere damit belästigt.
Nur weil man zu bequem ist, sich anders zu organisieren.

Wenn man dann als 'Wissender' Freunden so ein Ding schmackhaft macht, kann man das durchaus mal hinterfragen ...



(29.09.12015, 20:55)verdandi schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mobiltelefon-pro-kontra-geteilt-Trinkwasserqualit%C3%A4t?pid=48999#pid48999Ich schlafe super ein und durch. Aber egal wie lange ich schlafe, ich bin immer zerschlagen morgens. Und schlage mir gerade mit der Hand vor den Kopf, weil ich seit Jahren ein Handy als Wecker benutze  Hmm

Was sind Deine praktischen Konsequenzen, die aus dieser Erkenntnis resultieren?
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fehler überdenken [geteilt aus Rabenvögel] Andrea 2 1.091 07.08.12015, 18:23
Letzter Beitrag: Hælvard

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 6 Tagen und 15 Stunden am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 21 Tagen und 4 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 8 Tagen und 2 Stunden