Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rohkostwettbewerb Frühling '12
#11
Hallo zusammen,

der erste Tag ist schon fast geschafft. Soviel Appetit habe ich auch irgendwie gar nicht. Nüsse machen wirklich den Bauch voll.

Zwei neue Teilnehmer, nämlich Ela und Agni, darf ich auch begrüßen. Bei Fragen bitte kurz per KM melden oder einfach hier in den Ordner schreiben.

Dann allen viel Spaß beim RKW und viel Erfolg,

Harcos



Hallo Pamina und Agni,

bitte wirklich einmal beim Hersteller nachfragen, wie das hergestellt wird. Da bin ich nämlich auch skeptisch.



Nocheinmal an alle:

Zitat:3. Jeder muß sich (vor Nahrungsaufnahme) selbst entsprechend informieren und somit beweisen können, daß es sich bei seiner Nahrung um Rohkost gehandelt hat (Produktname, Hersteller, Bezugsort, eventuell Herstellungsverfahren).

Das kann doch gar nicht so schwer sein, sich an Regeln zu halten. Es sind immer dieselben, die irgendwas ausprobieren wollen, aber nicht wissen, was sie da gekauft haben. Wenn man sich nicht einhundertprozentig sicher ist, läßt man die Sache halt weg. Das ist immer wieder das gleiche zum Beginn des RKW, da kann man echt die Uhr nach stellen Zack

Wer den RKW zum ersten Mal michtmacht, kennt natürlich noch nicht alles. Aber gerade die, die schon oft mitgemacht haben, sollten sich schon langsam damit auskennen.
“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Also ich habe Hunger wie ein Wolf und esse gerade Unmengen.

Außerdem habe ich festgestellt, daß es als Neuling in Sachen reiner Rohkosternährung gar nicht so einfach ist, die reine Rohkost aus dem Lebensmittelangebot herauszufiltern. Manches von dem man denkt, ist ja Rohkost, ist's dann doch nicht, weil irgendwie behandelt.
Eine interessante Erfahrung.
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Huhu Agni,

ja da kann man mal sehen wie abhängig man von Kochnahrung ist. Aber das ist alles ganz normal, gerade wenn man zum ersten Mal drei Wochen RKW mitmacht.

Rohkost ist ganz einfach definierbar: Alles, was in der Natur wächst und nicht verändert oder behandelt wurde. Obst und Gemüse, da kann man nichts verkehrt machen. Falls man mal was "spannenderes" essen möchte, dann muß man halt ganz genau hinschauen. Im Zweifel, wie gesagt, einfach weglassen.

Hier gibts 'ne Menge schöner Gerichte:

http://www.pagan-forum.de/Thema-Rohkostrezepte

Fünf Seiten Rohkostrezepte, selbst zubereitet und mit Bildern. Das sollte für drei Wochen reichen ;-)
“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Antworten
Es bedanken sich:
#14

Hallo Harcos,

Zitat:Das kann doch gar nicht so schwer sein, sich an Regeln zu halten. Es sind immer dieselben, die irgendwas ausprobieren wollen, aber nicht wissen, was sie da gekauft haben.

das ist aber nicht fair. Letztes mal waren die Einträge nur nicht immer 100%ig ausgeschrieben, aber Rohkost war das immer. ;-)
Mein Mandelmus von TerraSana war im Bio-Fachladen genau der, bei dem keine gerösteten Mandeln inhaltlich gekennzeichnet waren. Bei anderen (günstigeren Produkten) stand geröstet dabei.
Wenn bei diesem Wettbewerb sogar "alle" Nüsse erlaubt sind, wo ist dann der Unterschied? Z.B. sind Cashewkerne sogut wie nie Rohkost. Und die meisten Supermarktnüsse sowieso nicht, das merke ich schon beim Geschmack.

Gruß,

Pamina
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Hallo Pamina!

Die Sache ist, daß bei Dingen wie z.B. Mandelmus aus dem Speiseplan heraus nicht klar wird, daß es sich dabei um Rohkost handelt, denn Mandelmus ist keine typische oder mir bekannte Rohkost. Es ist ja durchaus möglich, daß Mandelmus Rohkost ist, es deutet aber im Speiseplan nichts darauf hin. Klar, schaue ich bei Unklarheiten auch selbst nach. Es muß aber eben auch immer gleich im Plan auf den ersten Blick erkennbar sein.

Wenn denn Mandelmus tatsächlich nur aus pürierten Mandeln besteht, wieso macht man das nicht einfach selbständig in der Küche. Da würde dann auch keiner nachfragen ;-)

Also bitte nochmal direkt beim Hersteller erfragen.

Mit "alle Nüsse" ist gemeint, daß sie unabhängig von der Schälweise verwendet werden können. Cashewkerne mechanisch zu schälen ist sehr teuer, deshalb werden sie bei den meisten Herstellern blanchiert. Die sind jetzt halt zugelassen, um den RKW etwas zu erleichtern.

Liebe Grüße,

Harcos
“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Harcos schrieb:ja da kann man mal sehen wie abhängig man von Kochnahrung ist.

Oh ja. Blink Mein Darm reinigt sich auch gerade, hatte es wohl nötig.

Mir fällt auf: Ich brauche weniger Schlaf und bin trotzdem sehr erholt am Morgen.

Zuerst hatte ich Bedenken, daß ich zu sehr abbaue, was ich derzeit nicht brauchen kann, da ich mich nicht in einer "Ruhephase" befinde und gerade viel los ist, aber meine Bedenken haben sich bisher nicht eingestellt. Im Gegenteil, bis auf ein nahezu ständiges Hungergefühl (lästig, aber ich kann damit umgehen), bin ich fit und fühle mich sehr gut.

Harcos schrieb:http://www.pagan-forum.de/Thema-Rohkostrezepte

Bei den Rezepten werden vereinzelt Kokosflocken verwendet. Die mag ich auch gerne, habe mich bisher nicht getraut, sie zu nehmen, da ich nicht weiß, wie die getrocknet werden. Kann mir jemand etwas dazu sagen?

Weißes Mandelmus: Rapunzel gibt an, daß alle ihre Nußmuse für die Rohkosternährung ungeeignet sind. Traurig


Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Hallo Agni,

Zitat:Mir fällt auf: Ich brauche weniger Schlaf und bin trotzdem sehr erholt am Morgen.

Das kenne ich auch. Gerade nachmittags stellt sich bei mir immer ein Tief ein. Gestern und heute war alles gut. Der Körper braucht vermutlich eben keine Pause, um die böse Kochnahrung zu verdauen.


Zitat:Zuerst hatte ich Bedenken, daß ich zu sehr abbaue, was ich derzeit nicht brauchen kann, da ich mich nicht in einer "Ruhephase" befinde und gerade viel los ist, aber meine Bedenken haben sich bisher nicht eingestellt. Im Gegenteil, bis auf ein nahezu ständiges Hungergefühl (lästig, aber ich kann damit umgehen), bin ich fit und fühle mich sehr gut.

Ich für meinen Teil habe über den Tag auch viel mehr Energie. Ich fühle mich halt weniger schlaff und träge und zugegebener Maßen auch ein Stück weit ausgeglichener. Persönlich bin ich auch der Meinung, daß man Rohkost in jeder Lebenslage essen kann. Egal, ob man einen anstrengenden Tag hat oder nicht.

Was mir an der Rohkost fehlt, ist das Schlemmen. Mal hier eine Tofuwurst und da mal Bratkartoffeln, lecker Auflauf oder abends die Bio-Chips auf dem gemütlichen Sofa. Wenn man aber mal in den Körper hinein hört, wird man immer feststellen, daß der Körper das gar nicht will. Der meckert rum, wird dick und krank, müde und träge. Jetzt schon, nach drei Tagen, gehts mir schon wieder deutlich besser. Immer wieder erstaunlich.


Zitat:Rapunzel gibt an, daß alle ihre Nußmuse für die Rohkosternährung ungeeignet sind.

Ja, hätte mich jetzt auch gewundert. Schön, daß du das eigenständig recherchiert hast Daumen hoch

Kokosflocken mag ich jetzt nicht so. Da bin ich im Moment auch überfragt, ob es die in Rohkostqualität gibt, könnte es mir aber durchaus vorstellen. In den Lifebar-Riegeln ist ja auch Kokos drin.

Liebe Grüße,

Harcos
“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Harcos schrieb:Was mir an der Rohkost fehlt, ist das Schlemmen. Mal hier eine Tofuwurst und da mal Bratkartoffeln, lecker Auflauf oder abends die Bio-Chips auf dem gemütlichen Sofa. Wenn man aber mal in den Körper hinein hört, wird man immer feststellen, daß der Körper das gar nicht will. Der meckert rum, wird dick und krank, müde und träge.


Genau damit habe ich mich die letzte Zeit auch auseinandergesetzt und das war für mich auch Grund, beim RKW mitzumachen. Ich merke, meine Ernährung ist nicht optimal für meinen Körper und ich werde auch schwach bei Bratkartoffeln, Chips und Co., von ungesundem Süßen ganz zu schweigen. Mir geht es jetzt auch darum, diesen Kreis durch drei Wochen reine Rohkost zu durchbrechen. Vorsorglich habe ich mir bei Lifefood auch Süßes besorgt und auch schon gegessen und verblüffenderweise habe ich überhaupt keine Gelüste Richtung Schokolade oder Schokoriegel mehr. Mehr noch, sie fangen an, mich abzustoßen (gemeint ist "konventioneller" Süßkram). Allein das finde ich schon klasse, erst recht, wenn es sich schon nach nur drei Tagen einstellt.

Im großen und ganzen hat mein Körper von Anfang an positiv auf die Nahrungsumstellung reagiert. Nach drei Tagen war eine beginnende Sehschwäche einfach weg! Der Dauerhunger verschwindet auch allmählich und ich merke, daß die Massen an gemischtem Salat, die ich in mich hineingeschaufelt habe, mir nicht guttun. Von der Menge her nicht (zu viel auf einmal) und vor allem von der Mischung her nicht. Letzteres hat mich zunächst verwundert, da ich, wenn ich Kochkost zu mir nehme durchaus als Mahlzeit auch mal die selben Salatmischungen esse und dann keine Reaktion kommt. Ich werde Salate jetzt mal etwas weniger vielseitig gestalten um herauszufiltern, was passt und was nicht.

Mir geht's blendend. Fettes Grinsen



Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Ja, die ersten drei Tage. Bei mir ist das auch so.

Ich finde außerdem, daß die neuen Regeln vieles sehr viel leichter machen. Man ist einfach flexibler, die Speisen kann man abwechslungsreicher gestalten. Sirona schreibt ja auch fast täglich neue Rezepte in das Forum. Das ist auch gut für den Kopf und die Motivation. Man merkt gar nicht, daß Woche eins schon beendet ist.
“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Harcos schrieb:Ich finde außerdem, daß die neuen Regeln vieles sehr viel leichter machen. Man ist einfach flexibler, die Speisen kann man abwechslungsreicher gestalten. Sirona schreibt ja auch fast täglich neue Rezepte in das Forum. Das ist auch gut für den Kopf und die Motivation. Man merkt gar nicht, daß Woche eins schon beendet ist.

Zwar nehme ich ja erst das erste Mal an dem Wettberwerb teil, aber ich finde auch, daß es aufgrund der "Sonderzulassungen" erleichtert worden ist. Da ist der Anreiz, den RKW mitzumachen, sehr viel größer! Man ist flexibler und bekommt mehr Handlungsspielraum.

Ich freue mich schon auf die zweite Woche, auch wenn ich gestern durch die dunklen Tiefen meines Tales gewandert bin und machen Müll entdeckt und entsorgt habe.

Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Speiseplan 3. Woche, Rohkostwettbewerb Frühling '12 Harcos 9 3.347 20.03.12012, 23:50
Letzter Beitrag: Fortuna
  Speiseplan 2. Woche, Rohkostwettbewerb Frühling '12 Harcos 9 3.655 12.03.12012, 00:59
Letzter Beitrag: Pamina
  Speiseplan 1. Woche, Rohkostwettbewerb Frühling '12 Harcos 7 3.741 05.03.12012, 23:21
Letzter Beitrag: Saxorior
  Rohkostwettbewerb Frühling ´06 Ovanalon 120 34.379 18.06.12006, 11:50
Letzter Beitrag: Novalis
  Speiseplan 3. Woche Rohkostwettbewerb Frühling '06 Ovanalon 14 7.812 12.06.12006, 19:03
Letzter Beitrag: Ovanalon
  Speiseplan 2. Woche Rohkostwettbewerb Frühling '06 Hælvard 15 7.725 05.06.12006, 19:35
Letzter Beitrag: KATANA
  Speiseplan 1. Woche Rohkostwettbewerb Frühling '06 Ovanalon 17 10.589 04.06.12006, 00:32
Letzter Beitrag: Hælvard
  Teilnehmer Rohkostwettbewerb Frühling '06 Ovanalon 0 1.647 29.05.12006, 17:12
Letzter Beitrag: Ovanalon

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 5 Tagen und 22 Stunden am 24.10.12018, 18:46
Nächster Neumond ist in 19 Tagen und 21 Stunden am 07.11.12018, 18:03
Letzter Neumond war vor 9 Tagen und 14 Stunden