Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Moringa Heil- und Lebensmittelpflanze mit 18 Aminosäuren
#1
Gruß,
habe Gestern einen interessanten Bericht gesehen, und zwar geht es um die MORINGA Pflanze.
Diese Pflanze enthält 18 Aminosäuren (schon fast ein Wunder) hat damit jemand Erfahrung.
Hier der Link: http://youtu.be/2b7bv1pLd7s (geht los ab 1:00 Min)
Ich habe die jetzt mal bestellt und werde die ausprobieren. Wer Lust hat kann ja das Thema abonnieren. Ich schreib wenn ich genaueres weiß und getestet habe.
Sollte die Pflanze wirklich so gut sein (?) eignet sie sich hervorragend als Heilpflanze, Lebensmittel, und vor allen Dingen als hochwertiges Krisenvorsorgemittel (getrocknet).
Abschreckend ist derzeitig der Preis für Tee 100g= 15-20€
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Aloe = 24 Aminosäuren.

Ätschibätschi ;-)

Probiers aber mal aus, Krisennahrung ist ein tolles Thema...
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Nette Pflanze die Aloe aber wenn das bei Wikipedia stimmt wird ich die dann doch nicht als Hauptmalzeit permanent einnehmen wollen. Also als "alter" Survival-Prepper ist und bleibt meine beste Pflanze die überall verfügbare und Wasser anzeigende Brennessel. Nur leider hat sie nicht so starke Heilwirkung. Da kommt mir hoffentlich die Moringa (getrocknet und selbst angebaut) stark entgegen. Hoffnungsschimmer..... Aber ich gebe Bescheid
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Ja, das ist nur eine Ergänzung zur Vorbeugung oder Stärkung, bei der es um Klasse und nicht Masse (Sättigung und Grundversorgung) geht.

Ich kann mir vorstellen, daß das auch als Not-Flüssignahrung sicherlich paßt, aber bei den Mengen wird das zum einen etwas teuer, und eine Grundsättigung fehlt dann noch immer.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat:Nur leider hat sie nicht so starke Heilwirkung.

Oh, das stimmt gar nicht bzw. ist nur eine Betrachtungssache. Die Brennessel ist stark harntreibend und wirkt daher entgiftend auf den Körper. Gerade in einer "Krisensituation" könnte es sein, daß der Mensch mehr Gifte aus Umwelt und Nahrung aufnimmt, als sonst üblich. Die Brennessel sorgt durch ihre Art sozusagen vor, daß sich diese Gifte nicht weiter im Körper ablagern können (und damit Krankheiten verursachen), sondern daß die Gifte sofort wieder ausgeschwemmt werden.
Was man will – nicht was man wünscht – empfängt man.

Cosima Wagner
Antworten
Es bedanken sich:
#6
ergänzend zu der Brennessel - sie schmeckt vorzüglich und besitzt mehr Vitamine als der "gesunde Spinat". Roh oder gekocht wie Spinat mit Sahne und Gewürze - ein Geschmackserlebnis!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zitat: Roh oder gekocht wie Spinat mit Sahne und Gewürze - ein Geschmackserlebnis!

Na das ist mal ein guter Tipp, danke! Immerhin wächst die Brennessel an vielen Orten und in großen Mengen Daumen hoch Aber ich fürchte mit den Vitaminen ist nicht mehr viel, wenn man sie erstmal gekocht hat.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
(27.12.12013, 01:13)siegurd schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Moringa-Heil-und-Lebensmittelpflanze-mit-18-Aminos%C3%A4uren?pid=46259#pid46259Nette Pflanze die Aloe aber wenn das bei Wikipedia stimmt wird ich die dann doch nicht als Hauptmalzeit permanent einnehmen wollen. Also als "alter" Survival-Prepper ist und bleibt meine beste Pflanze die überall verfügbare und Wasser anzeigende Brennessel. Nur leider hat sie nicht so starke Heilwirkung. Da kommt mir hoffentlich die Moringa (getrocknet und selbst angebaut) stark entgegen. Hoffnungsschimmer..... Aber ich gebe Bescheid

Aloe ist eine Heilmpflanze und genau so sollte sie verwendet werden.
Die abführenden (und damit bei der oralen Anwendung problematischen) Stoffe sind im Blattmantel, trotzdem kann dieser Teil der Pflanze äußerlich angewendet werden.
Das Blattgel is dagegen sehr zur innerlichen Anwendung zu empfehlen, auch wenn es etwas eigenartig schmeckt ...
Auch Moringa wäre so zu verwenden und sicher keine dauerhafte Hauptmahlzeit. Die Werbetexte und -Aussagen sind ähnlich wie bei Noni oder anderen nicht in Europa heimischen Pflanzen die man vermarkten will.

Brennessel ist, wie von anderen schon erwähnt, ein wichtiges lokales Heilkraut, dass durchaus auch einige Zeit als Hauptnahrung verwendet werden kann. Wenn Du meinst, dass es nicht genug Heilkräfte besäße, dann empfehle ich Dir Thymian, Salbei, Rosmarin, Knoblauch und Zwiebel als Kräutermischung für die Hauptmahlzeit zum Würzen. Dann hast alles was Du brauchst und brauchst nichts exotisches Lächeln
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Ja, habe mir das mal durchgesehen, Moringa wächst bei uns net richtig - ist zu kalt.

Trotzdem kann es natürlich als getrocknet als Ergänzungsmittel gebunkert werden.

Ich persönlich nehme da z.B. aber lieber Wolfbeeren/Gojibeeren, die geben im Winter von innen recht warm, ähnlich wie Grünkohl und haben auch Sättigungseffekt. Halten in Rohkostqualität ein paar Jahre (getrocknet). Das empfinde ich dann als etwas passendes, weil es hier nichts vergleichbares gibt (zumindest habe ich noch nichts entdeckt), das lange halbar ist und in der problematischen Winterzeit diese Wirkung hat.

Richtige "Unabhängigkeit" wird aber letztlich nur durch Beschäftigung mit dem Thema lokale Kräuter, Wurzeln etc. erreicht.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Vielen Dank für die vielen guten Tipps
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 5 Tagen und 4 Stunden am 25.09.12018, 04:53
Nächster Neumond ist in 19 Tagen und 5 Stunden am 09.10.12018, 05:48
Letzter Neumond war vor 10 Tagen und 4 Stunden