Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PET-Flaschen in der Kritik
#11
Lohe schrieb:@ Haelward:
Es scheint, als hätte die Erde eine Krankheit, ein Bakterium, das sich immer mehr ausbreitet und seinen Wirt nach und nach ausbeutet und zerstört. Jeder müsste sich eigentlich Verpflichtet fühlen, die Ressourcen zu schonen und durch Wiederverwertung zu bewahren, soweit das möglich ist.

Grüße für euch

Du kannst mich ruhig dutzen Blinzeln

Wie schon gesagt, das ganze Elend läßt sich immer wieder auf die Überpopulation des Zweibeiners zurückführen.
Würden nur 100 Menschen auf dem Planeten leben, könnte jeder 10 Autos fahren. Die Natur könnte das ohne Anstrengung kompensieren. Weiterhin könnte sich dann auch niemand aufschwingen, die anderen beherrschen zu wollen.

Aber zurück zum Thema:
Was ist denn an Mehrweg-Glasflaschen auszusetzen?
Das ist doch in Anbetracht der Umweltverträglichkeit eine gute Lösung.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Lieber Haelvard *lacht*,

ich habe an Glasflaschen gar nichts auszusetzen, Erato machte sich dazu Gedanken:

Erato schrieb:Was ist mit Glas? Flaschen werden gespült. Kann das alle Unreinheiten entfernen? Oder ist das Reinigunsmittel nicht zu aggressiv und hat es Auswirkungen? Und was passiert, wenn diese Gläser wieder eingeschmolzen werden? Galsflaschen werden vielseitig verwendet. Werden sie getrennt voneinander geschmolzen? Ist es dann noch "reines" Glas? Oder sind dort auch Stoffe zu finden, die sich wieder lösen können?

Das war nicht meine Meinung, ich habe versucht mit einer Alternative anzuknüpfen.
Ich finde Glasflaschen ebenso völlig in Ordnung.

Grüße für Dich.
"Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen"
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Zitat:Jeder müsste sich eigentlich verpflichtet fühlen, die Ressourcen zu schonen und durch Wiederverwertung zu bewahren, soweit das möglich ist.

Jeder müßte sich eigentlich verpflichtet fühlen, weitere Schädlingsgeburten (Kinder) zu verhindern. Stattdessen wird Frau Gaia (die Erde) mit immer neuen Körpergenerationen regelrecht zubombardiert. Die wollen alle essen, irgendwo wohnen, ihre Autos fahren und diese natürlich abends auf einen Parkplatz stellen.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat:Schädlingsgeburten

Treffender kann man es nicht formulieren!
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:Die wollen alle essen, irgendwo wohnen, ihre Autos fahren und diese natürlich abends auf einen Parkplatz stellen.

Man muß heute in den Großstädten und auch in den kleineren Gemeinden abends auf den Parkplätzen immer wieder beobachten, daß die Fahrer dieser Autos vor völliger Sinnlosigkeit ihres Daseins auch auf diesen Parkplätzen verweilen; ihre Umwelt mit drönendem Lärm aus ihren Fahrzeugen belästigen und überall ihren Müll liegen lassen. Dazu gehören nicht nur in Scherben liegende Flaschen.
Wie sollte man solchen Leuten auch nur irgendeinen Funken von Verantwortungsbewußtsein zusprechen?

Wenn ich das also sehe, dann wird mir nur wieder klar, daß diese Welt so nicht errettenswert ist.
Also beschließe ich mich auf mich und mein Umfeld zu konzentrieren, denn nur hier kann ich tatsächlich etwas bewirken. Sei es im Bezug auf Pfandflaschen oder eben diesen Flaschen, die auf den Parkplätzen rumlungern, die eigentlich nicht wert sind, daß man sie erwähnt.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Zitat:Jeder müßte sich eigentlich verpflichtet fühlen, weitere Schädlingsgeburten (Kinder) zu verhindern. Stattdessen wird Frau Gaia (die Erde) mit immer neuen Körpergenerationen regelrecht zubombardiert. Die wollen alle essen, irgendwo wohnen, ihre Autos fahren und diese natürlich abends auf einen Parkplatz stellen.

Das sollte Grundvoraussetzung sein, ändert aber leider nichts an der momentanen Situation, es sei denn, Gaia rüttelt mal wieder mehr an der natürlichen Auslese.

Haelvard, es ist wirklich erstaunlich, mit welchem schwachsinnigen Zeitvertreib sich manche begnügen.
"Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen"
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 2 Tagen und 23 Stunden am 25.09.12018, 04:53
Nächster Neumond ist in 17 Tagen am 09.10.12018, 05:48
Letzter Neumond war vor 12 Tagen und 9 Stunden