Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nie wieder Fleisch?
#1
...ein Film, der kürzlich auf arte lief. Nichts Neues, trotzdem immer wieder gut, daß auf die Problematik des Fleisch-Konsums hingewiesen wird. Aus Sicht der verschiedenen Ansätze, die dieser Bericht liefert, müßte doch eigentlich auch die Logik eines Fleischessers erreicht werden. Eigentlich...

Zitat eines Konsumenten: "Huhn, rotes Fleisch, Fisch - was sonst? Es gibt doch keine Alternative. Von was soll ich mich sonst ernähren? Von Gemüse?"

Was für eine absurde Idee aber auch... Lol

http://videos.arte.tv/de/videos/nie_wieder_fleisch_-6547386.html
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#2
(28.03.12012, 17:36)Agni schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Nie-wieder-Fleisch?pid=41377#pid41377...ein Film, der kürzlich auf arte lief. Nichts Neues, trotzdem immer wieder gut, daß auf die Problematik des Fleisch-Konsums hingewiesen wird. Aus Sicht der verschiedenen Ansätze, die dieser Bericht liefert, müßte doch eigentlich auch die Logik eines Fleischessers erreicht werden. Eigentlich...

Zitat eines Konsumenten: "Huhn, rotes Fleisch, Fisch - was sonst? Es gibt doch keine Alternative. Von was soll ich mich sonst ernähren? Von Gemüse?"

Was für eine absurde Idee aber auch... Lol

http://videos.arte.tv/de/videos/nie_wieder_fleisch_-6547386.html

Danke Agni,

sehr guter Film!

Waldläufer

Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ich bin der Meinung, daß Arte auch wirklich der einzige letzte Sender im deutschen Fernsehen ist, wo ab und an noch etwas vernünftiges läuft.
Wenn man von Wettkämpfen auf Eurosport mal absieht. Biggrin
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Als ich noch einen Flimmerkasten hatte, habe ich auch Arte geschaut. Da liefen nette französische Filme.

Ich kann mich nicht errinern, ob da Werbung lief? Wenn, dann war sie nicht so agressiv.

Zurück zum Thema "Nie wieder Fleisch".


Zitat Dr. Bruker:

"Die allgemeine Empfehlung ist, Fleisch müsse gegessen werden, um den Eiweißbedarf zu decken. Wenn überhaupt, gelingt dies nur mit rohem Fleisch. Da ein Ochse zu groß ist, empfehle ich zum Frühstück drei kleine Mäuse oder eine Ratte. Aber roh und ganz. Auch mit Schwanz und Hirn und Fell und Knochen und Blut und Leber und allem."

Eine kleiner Witz am Rande.

Da greift man doch lieber zu einer ganzen Möhre, oder? Das natürliche Ekelempfinden bei dieser Vorstellung müßte reichen, um sich fleischlos zu ernähren.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat:Ich kann mich nicht errinern, ob da Werbung lief? Wenn, dann war sie nicht so agressiv.

Keine Werbung,
und ja, die französischen Filme und Serien sind echt klasse.

[Bild: PosterVisituers.jpg]
[Bild: 51R4YGYMGGL._SL500_AA300_.jpg]
[Bild: Jean-de-florette.jpg]

Um nur mal Beispiele zu nennen, die schaue ich doch allemal lieber als diese abgedroschenen inhaltlosen Hollywoodfilme. Es lebe die französische Kultur und die deutsch-französische Freundschaft!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Ich finde keine Funktion wie ich ein Thema eröffnen kann.Häh?

Mich interessiert was nimmt man zu sich ?
Im Alltag nicht beim Rohkostwettbewerb !!!!Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hallo Liza!

Ich versuche genau so zu essen, wie beim Rohkostwettbewerb auch. Es gibt hin und wieder mal ein bißchen gekochtes, aber nur frisch zubereitet und vollwert. Meistens esse ich einfach nur nach meiner Rohkost die Reste. Lol


Antworten
Es bedanken sich:
#8
'n Guten:

guten Appetitt: http://www.mindenerblatt.de/aktuell/aus-aller-welt/137781-kentucky-fried-chicken-muss-entschaedigung-zahlen
Antworten
Es bedanken sich:
#9
(04.04.12012, 01:00)Liza schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Nie-wieder-Fleisch?pid=41418#pid41418Mich interessiert was nimmt man zu sich ?
Im Alltag nicht beim Rohkostwettbewerb !!!!Winken

Hallo Liza,
ich bin der Meinung, wenn man gesund ist, kann man eigentlich alles essen. Alles Eßbare ist gemeint, nichts Giftiges, Verdorbenes, sonstiger Art Ungenießbares, versteht sich. Also auch die nicht so günstigen Sachen wie raffinierten Zucker, Gekochtes usw. Man sollte es aber nicht übertreiben damit, sonst wird aus gesund deshalb vielleicht doch noch krank.
Nicht so günstig sind alle den Organismus nicht vitalisierenden Nahrungsmittel, so beschreibe ich es mal ganz allgemein. Es gibt aber auch krankhafte Zustände, in denen man genau diese Nahrungsmittel schlecht verträgt. Soweit sollte man es möglichst gar nicht erst kommen lassen, und ansonsten muß man das eben berücksichtigen.

Einen Nachteil könnte eine ständige reine Rohkosternährung vielleicht haben. Erkrankt man dann dennoch, hat man das nicht mehr im Ärmel, um dem Organismus einen Vitalschub durch eine Umstimmung zu geben. Ich stelle mir das so in etwa vor wie bei Heilkräutern, die im Falle einer Erkrankung dann nicht mehr so gut wirken, wenn man sie vorher schon ständig zu sich genommen hat, oder sie auch zu lange einnimmt. Ob diese Überlegung aber wirklich richtig ist?
Hat man jedoch eine Erkrankung mithilfe einer Ernährungsumstellung überwunden, kann man nicht gut wieder zurück zu einer nicht rein vitalisierenden Ernährung, sonst riskiert man eher einen Rückfall, jedenfalls dann, wenn der Organismus erst oberflächlich genesen war. Vitalisierende Nahrung, oder vielleicht besser ausgedrückt: Sich günstig auswirkende Nahrung, muß m.E. auch nicht rein roh sein, auch nicht vegan, gekochte Hirse, Leinölquark, mal als Beispiele genannt.

Vermeiden sollte man Zusatzstoffe, einige haben "nur" ungünstige Wirkungen auf die Vitalität eines Nahrungsmittels, sie behindern aber nur den Nutzen, schädigen nicht aktiv (glaube ich wenigstens), einige andere Zusatzstoffe sollte man aber lieber ganz ausklammern.
Das ist jetzt aber nur mein eigener grober Leitfaden, letztlich muß jeder seine Ernährung individuell an sich selbst anpassen, wie oben auch angeschnitten.

Und wenn ich mir noch ein persönliches Anliegen erlauben darf: Bitte setze doch hinter einen Satz nicht gleich mehrere Ausrufezeichen, so dringend kann es doch gar nicht sein, die Welt ist doch voll von Informationen über gesunde Ernährung. Winken
Gruß, Andrea
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:ich bin der Meinung, wenn man gesund ist,

Gesund ist kein Zustand, der vom Himmel fällt, werte Andrea. Man muß durch Ernährung und Bewegung dafür sorgen, daß unser Körpergefährt auch mit zunehmenden Jahren seine "Gesundheit" behält.


Zitat:kann man eigentlich alles essen.

Wenn man krank werden will = ja.

Dein Text liest sich zusammengefaßt so: Wer das "Glück" hat gesund zu sein, der kann im Grunde alles essen. Wer "krank" ist, der muß eben aufpassen.

Genauso könnte ich jetzt sagen: "Wer krank ist, der kann alles essen und trinken usw., er kann ja nicht 2 x krank werden. Wow
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Heißhunger auf Fleisch Cleopatra 41 14.408 10.08.12013, 22:13
Letzter Beitrag: Cleopatra
  Kräuterwissen wieder im Kommen? Knight 0 1.611 16.03.12012, 10:56
Letzter Beitrag: Knight

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 3 Stunden am 23.11.12018, 07:40
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 4 Stunden am 07.12.12018, 09:21
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 10 Stunden