Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mutige Frauen
#11
Zitat:Jugendliches Trotzverhalten oder politische Überzeugung? Ich tendiere eher zu dem ersteren, denn die persönlichen Erlebnisse und Emotionen haben sie entscheidender geprägt, als ihr politischer Sachverstand oder gar eine gesellschaftliche Philosophie. Das letztere wäre -von einem gerade 21jährigen jungen Mädchen- auch eine utopische Vermutung.

Bitte lese Dir noch einmal die Flugblätter der Geschwister Scholl durch!!!

Du wirst mehr als nur jugendliches Trotzverhalten darin erkennen.
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Schwarzer September schrieb:Jugendliches Trotzverhalten oder politische Überzeugung? Ich tendiere eher zu dem ersteren, denn die persönlichen Erlebnisse und Emotionen haben sie entscheidender geprägt, als ihr politischer Sachverstand oder gar eine gesellschaftliche Philosophie. Das letztere wäre -von einem gerade 21jährigen jungen Mädchen- auch eine utopische Vermutung.

Bitte lese Dir noch einmal die Flugblätter der Geschwister Scholl durch!!!

Du wirst mehr als nur jugendliches Trotzverhalten darin erkennen.
Das will ich gerne tun. Aber zuvor eine Frage: Bist Du der Meinung, daß die beiden die Flugblätter selbst verfaßt haben? Ich denke, daß es der Freund, der Soldat gewesen ist, welcher der "Ideologe" in den Reihen der Freunde gewesen war.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Ist doch auch egal, ob nun so herum oder anders. Ich habe sie für ihre Standhaftigkeit sehr bewundert, als ich es damals las.

Inka
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Ob der Soldat sie nun verfasst hat, die Geschwister selbst oder alle zusammen, ist in der Frage sekundär. Letztendlich standen sie gemeinschaftlich zu dem Inhalt.
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:Letztendlich standen sie gemeinschaftlich zu dem Inhalt.

Ja natürlich, aber aus welcher Motivation heraus?
Ich meine, sie (Sophie Scholl) drückte so ihr Unverständnis für die Zustände und Verhältnisse aus. Sie hatte ein Verständnis für ihrer Meinung nach besseren Verhältnissen, es war ein Ideal, eine gefühlte Ungerechtigkeit, die sie ändern wollte.
Ich verstehe es so: Es ist wie ein gegen den Strom schwimmen, man weiß bzw. denkt das richtige zu tun. Erst wenn man eine andere Sicht der Dinge bekommt (eigenes Erleben -> Erkenntnis -> Weisheit), ändert man seine Sicht- und Handlungsweise. Solange das nicht der Fall ist, geht man seinen Weg. Andernfalls würde man sich und seine eigenen Ideale verraten.
Und deswegen hat sie, wie auch alle anderen Menschen, die konsequent (ihrem Ideal entsprechend) ihren Weg gehen, meinen Respekt!
Denn darum geht es in diesem Fall.
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Starke Frauen Inara 16 13.177 25.06.12017, 18:04
Letzter Beitrag: Hælvard
  Das Leben der Frauen im antiken Rom Hælvard 9 6.716 30.09.12014, 23:41
Letzter Beitrag: Hælvard

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 5 Tagen und 12 Stunden am 23.11.12018, 07:40
Nächster Neumond ist in 19 Tagen und 14 Stunden am 07.12.12018, 09:21
Letzter Neumond war vor 10 Tagen und 1 Stunde