Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Odin in Hannover
#1
Gestern waren wir in Hannover, um uns dort die am Landesmuseum stehende Odin-Statue anzusehen.

Der hannoversche Bildhauer Friedrich Wilhelm Engelhard (1813-1902), der auch das Edda-Frieze erschaffen hat, schuf die Odin-Statue 1888 aus Kalkstein.

Im Jahr 1901 wurde das Standbild auf der Rückseite des Landesmuseums aufgestellt, 1943 entfernt und 1987 wieder an seinem alten Standort plaziert.

Wie auch in Sanssouci wird die Figur über die kalte Jahreszeit hin eingepackt, um sie zu schützen!
Wer sie also in echt bestaunen möchte, muß das in den warmen Monaten tun.

Eine sehr schöne Statue, doch fällt dem mythologiekundigen Betrachter ein fehlendes Detail, im wahrsten Sinne des Wortes, ins Auge. Warum hat Engelhard bei dieser detaillierten Arbeit darauf verzichtet, Odin mit nur einem Auge darzustellen? Hat er dieses Detail tatsächlich übersehen? Ich meine, wenn man sich das Edda-Frieze https://www.pagan-forum.de/Thema-Das-Edda-Frieze anschaut, dann erkennt man sehr schnell, daß der Bildhauer und Künstler hier Kenntnis von den mythologischen Geschichten hatte. Schließlich sind seine beiden Raben, Hugin und Munin, die beiden Wölfe, Geri und Freki, und sein Speer Gungnir mit abgebildet. Auch sein Thron Hlidskialf ist reich verziert und gut in Szene gesetzt.

Allerdings wird Odin auch auf dem Edda-Frieze mit zwei intakten Augen dargestellt.
Diese Frage muß wohl vorerst offen bleiben ...

Dennoch: Es ist eine sehr schöne Statue, und ich freue mich, daß Odin in unseren Landen ein weiteres Denkmal hat.

   

   
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 1 Tag, 3 Stunden und 6 Minuten am 25.09.12018, 04:53
Nächster Neumond ist in 15 Tagen und 4 Stunden am 09.10.12018, 05:48
Letzter Neumond war vor 14 Tagen und 5 Stunden