Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neutralität im Alltag
#21
neutralität ist keineswegs unmöglich.
das nichtäußern deiner meinung beispielsweise wäre schon sehr neutral.
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Baphomet schrieb:Hallo!
Eine neutrale Einstellung, egal ob thematisch/personell, gibt es nicht!
Der Punkt ist...das ich meine Meinung zur jeweiligen Situation/Person klar und direkt äußere oder für mich behalte. Welche Handlungsweise man verfolgt bleibt sicherlich jedem selbst überlassen. Devil2
Hallo Baphomet!

Lies doch erst einmal im Forum und verstehe, was hier mit Neutralität gemeint ist. Du liest ein Schlagwort und schreibst irgendetwas daher.

Grüße Violetta
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#23
Zu dem was vor dem ichbinokdubistnichtok geschrieben wurde:
Ich gebe dir, Nuculeuz, recht, auch wenn die Konsequenz eigentlich wäre, dass alle Lehrer ihre Stelle abtreten müssten, weil es einfach ungeheuer viele verhaltensgestörte Kinder gibt. Ich kenne Referendare, die ihre lehrtätigkeit noch gar nicht richtig angefangen haben und an dem Stress schon völlig zerbrochen sind, weil sie nicht genügend Autorität besitzen.
Autorität ist also wichtig - doch Autorität beruht auch auf Vertrauen der Kinder, und da die meisten Kinder nicht in der Lage sind, ihr Vertrauen intuitiv zu verteilen, ist Vertrauen eine Emotion. Das widerspricht ja dem nicht, was Paganlord schon angedeutet hat - Kinder sind emotional, weil sie sich einem Vorbild anpassen, also fremdgesteuert sind???
Sehe ich das richtig?
Weil meine "innere Stimme" laut widerspricht und mir sagt, Kinder haben einen wesentlich natürlicheren Umgang mit der Intuition als wir bereits verformte Wesen.

Noch was anderes: Ist hier ein Ort, um Alltagserlebnisse mit Neutralität und Emotion zur Diskussion zu stellen, oder gibt es dafür einen besseren Platz?
Antworten
Es bedanken sich:
#24
Zitat:an dem Stress schon völlig zerbrochen sind, weil sie nicht genügend Autorität besitzen.

Dann sollen sie eben einen anderen Beruf wählen! Sollen Sie doch zerbrechen an Ihrer Fehleinschätzung, wenn sie zerbrechen wollen...
Die Zeit des Trennens des Spreus vom Weizen hat begonnen! Das wirkt sich auf allen Ebenen aus!

Gruß
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Neutralität im Alltag bedeutet: Sich um nichts zu kümmern, was einen nicht tatsächlich etwas angeht. Gemeint ist also das völlige Heraushalten aus anderer Leute Angelegenheiten. Der Detektiv muß den Dieb selbst schnappen, die Verkäuferin muß den heruntergefallenen 10-Mark-Schein selbst bemerken, der Nachbar muß seine eigenen Erfahrungen mit dem Versicherungsvertreter machen. Solange uns niemand fragt, behalten wir unseren Senf für uns.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neutralität: Ein Feedback verdandi 2 1.474 20.10.12015, 00:48
Letzter Beitrag: verdandi
  Neutralität und Verhalten Cleopatra 18 5.834 22.06.12013, 22:56
Letzter Beitrag: THT
  Neutralität in meinem Alltag nguyen 2 3.408 14.08.12007, 17:41
Letzter Beitrag: Paganlord
  Neutralität Gatanya 8 4.303 14.07.12005, 22:47
Letzter Beitrag: Gatanya

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 6 Tagen und 21 Stunden am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 21 Tagen und 11 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 19 Stunden