Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neutralität in meinem Alltag
#1
Neulich war ich in einer mehr oder weniger alltäglichen Situation, wo ich erst emotional reagieren wollte, mich dann aber doch neutral verhalten habe und das gar nicht verkehrt war.

Also, es war nach einem Seminar vor einigen Monaten bei einem älteren Professor. Anschließend habe ich mich mit einer Frage an ihn gewandt. Er hat es mir erklärt, dabei hat sich der Raum geleert. An seinem Verhalten hat mich da etwas beunruhigt, so eine Art funkeln in den Augen, und er kam mir immer näher. Ich war drauf und dran das Gespräch zu unterbrechen und überstürzt den Raum zu verlassen. Dann aber habe ich mich wieder unter Kontrolle gebracht, genau angehört was er da erzählte, und es ergab keinen Sinn. Deshalb habe ich ein paar seiner Worte aufgegriffen und angefangen, zu dem Thema irgendetwas zusammen zu improvisieren und drauflosgesabbelt, daraufhin hat er den Faden verloren und ich konnte mich in aller Ruhe aus dem Raum stehlen.

Naja, wenn man deutsch wie vietnamesisch spricht, also ohne Betonung und sehr, sehr schnell, versteht keiner mehr etwas.

Dazu, tut mir leid, dass das so eine alltägliche Situation war und kein großer Kampf gegen die emotionale Verseuchung der Welt! Aber es war ein für mich sehr ungewöhnliches Gefühl und ich habe einmal gespürt, wie es ist, nicht emotional und berechenbar, sondern intuitiv zu handeln.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo nguyen!

Nach Deiner Beschreibung klingt es schon eher wie ein Annäherungsversuch Deines Professors. Man könnte auch sagen, da hat die "Chemie" nicht gestimmt, Blinzeln und Deine erste Fluchtreaktion ist nur verständlich.

Zitat:Dazu, tut mir leid, dass das so eine alltägliche Situation war und kein großer Kampf gegen die emotionale Verseuchung der Welt! Aber es war ein für mich sehr ungewöhnliches Gefühl und ich habe einmal gespürt, wie es ist, nicht emotional und berechenbar, sondern intuitiv zu handeln.

Jeder kämpft für sich gegen die Tendenzen emotonial verseucht zu werden, und gegen Fremdbeeinflussungen, daher ist es nicht notwendig sich dafür zu entschuldigen.

Meine Grüße
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:die emotionale Verseuchung der Welt!

Das ist wirklich wahr und ein ganz ganz wichtiger Punkt: die emotionale Verseuchung der Welt.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neutralität: Ein Feedback verdandi 2 1.471 20.10.12015, 00:48
Letzter Beitrag: verdandi
  Neutralität und Verhalten Cleopatra 18 5.827 22.06.12013, 22:56
Letzter Beitrag: THT
  Neutralität im Alltag Balu 24 14.298 19.01.12008, 19:09
Letzter Beitrag: Paganlord
  Neutralität Gatanya 8 4.300 14.07.12005, 22:47
Letzter Beitrag: Gatanya

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 2 Stunden am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 15 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 15 Stunden