Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nie wieder Fleisch?
#21
Ja, das muß wirklich raus. Soviel Gifte ... Wow
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Zitat:Jedenfalls, dieser Müll muß doch irgendwie raus aus dem Körper, oder??

Ganz sicher!

Was die Unreinheiten im Gesicht betrifft, so liegt es nahe, daß es Entgiftungserscheinungen sind. Gibt es denn noch andere 'Nebenwirkungen', die Dir seit der Umstellung aufgefallen sind?
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#23
Hallo Cleopatra,

ich vermute auch sehr stark, daß es sich bei deinen Anzeichen um Entgiftungserscheinungen handelt. Frauen entgiften meistens etwas stärker über die Haut im Gesicht. Jede Phase der Entgiftung kann sich jedoch auch anders zeigen. Magenschmerzen, Durchfall, Erbrechen oder sogar Fieber können sich zeigen, wenn man sich zum Beispiel sehr sehr schlecht ernährt hat und von jetzt auf gleich Rohkost ißt.

Schaue doch mal, ob du einen hohen Anteil an Nüssen zu dir nimmst. Da hatte ich bei der letzten Rohkostkur Schwierigkeiten. Trinkst du genügend?
Hast du auch andere Dinge verändert? Waschmittel, neue Kleidung, Wohnungsumfeld (auch ökologische Waschmittel sind nicht allergiefrei), Pille abgesetzt (hier auch Entgiftung oder Spät-Akne) usw...

Ist halt nicht so genau einzugrenzen ... aber irgendwann sieht man durch ... Blinzeln

Liebe Grüße
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#24
Zitat: Jedenfalls, dieser Müll muß doch irgendwie raus aus dem Körper, oder??

Ja, der Müll kommt auch raus Biggrin Und es gibt auch etwas zur Unterstützung für die Haut - nämlich:

Grüne Smoothies für die Schönheit
Wegereich-Smoothie für die Haut

3-4 Tassen Wegerich (ich habe Breitwegerich genommen), frisch gepflückt
1 Avocado
ein bißchen Wasser

Der Smoothie wird direkt auf die Haut aufgetragen, er hilft bei Insektenstichen, Ausschlägen und kann die Gesundheit der Haut verbessern. Ein prima Mittel, auch bei Ekzemen und Akne.

Quelle: Grüne Smoothies von Viktoria Boutenko
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Hallo, zusammen,

ich danke Euch herzlich für Eure Unterstützung und die guten Tips!

Haelvard, zu weiteren Nebenwirkungen kann ich sagen, daß auch meine... ähm... Verdauung den Eindruck erweckt, als ob da tonnenweise Dreck meinen Körper verlassen würde... Wie schon erwähnt hatte ich ja vor einem Jahr schonmal ein paar Wochen vegane Rohkost gemacht und eine sehr angenehme, leichte, gut funktionierende Verdauung seinerzeit, aber NICHT das, was derzeit abgeht...

Erato, Du sprichst viele interessante Aspekte an, die ich noch gar nicht bedacht hatte: An Kleidung, Wohnraum, Putz- und Waschmitteln hat sich nichts verändert, das kann man dann wohl ausklammern. Nüsse esse ich - tja, wieviel wäre zuviel? 5 bis 8 Pekannüsse am Tag, oder die entsprechend größere Anzahl an kleineren Nüssen wie Hasel-, Walnüsse oder Mandeln. Ist das zuviel?

Trinken tu ich ca. 3 Liter am Tag, zum Frühstück Schwarztee, ansonsten Kräutertees, Leitungswasser (kommt hier in München frisch aus den Bergen, also kein aufbereitetes Brauchwasser) und seeeeeehr dünne Saftschorle. Kein Kaffee, keine Milch, schmeckt mir nicht ;-)

Sirona, danke für das Rezept! Muß zwar erstmal googlen, wie diese Pflanze ausschaut und wo ich die dann hier in der Gegend finde, aber das gehört ja zu den schönen Seiten meiner neuen Lebenseinstellung.

Ganz lieben Dank nochmal und herzliche Grüße,
Cleo
_______________________________________________________
Erfolg realisiert sich in Sprüngen! (Jörg Löhr)
Antworten
Es bedanken sich:
#26
Cleo ...bleib einfach am Ball...mir z. B. hat es über die Jahre
hinweg immer wieder geholfen...wenn ich bei Wandmaker
und Konsorten einfach mal wieder gelesen habe. So eine Ernnäh-
rungsumstellung erfordert viel Disziplin vor allem wenn sie dauerhaft
sein soll. Durch verschiedene Lebensumstände und Veränderungen
hat man dann etwas anderes im Kopf...aber bestimmt nicht wie ernähre
ich mich heute richtig ...sondern es geht nur darum wie erledige ich
jetzt meine Aufgaben...und satt werden muss ich ja auch. Da wirste
echt gefordert. Und wenn man gescheitert ist dann fängt man wieder neu an. So einfach ist das...und immer und immer wieder...und je länger das D A U E R T so sicher weiss man das man auf dem richtigen
Weg ist . Obst und Gemüse als Rohkost sind für mich Idealernährung.
Gemüse noch gesaftet einfach als Enzymlieferant Daumen hoch

Sende liebe Grüsse
Antworten
Es bedanken sich:
#27
Liebe Liza,

danke für die Aufmunterung und Durchhaltemotivation!! :-)

Da ich im Moment "auf der Suche nach einer neuen Herausforderung" bin (= neudeutsch für "arbeitslos"), habe ich ja genug Zeit und Muße, mich gesund zu ernähren und eventuelle Gelüste nach Ungesundem zu kompensieren - ob nun mit Honig im Tee, Trockenfrüchten oder einem Spaziergang, irgendwas wirkungsvolles findet sich immer bisher :-)

Und wenn ich dann wieder Arbeit hab´, bin ich hoffentlich schon so dran gewöhnt, daß das von allein geht. Da ich eh nie ein Kantinengeher war und mir immer ein Brotzeitpäckchen mitgenommen habe, wird sich in Zukunft nicht viel ändern, außer dem Inhalt des Brotzeitpäckchens: anstatt belegter Brote und Keksen wird es eben Rohkost enthalten :-D

In diesem Sinne: dranbleiben!! ;-)

Liebe Grüße,
Cleo
_______________________________________________________
Erfolg realisiert sich in Sprüngen! (Jörg Löhr)
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Heißhunger auf Fleisch Cleopatra 41 13.311 10.08.12013, 22:13
Letzter Beitrag: Cleopatra
  Kräuterwissen wieder im Kommen? Knight 0 1.496 16.03.12012, 10:56
Letzter Beitrag: Knight

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 10 Stunden am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 8 Stunden am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 22 Stunden